Service Kundenservice von Apple

Sonthofen

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Hallo an alle, ich habe seit 2011 ein MacBook Pro. In dieser Zeit habe ich ein paar Erfahrungen gemacht, von denen ich mir sagte: Einmal Apple nie wieder Apple. Ich möchte meine Erfahrungen erzählen und fragen ob ich falsch Beraten wurde oder Apple meiner Meinung nach wirklich so mies mit seinen Kunden umgeht. Ich hatte ca 2 Jahre nach dem Kauf ein Bildschirmproblem, der hatte Streifen, ging an und aus. Ich zum Apple-Händler bzw. zur Werkstatt vor Ort. Die Meinten der Fehler ist Apple bekannt und ich bekomme das ersetzt oder wie der genaue Wortlaut war weiß ich nicht mehr. O.K. dachte ich super, toller Service. Dann 4 Jahre später der selbe Fehler. Ich wieder hin und diesmal. Wir können da nichts machen. A: Zu alt, Apple macht keinen Service mehr dafür und es gibt keine Teile mehr dafür??? Äh, Entschuldigung. En Laptop für über 1000 Euro. Ich erwarte für ein Gerät, mit dem "normal" umgegangen wird, den man Aufrüstet mit Arbeitsspeicher und SSD Festplatte doch mehr als nur die paar Jahre. Der Akku ist auch schlecht, dabei 1 x getauscht auf meine Kosten, doch der hält nur noch 1 Stunde. Die anderen die auf dem Markt sind sollen auch schlecht sein. Da gibt es nichts von Apple. Alles zu alt.!!!! Dann habe ich im Internet gesucht und jemanden gefunden, der Werbung machte, dass er noch Teile (zumindest hatte ich es so verstanden) hat für diese MacBook Pro und diesen Fehler beheben kann. Dann ich dort hingeschickt. Nun erwartete mich eine neue Überraschung. Tut uns leid den Fehler können wir nicht beheben, sie haben bereits ein repariertes Board, da geht nichts mehr. Wie ich habe ein repariertes (gelötetes Board). Ja, sie müssten den Fehler schon mal gehabt haben und Apple hat damals nur schon gebrauchte Reparierte Board getauscht - wie dachte ich, ich dachte ich hätte damals ein neues bekommen. Nur gelächter, das macht Apple nicht!!! Das war für mich der Anstoß nie wieder ein so teueres Produkt zu kaufen. Nur noch um die 400 Euro und das alle paar Jahre, dann habe ich die Scherereien nicht. Bin ich damals falsch beraten worden, frage ich mich. Hätte die Werkstatt damals nicht sagen können, Apple tauscht das zwar, aber nur durch minderwertigen Ersatz. Sie haben aber die Möglichkeit ein neues Board zu kaufen und wir bauen das ein? Oder ist das nicht üblich? Warum ich das Überhaupt frage ist. Ich habe gemerkt, dass ich gerne ein Tablet mit Stift haben möchte, dann kann ich auch Zeichnungen von mir in die Dokumente einbinden. Leider, habe ich in meiner Suche gemerkt bei Tablet, wer wert auf Zeichnungen legt kommt angeblich an Apple nicht vorbei. Doch ich hadere wirklich. Noch mal Apple - ich habe nach diesen Erfahrungen ein ganz schlechtes Bauchgefühl. Was habt ihr für Erfahrungen mit Werkstätten von Apple? Ist die Kundenzufriedenheit Apple echt egal. Ich fühle mich zumindest verarscht.
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.09.2011
Beiträge
5.413
Punkte Reaktionen
3.858
Google mal nach Apple MBP 2011 GPU Defekt... Das Thema ist schon tausende Male besprochen werden.

Es gibt die, die sagen, dass es das Verschulden von Apple ist und die, die sagen, dass Apple nichts dafür konnte..
Einig werden wir uns in diesem Leben nicht mehr, aber lasst die Spiele beginnen. Los gehts! Und viel Spass mit den besten Argumenten der letzten 10 Jahre!

(Popcorn? Anyone? ;) )
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.08.2016
Beiträge
2.792
Punkte Reaktionen
3.543
Was habt ihr für Erfahrungen mit Werkstätten von Apple?

Keine. Denn abgesehen von einem iPhone-Akkutausch auf Gewährleistung musste ich noch nie ein Apple-Gerät reparieren lassen.

Ist die Kundenzufriedenheit Apple echt egal.

Wenn sie das wäre, könnten sie sich als Premiummarke nie am Markt halten.

Mein erster Eindruck: Wieder jemand, der sich brandfrisch anmeldet um zu meckern. Nein, ich habe nichts gegen Kritik, aber Kritik und Meckern sind zweierlei.

Und vielleicht magst du dir ein Füllhorn an Satzzeichen, namentlich Kommata und Gänsefüßchen, zulegen. Wenn du dich dann aus diesem bedienst, verstehen vielleicht auch Leute, was genau du sagen willst. Bedaure, aber für mich sind deine Zeilen inhaltsloses Geschwurbel. Apple hier Mist, Apple da Mist, ohne jede Struktur.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.014
Punkte Reaktionen
13.141
Zumindest hast du ja einmal die Reperatur bekommen, auch wenn da der gleiche Fehler erneut verbaut wurde.
Beim gleichen Defekt beim Mac Mini 2011 gab es nicht mal das.
 

hutschnur1999

Neues Mitglied
Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
24
Apple Geräte sollte man am besten immer teuer kaufen (nie die Basiskonfiguration) mit Apple Care und sie nach ca 2,5 Jahren privat verkaufen.
So sollte man das beste Preis/Gegenwert Verhältnis haben.
 

Sonthofen

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Es geht nicht um Meckern oder dass ich noch Anspruch haben möchte.
Doch wenn mir jemand gesagt hätte, Apple verbaut oder tauscht zwar aus aber nur reparierte Hardware, dann hätte ich die Wahl gehabt selber zu zahlen und dafür neue Hardware. Mich interessiert, ob alle Apple-Händer das so machen ohne die Aufklärung? Wie ist das Überhaupt?
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.08.2010
Beiträge
1.921
Punkte Reaktionen
947
Du warst ja damals garnicht bei Apple, sondern in einer Werkstatt vor Ort. Wenn die da was gebrauchtes einbauen, ist das deren Schuld.
Wenn es mein Rechner wäre, würde ich das selber mal probieren wieder hin zu kriegen.
Aber ob das an einem 9 Jahre alten Rechner noch Sinn macht, ist dann eine andere Sache.
Wenns nicht zu viel kostet, (ca. 50€) würde ich es machen.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.581
Punkte Reaktionen
9.023
So ganz ohne Absatz ist dieser Text quasi unleserlich.
Alles was ich verstehe ist, dass es sich um 2011er Gerät handelt = 9 Jahre alt und zwischendurch von einer "Werkstatt? repariert?
 

Sonthofen

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Das war / ist ein autorisierter Applehändler mit Werkstatt vor Ort.
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2019
Beiträge
2.780
Punkte Reaktionen
1.485
Hatte mal ein defektes Logic-Board beim Mini 2018, die Reparaturabwicklung direkt über Apple lief vorbildlich. Der MIni wurde durch UPS abgeholt, zurück kam ein nagelneues Gerät.
 

hutschnur1999

Neues Mitglied
Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
24
Naja "vorbildlich" ist das nicht, aber durchaus gut. "Vorbildlich" wäre ein Apple Techniker am nächsten Werktag vor Ort gewesen, der ein neues Logic-Board vorbei gebracht hätte. (und ja, andere Firmen bekommen das hin)
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.229
Punkte Reaktionen
4.148
Wenn interessiert die Beratung vor 6 Jahren?
Es gibt immer schwarze Schafe. Von Deiner Erfahrung kann man nicht Verallgemeinern.
Ich hatte mit meinem G4 12" bei/mit Gravis sehr schlechte Erfahrung. Seit dem nie wieder einen Pfennig bei Gravis ausgegeben und sorge dafür, dass keiner in meinem "Einflusskreis" dort etwas kauft.

Das bei Computern, besonders Laptops nach 6 Jahren der Service ausläuft bzw nicht mehr supportet wird, finde ich jetzt nicht komisch bzw bemerkenswert.
Ich wüsste nicht wer das sonst anbietet? Dell, Lenovo? k.A.

Anscheinend bist Du ja die letzten 3-4 Jahre mit den 400€ Laptops nicht schlecht gefahren - also warum zurück zu Apple?

Schau Dir mal die Surface Geräte an - ich denke die stehen die iPads nicht viel nach und passen auch besser in Deinen derzeitigen Nicht-Apple Kosmos
 
Zuletzt bearbeitet:

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.620
Punkte Reaktionen
5.413
Noch mal Apple - ich habe nach diesen Erfahrungen ein ganz schlechtes Bauchgefühl. Was habt ihr für Erfahrungen mit Werkstätten von Apple? Ist die Kundenzufriedenheit Apple echt egal. Ich fühle mich zumindest verarscht.
Du hattest eigentlich nur von daher Pech, dass du mit dem 2011er Modell eines der schlechtesten Modell erwischt hattest, das Apple je im Portfolio hat. Und im Grund ist nicht mal Apple schuld, es ist ein Designfehler des Grafikchips gewesen. Mehr will ich dazu jetzt nicht sagen, der Rest ist hier im Forum zu finden.

Zum Thema Tablet: Ich finde die iPads in allen Varianten sehr gut. Meiner Meinung nach bist du aber am besten Beraten, wenn du dich dazu im Apple Store beraten lässt. Dort kannst du dir dann auch alle Geräte genauer anschaun. Hier auf die Ferne dir einen Rat zu geben aufgrund deiner Ausführung ist, empfinde ich, sehr schlecht.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.249
Punkte Reaktionen
8.904
Doch ich hadere wirklich. Noch mal Apple...
Nein, bitte nicht :rolleyes:

...ich habe nach diesen Erfahrungen ein ganz schlechtes Bauchgefühl.
Nach neun (9) Jahren fällt dir das alles ein? :unsure: Du hast, wie Millionen andere (auch anderer Hersteller) auch, einmal schlechte Erfahrungen gemacht und dein MB ist von 2011... also reif fürs Museum.;)

Ob das mit den Werkstätten immer genau so war, wie du hier schreibst, kann keiner beurteilen, aber deine Erwartungen sind meiner Ansicht nach absolut überhöht. Soll alles immer gratis repariert werden? Irgendwann gibts für gewisse Geräte nun mal keine Ersatzteile mehr, nicht nur bei Apple.
Apple macht keinen Service mehr dafür und es gibt keine Teile mehr dafür??? Äh, Entschuldigung. En Laptop für über 1000 Euro. Ich erwarte für ein Gerät, mit dem "normal" umgegangen wird...
Über 1000 Euro ist jetzt nicht ungewöhnlich für ein Laptop und für ein MB schon gar nicht... alles geht mal kaputt.
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
976
Punkte Reaktionen
579
Kauf dir mal ein Notebook von einem anderen Hersteller. Das wird oft nach 2 Jahren keine Ersatzteile mehr geliefert.
Mein Sprachlehrerin von der VHS hat für ein1,5 Jahre altes Marken Notebook keine Ersatzteile mehr bekommen.
Weil es noch Garantie hatte haben sie ihr einen 200€ Gutschein angeboten.
 

Sonthofen

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
03.11.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Ich schreibe erst jetzt, da ich erst von der Arbeit nach Hause gekommen bin.
Erst mal Danke an die, die eine Konkrete und Konstruktive Aussage gemacht haben.

Es sollte nicht so aussehen dass ich meckere, schimpfen und kein gutes Haar an Apple lass. Da ich mir selber nicht bewusst war wie ich das ganze schreibe wollte ich es eigentlich nur als Bericht wiedergegeben sehen. Nicht mehr. Auch ist mir nicht bewusst, dass ich geschrieben habe ich möchte weiterhin neue Ersatzteile! Ich habe auch mit keinem Wort geschrieben, dass ich es kostenlos haben wollte.

Es sollte ein Bericht sein!

Ich wollte erzählen was ich erlebt haben. Es ist mein erster Apple und da kann man ja nicht von Erfahrung mit Apple reden. Daher wollte ich wissen wie es anderen geht.

Ich habe schon viele PC´s und Laptops gehabt. Einer lebt immer noch der ist auch schon 11 Jahre alt (PackardBell) und funktioniert auch noch, für den bekomme ich sogar noch Ersatzteile. Erst letztes Jahr habe ich diesen selber mit mehr Arbeitsreicher und einer SSD-Festplatte aufgerüstet. Bei dem kann man sogar den Akku einfach tauschen und es gibt auch noch welche. Der tut was er soll. Ich habe so viel über Apple von anderen gehört - da wurde Apple über den "grünen" Klee gelobt. Auch in der Werbung und im Auftreten von Apple bekomme ich den Eindruck dass Apple unverwüstliche sein will. Daher habe ich mich gefragt bin ich der einzige, der solche Erfahrungen gemacht hat.

Das MacBook erfüllt auch jetzt noch was es soll. Das es anders ist, habe ich nie geschrieben und behauptet. Er hat Macken, ja. Sind diese Macken normal? Das mit dem Akku finde ich nicht. Der Akku hat schon nach 2 oder 3 Jahren nur noch 1 Stunde gehabt. Der Zweite dann auch wieder. Ich habe es einfach fast ausschließlich nur noch am Strom. Ist der Umgang in dem Betrieb (autorisierter Apple-Händler) normal? Ich frage mich nur: Hätte man mir nicht sagen können als der Fehler das erst Mal auftrat - Apple ersetzt nur mit reparierten Teilen und keine neuen Teile, doch sie haben die Möglichkeit selber ein neues zu kaufen und wir bauen es ein!!! Zu mal ich diesen Umstand ja erst vor 1 Jahr erfahren habe. Bis dahin dachte ich, ich hätte ein neues Teil eingebaut bekommen. Das ist ja auch schon wieder einige Jahre her. Mir geht es auch nicht darum, wer schuld an dem Fehler hatte. Die Frage ist wie geht Apple als Permiumhersteller damit um? Habe ich bei dem Apple-Händerler einfach Pech gehabt, oder?

Warum ich das jetzt wieder aufwärme ist, da ich mit den Zeichnung zu meinen von mir Verfassten Dokumente haben möchte. D.h. ich möchte nur deswegen umsteigen. Ich bin im Internet bei den Vergleichen zu dem Entschluss gekommen, an Apple mit dieser Funktion kommt man nicht vorbei. Nur deswegen bin ich am Überlegen und nur deswegen wärme ich das wieder auf . Surface soll Grafisch / Zeichnerisch nicht an Apple rankommen bzw. es geht auch um den Apple-Stift, der soll so gut funktionieren.

Über die Philosophie anderer Hersteller müssen wir nicht reden. Damit habe ich viel Erfahrung, um die geht es hier auch nicht.

Von einem Premiumhersteller erwarte ich mehr als von den anderen Mitbewerbern.

Ich möchte nicht dem Wegwerfprinzip leben alle 2,5 Jahre ein neues Gerät. Deshalb kaufe ich ein Produkt das länger hält bzw. halte soll und bin auch bereit dafür zu zahlen. Ich habe eine andere Einstellung zum Umgang mit wertvollen Ressoucen.

Ich möchte auch nicht verallgemeinern, ich denke das habe ich auch nicht, ich habe eine Frage gestellt, ob das im allgemeinen so ist?

Ist Apple direkt und ein autorisierter Apple-Händer etwas anderes?

Daher auch meine Frage: Wie ist bei Apple der Service überhaupt?
Wie lange gibt es welche Ersatzteile?
Wie handhabt das Apple?
Bei anderen Herstellern wird das offen Kommuniziert. Doch bei Apple finde ich diesbezüglich nichts.

Ich wollte nur durch den Bericht versuchen zu erläutern, worum es mir geht und warum ich diese Fragen stelle.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Selbst wenn du ein neues Teil bekommen hättest, so wäre dieses wahrscheinlich wieder kaputt gegangen. Es war eben ein Seriendefekt, der bis zuletzt bei dem Teil auftrat. Und heutzutage bekommst du bei einem Akkutausch sogar die Tastatur und Teile des Gehäuses gratis mit ersetzt.
 
Oben Unten