1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicherheit beim WLAN in WG

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von wavey, 21.05.2005.

  1. wavey

    wavey Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte in meiner WG ein WLAN-Netz aufbauen. Ein Mitbewohner hat so ein Gerät von freenet bekommen, ich habe ein iBook mit WLAN-karte (Airport).
    Wenn ich von ihm das WEP-kennwort bekomme, kann ich mich verbinden, soweit so gut.
    Jetzt aber meine Bedenken: Kann jemand solange ich im WLAN - Netz bin meine Mails die ich sende/empfange abfangen oder lesen? Oder sogar auf meine Festplatte kommen? Websharing, Filesharing ist natürlich deaktiviert. Bin in solchen Sachen leider ein ziemlicher Anfäner, vielleicht kann mir das jemand mit gleicher Problemstellung erklären, wäre nett.
    Gruß wavey
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    13.832
    Zustimmungen:
    302
    Für solche Fälle hast du die Firewall, die du auf jeden Fall aktivieren solltest.
     
  3. csb

    csb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.04.2004
    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    21
    Junge, hab Vertrauen! Hältst Du Dich für so interessant? :)
     
  4. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    4.402
    Zustimmungen:
    347
    WEP-Verschlüsselung ist ziemlich sinnfrei, wenn ihr in der WG nur WLAN nutzt... dann lieber auf WPA umstellen, falls das möglich ist.
     
  5. WEP (128bit) knacken dauert 3min. Also WPA verwenden!!!

    Ansonsten alle Sharing Dienste deaktivieren und die Firewall einschalten. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  6. microboy

    microboy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    3
    könntest du das kurz näher erläutern?

    :D
     
  7. Fabi

    Fabi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    3
    Hier ist ein kleiner Heisec-Artikel zu WEP: http://www.heise.de/security/artikel/59098

    -> also, auf jeden Fall WPA verwenden. Am besten mit einem langen Passwort, was viele Sonderzeichen enthält.
     
  8. Genau kann ichs leider nicht erklären weil ich das nicht selbst mache. Hab die Info von meinem Seminarleiter in "Rechnerarchitektur & Kommunikation". Der hatte das letzten Donnerstag erklärt (anlässlich einer Seminararbeit über WLan). Könnte am Donnerstag nachfragen wie das genau funktionieren soll, aber vielleicht finden sich auch ein paar Leute hier die das bestätigen können.

    So. Hab schnell gegoogelt: ;)
    http://www.wireless-forum.ch/forum/viewtopic.php?p=48899
    http://forum.au-ja.de/viewtopic.php?p=9541
    http://www.gulli.com/aktuell/050518-wep-in-3-minuten-hacken.html

    MfG, juniorclub.
     
  9. MooseATcargal

    MooseATcargal MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Naja, so schnell kann man ein WEP verschlüsseltes WLAN nicht knacken. Da müssen schon einige Datenpakete versand werden, die man mitgesniffed werden um den Schlüssel zu berechnen.

    Es kommt daher drauf an wie der Traffic im WLAN ist. Nur durchs surfen kommt nicht wirklich viel zusammen. Wenn aber mehrere große Dateien transferiert werden, was meistens über WLAN ziemlich fad ist, kommt natürlich einiges an Traffic zusammen.

    Ansonsten kann es schon ein mal ein paar Tage dauern bis man genug Daten gesniffed hat.

    Also so schlimm ist es mit WEP auch nicht, WPA ist aber auf alle Fälle vorzuziehen falls der Router es untersützt. Kann ich mir aber nicht vorstellen wenn der Router von einem Internet Provier zur Verfügung gestellt wird, die haben zumeist nicht wirklich die aktuellsten Modelle.

    Lange Rede, kurzer Sinn, wenn einer wirklich ins Netz will ist es kein Problem für denjenigen mit WEP, nur muß er doch einiges an Zeit mitnehmen. Ich habe hier auch nur WEP Verschlüsselung und kontrolliere hin und wieder die Protokolle und welche Geräte in letzter Zeit verbunden waren, ich hatte noch keine Probleme.

    ABER unbedingt mit 128 Bit verschlüsseln, weniger ist nicht wirklich sinnvoll und man benötigt dementsprechend (viel) weniger Pakete um den Schlüssel zu berechnen.

    Jetzt wars doch kein kurzer Sinn ;).
     
  10. Eben nicht. Dauert gerade einmal 3min. Schau dir die von mir geposteten Links mal durch... :p

    MfG, juniorclub.