Sicherheit im Uni-Netz

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von scwork, 26.08.2004.

  1. scwork

    scwork Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Forum,

    ich habe mal eine Frage zur Sicherheit bei HotSpots generell bzw. Wlan an der Uni. Kann seit heute über Wlan ins Uninetz und kostenlos und legal surfen :D. Was mir ein bißchen Kopfweh macht ist der Sicherheitsaspekt. Okay Viren und Trojaner sind wohl nicht so sehr das Thema, aber wie sieht es mit dem Datenklau/vernichtung aus? Geht das überhaupt, wenn man nur im Internet surft. Oder mal anders gefragt: Ist es möglich, dass über die Internetverbindung jemand auf meine Daten zugreift?
    Habe für den Unizugang mir extra ein neuen Benutzer angelegt. Mein sonstiger Hauptbenutzer ist über FileVault geschützt. Prinzipiell kann man somit nicht auf meine Daten zugreifen. Ist doch richtig. Darüberhinaus sind ftp; http und https Proxies aktiviert. Wie schätzt ihr die Gefährdung ein. Der Systemadminstrator an der Uni meint, dass wohl eher Windowskisten betroffen sind und das wohl ne Menge Mist über das Wlan ins Uninetz kommt. Achso, Firewall ist aktiviert und es ist kein Windowssharing oder sonstiges Sharing möglich.

    Bin für Anregungen und Tipps sehr dankbar.
    Bis dann scwork :p
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Prinzipell ist es immer möglich, das jemand an deine Daten kommen kann. Es ist nur eine Frage des Könnens, des Aufwands und der zu erwartenden Beute.

    In deinem Fall aber halte ich es für EXTREM unwahrscheinlich das du in dieser Beziehung Probleme bekommen wirst, da du die grundlegenden Sicherheitsvorschirften schon alle beachtet hast. Für das Uninetz wird die Uni selber auch Ihre Sicherheitsvorkehrungen eingerichtet haben.
    Wenn dann noch euer WLAN der Uni verschlüsselt kommunziert, und eine vernünftige Benutzerauthentifizierung aufweist, würde ich mir da erstmal keine Sorgen machen.

    Also: lehn dich zurück, und genieße.

    cla
    (Oder hast du Material auf deinem Laptop, das die nationale Sicherheit gefährden könnte? :))
     
  3. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    273
    Unser Uninetz ist nur mit einem VPN Client zugänglich, d.h. das Rechenzentrum wird im Schadensfall nachprüfen können wer zu welchem Zeitpunkt mit welcher IP im Netz war. Du bist ja mit Deiner Matrikelnummer registriert, ist zumindest bei uns so.

    Über Deine Daten würde ich mir da keine Sorgen machen. Ohne Dein Passwort kann man eh auf keine Daten auf Deinem Computer zugreifen.
    Wenn kein Sharing aktiviert ist geht das sogar mit Passwort schonmal garnicht. Die Firwall ist wahrscheinlich nicht mal nötig, aber schaden kann sie sicher auch nicht.

    Wer hat Dir denn diesen Verfolgungswahn eingeredet? Klingt ja fast schon paranoid ;)
     
  4. ente

    ente MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    2
    Genau, ein anständiges Passwort 8-Stellig mit Zahlen Buchstaben und Sonderzeichen, so hab´s ich zumindest - und auf gehts!
     
  5. mami

    mami MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir zu Hause würde ich auch nicht auf Anhieb ohne Passwort an meine Daten kommen.
     
  6. scwork

    scwork Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Okay, dann bin ich ja beruhigt. Vielen Dank für eure Einschätzungen. Also eine bißchen paranoia bin ich schon ;), aber ich hatte mal schlechte Erfahrungen gemacht. Bis dann. scwork :D :D
     
  7. nox

    nox MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Sagt mal kann es sein, dass fileVault verbugt ist? ich habe nämlich so den eindruck das die Verschlüsselung meines homeverzeichnisses an dem verlust meiner daten mitschuld ist.

    nox
     
  8. todd

    todd MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    also bei uns ist das Uninetz doch sehr abgesichert. Also ich würde mir da weniger Gedanken machen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen