SETI@Home Abwärme

Schädel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2003
Beiträge
538
Ich würde gerne mal wissen ob ihr denkt es gibt Probleme mit der Abwärme eines Imac G5 wenn man SETI@Home laufen hat. Bei einem Ibook oder Powerbook würde ich einen Dauerbetrieb "lebensverkürzend" halten
 

cthil

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2004
Beiträge
151
Es ist wohl bei jedem Rechner "lebensverkürzend" wenn er den ganzen Tag voll ausgelastet läuft und somit sehr viel Wärme abgibt. Die thermische Beanspruchung ist nicht zu missachten und eigentlich sind dafür Consumer-Rechner nicht gebaut.

Andererseits hab ich (auf einem PC) jahrelang Seti 24h laufen gelassen und dem Rechner ist nichts passiert. Mittlerweile ist er zwar auf dem Schrott, Seti war aber nicht der Grund dafür :)

Mußt du also selbst wissen, wenn du eine zusätzliche Heizung brauchst und du deine Stromrechnung nicht selbst bezahlen mußt ...

chris
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
Auf dem kleinen iBook 600 meiner Freundin läuft folding@home 24/7 ohne irgendwelche Probleme, auch keine übermäßige Hitzeentwicklung.
Aber auf meinem Powerbook 1.5 brauche ich es gar nicht erst zu starten: nach kurzer Zeit geht der Lüfter an. Ich vermute beim iMac G5 wird das nicht anders sein und ein permanent laufender Lüfter ist eher ungesund (mindestens für den Lüfter selbst).
 

NeonXL

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
109
Hemi Orange schrieb:
Aber auf meinem Powerbook 1.5 brauche ich es gar nicht erst zu starten: nach kurzer Zeit geht der Lüfter an.
Bei mir auch, aber der geht auch schnell wieder aus und ist die meiste Zeit dann auch aus. Springt wohl irgendwie nur "zur Probe" an ;-) Ich habe mein PowerBook allerdings auch "aufgebockt" (mit 2 DV-Kassetten), so das es besser belüftet wird.

Ich vermute beim iMac G5 wird das nicht anders sein und ein permanent laufender Lüfter ist eher ungesund (mindestens für den Lüfter selbst).
Der entstehende Lärm könnte nerven. Beim PowerBook höre ich den Lüfter aber eh kaum.

Gruß, Sascha