Film Serien Thread

Guckt ihr gerne Serien?

  • Ja

    Stimmen: 577 80,6%
  • Nein

    Stimmen: 58 8,1%
  • Selten

    Stimmen: 81 11,3%

  • Umfrageteilnehmer
    716

Jubilado

Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
927
Punkte Reaktionen
2.656
For Life auf Netflix

Ein unschuldig Verurteilter wird im Gefängnis zum Anwalt und kämpft gegen seine Verurteilung und hilft anderen Mithäftlingen.
Sehr gut gespielt und ausgesprochen spannend erzählt.
Anscheinend nach einer wahren Begebenheit verfilmt.
Lohnt sich anzuschauen, ich halte normalerweise nicht viel von sogenannten „Knastserien„ bzw. Filmen, aber da habe ich mal eine Ausnahme gemacht und es nicht bereut.

 
Zuletzt bearbeitet:

Annie Hilator

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2009
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
1.264
Hab nach Jahren mal geschaut, was eigentlich dieses Amazon Prime Video Dingens ist, und prompt zwei Serien gefunden, die mir gefallen:

Zum Einen die alte "Robin Hood"-Serie aus 1983 mit Michael Praed (später Jason Connery) in der Rolle des "Verhüteten" (haha, Brüller.....):

https://tinyurl.com/ynv7pnr6

Als junger Teenager habe ich die Serie geliebt und war zutiefst beeindruckt von der Action und dem Mystizismus.

40 Jahre später (heilige *******, ist das wirklich wahr...????) bin ich naturgemäß nicht mehr GANZ so ergriffen von ihr, aber Spaß macht das Ding immer noch.

Highlight ist nach wie vor Nickolas Grace als Sheriff von Nottingham - da weiß man auch, wo sich Alan Rickman in den 90ern die Inspiration für *seine* durchgeknallte Darstellung des Sheriffs besorgt hat.
Und Judi Trott herzallerliebst als optisches Ebenbild eines zarten Burgfräuleins, die aber natürlich schon damals viel tougher war als gedacht.


Zweite Entdeckung ist eigentlich keine - "Reacher", nach Lee Childs Romanfigur, aktuell in den Top10 bei Amazon Prime:

https://www.amazon.de/Reacher-Staffel-1/dp/B09MKZH74L

Einsamer, geheimnisvoller Held reitet (okay, hier läuft er zu Fuß) in verlassenes Südstaatenkaff, guckt grimmig, wird des Mordes verdächtigt, guckt grimmig, bricht ein paar Knochen, kommt einer Verschwörung auf die Spur, guckt grimmig, bricht ein paar Knochen, taucht tiefer in die Verschwörung ein, guckt grimmig, nagelt die Polizistin, bricht ein paar Knochen, bringt die baddies zur Strecke, guckt grimmig, erschießt ein paar Leute, bricht ein paar Knochen, Happy End, er knutscht die Polizistin und reitet (okay, er läuft zu Fuß) von dannen. Er guckt dabei übrigens grimmig.

Grundsolide inszeniert und gespielt, unterhaltsam, durchaus spannend. 8 Folgen á 55 Minuten, dann ist der Drops gelutscht und die Verschwörung gelöst.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
1.952
Punkte Reaktionen
4.178
Hab nach Jahren mal geschaut, was eigentlich dieses Amazon Prime Video Dingens ist, und prompt zwei Serien gefunden, die mir gefallen:

Zum Einen die alte "Robin Hood"-Serie aus 1983 mit Michael Praed (später Jason Connery) in der Rolle des "Verhüteten" (haha, Brüller.....):

https://tinyurl.com/ynv7pnr6
Na super, so wird meine Watchlist ja niemals leer. :crack:
 

Jubilado

Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
927
Punkte Reaktionen
2.656
True Story bei Netflix

Kid (Kevin Hart) ist ein berühmter Comedian und Schauspieler, der für eine Show in seine Heimatstadt Philadelphia zurückkehrt. Die Dinge geraten außer Kontrolle, als er sich mit seinem arroganten Bruder Carlton (Wesley Snipes) trifft. Nur wenige Tage später hat Kid zwei Leichen auf dem Gewissen.
7 Folgen in einer Miniserie, sehr sehenswert.
Klare Empfehlung. :thumbsup:
 

punkreas

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.12.2012
Beiträge
3.209
Punkte Reaktionen
3.345
Mal eine technische frage in diesem thread: In meiner temporären behausung habe ich nur einen mobilen hotspot fürs WLAN. Darum habe ich einige folgen einer Netflix-serie woanders aufs iPhone geladen und wollte die gestern über den beamer offline gucken. Das geht nicht.

Ton klappt. Andere inhalte vom handy werden korrekt gespiegelt. Auf dem handy-display sehe ich die filme, bis ich den adapter anstöpsle. Ist das so ein DRM-ding?
 

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
8.295
Punkte Reaktionen
7.137
Mal eine technische frage in diesem thread: In meiner temporären behausung habe ich nur einen mobilen hotspot fürs WLAN. Darum habe ich einige folgen einer Netflix-serie woanders aufs iPhone geladen und wollte die gestern über den beamer offline gucken. Das geht nicht.

Ton klappt. Andere inhalte vom handy werden korrekt gespiegelt. Auf dem handy-display sehe ich die filme, bis ich den adapter anstöpsle. Ist das so ein DRM-ding?
Mit dem Original-Lightning-zu-HDMI-Adapter von Apple und einem Screen, der HDCP unterstützt, sollte das funktioneren, habe ich zuletzt im Hotel mit Netflix, iPhone, Adapter und TV so gemacht, ging einwandfrei. Schau mal hier
 

punkreas

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.12.2012
Beiträge
3.209
Punkte Reaktionen
3.345
Ah, danke. Mein adapter ist nicht original, dann liegt's hoffentlich daran.
 

mcmrks

Mitglied
Dabei seit
03.08.2017
Beiträge
419
Punkte Reaktionen
127
ich liebe ja „better call saul“, aber dass einige synchronstimmen in der finalstaffel ausgetauscht wurden, ist schade.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.581
Punkte Reaktionen
9.023
ich liebe ja „better call saul“, aber dass einige synchronstimmen in der finalstaffel ausgetauscht wurden, ist schade.

Ja, die "Synchronisations-Firma" wechselte zur 6. Staffel:
Berliner Synchron GmbH - Wenzel Lüdecke, Berlin (Staffeln 1-5) Iyuno-SDI Group Germany GmbH, Berlin (Staffel 6)
https://www.synchronkartei.de/serie/30348

Das ist aber nicht der Grund für den Austausch der Synchronstimmen, denn das ist dieselbe Firma
die lediglich den Eigentümer und Namen gewecheselt hat.

Die Synchronstimme von Kim Wechsler war Claudia Galdy, und diese ist leider im Alter von 51 Jahren im letzten Jahr viel zu jung verstorben.
Die Synchronstimme von Mike Ehrmanntraut war Eberhard Haar und der arbeitet aus Alters- und gesundheitlichen Gründen nicht mehr.

Die Synchronstimme von Gus Frings wurde schon früher ausgetauscht, auch hier lang der Grund an der Krankheit des Synchronsprechers
Frank-Otto Schenk, der inzwischen ebenfalls verstorben ist.
 

MacQandalf

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
1.952
Punkte Reaktionen
4.178
ich liebe ja „better call saul“, aber dass einige synchronstimmen in der finalstaffel ausgetauscht wurden, ist schade.
Schlimmer finde ich ja die Verzögerungstaktik. Jede Woche ein Episode, und dann wird die 6. staffel auch noch zweigeteilt. Wenn dann das Ende tatsächlich kommt hat man die Handlung der ersten Hälfte schon wieder vergessen.

Und das machen die inzwischen mit jeder Serie so. Ozark, gleiches Spiel. Amazon mit FtWD ebenso, und die neu gehypte Serie "Bang Bang Baby" wir ebenfalls zweigeteitl 5 Epiosden jetzt und der Rest irgendwann im Mai.
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.202
Punkte Reaktionen
10.978
Irgendwie müssen die ja bezahlt werden. Und 1 Monat Abo, Serie schauen, wieder kündigen ist nicht wirtschaftlich. Die Leute müssen ja dabei gehalten werden.
 

McOdysseus

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
6.077
Punkte Reaktionen
970
„Slow Horses“ (Apple+)

Wenn Agentinnen und Agenten des MI5 Mist bauen, aber trotzdem nicht gleich gefeuert werden, landen sie meist im sogenannten Slough House, einer Abstellgleisabteilung des britischen Geheimdienstes, die nicht viel zu melden hat und einem Karriereende gleichkommt. Das könnte sich eines Tages aber ändern, als die ausrangierte Truppe unter Führung des ebenso genialen wie jähzornigen Jackson Lamb (Gary Oldman) über einen besonders aufsehenerregenden Fall stolpert.

Eine kleine, fiese, fast absurde Agentenposse mit einem wie immer genialen, total verranzten Gary Oldman und einer furiosen Kristin Scott Thomas als durchtriebenem Agentenluder. :crack:

(https://www.filmstarts.de/serien/25905.html)
 

mcmrks

Mitglied
Dabei seit
03.08.2017
Beiträge
419
Punkte Reaktionen
127
@lulesi
danke für die info, bodo wolf (durch lutz mackensy ersetzt und deutsche stimme von clifford main) ist auch in den ruhestand gegangen.

@McOdysseus
ja, die serie ist prima … wir haben sie recht fix „durchgehechelt“. 😉
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
15.293
Punkte Reaktionen
10.547
Eine deutsche Serie, die mir viel Freude brachte: Die Glücksspieler

Happy End und dann? Die turbulente Familienserie "Die Glücksspieler" fängt da an, wo Liebesfilme üblicherweise aufhören.
Also dann, wenn die Liebe schon anstrengend wird, weil Kinder, Beruf und Freunde Ansprüche anmelden.
Katharina Schüttler, Sergej Moya, Eko Fresh, Karolina Lodyga, Manuel Rubey und Lena Dörrie spielen drei Paare,
die von einem großzügigen Herrn, gespielt von Branko Samarovski, ein ungewöhnliches Angebot bekommen …
Zur Mediathek: Die Glücksspieler (6 Episoden / ca. 45/50min) [verfügbar bis Ende Oktober 2022]

Trailer: Die Glücksspieler

Es gibt einige sehr unerwartete und schön pointierte Szenen und Situationskomiken, die die Standards wett machen.
Diese eine Live-Jazz-Nummer z.B. ist einfach unglaublich geil. :crack:
PS: …und der Eko gefällt mir auch immer besser.
 

mcmrks

Mitglied
Dabei seit
03.08.2017
Beiträge
419
Punkte Reaktionen
127
„shining girls“ auf apple tv+ … obwohl ich frau moss nicht so besonders gerne sehe, ist die serie sehr gut.
 

carstenj

Mitglied
Dabei seit
13.03.2008
Beiträge
854
Punkte Reaktionen
243
„shining girls“ auf apple tv+ … obwohl ich frau moss nicht so besonders gerne sehe, ist die serie sehr gut.
Whaaaaaaaatttttttt???? Mad Men, Handsmaid Tale.....großartig. (Aber ja, Geschmäcker sind verschieden). Shining Girls hab ich nur die erste Folge gesehen, die war frei zugänglich ohne Abo. Aber du hast mich jetzt getriggert, werde zumindest mal das Probeabo abschließen. :)
 
Oben Unten