Film Serien Thread

Guckt ihr gerne Serien?

  • Ja

    Stimmen: 551 80,8%
  • Nein

    Stimmen: 54 7,9%
  • Selten

    Stimmen: 77 11,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    682

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.716
Mal eine Frage zu einer speziellen etwas älteren Serie:

Ich bin gerade dabei mir auf Netflix Voyager durch zu suchten, etwas was mir in den bisher 5,5 Staffeln immer wieder dabei begegnete ist das Drama-Instrument dass Holoprogramme zerstört werden oder verloren gehen, in 6.11 bspw. "Fair Haven" nach einem Neutronensturm. Ebenfalls ist es wohl ein Problem dass Holofiguren nach einigen "Erlebnissen" anders reagieren als erhofft, hier z.B. der unglücklich verliebte Barkeeper der ein wenig randaliert, wo man als einzige Lösung an Janeway denkt die sich mit der Figur aussprechen soll

Macht man im 24 Jahrhundert keine Backups mehr? Das würde ich jedenfalls machen wenn man mich durch ein Wurmloch auf ein Föderationsraumschiff des 24. Jahrhundert beamen würde. Ich würde Tom Paris auf die Schulter tappen und sagen "Fähnrich Paris, spiel einfach das Back-Up ein." ;)
Zumindest werden die "MHN" gebackuppt:
Eine MHN-Backup-Einheit ist ein Datenspeicher für Sicherheitskopien des Medizinisch-Holografischen-Notfallprogramms.

2374 wird eine MHN-Backup-Einheit von Bord der USS Voyager gestohlen und etwa 700 Jahre später von Kyrianern wieder entdeckt.
Die darauf gespeicherte Kopie des MHNs der Voyager hilft, die Geschichtsschreibung dieser Kultur bezüglich einer Begegnung mit dem Schiff zu korrigieren.
(VOY: Der Zeitzeuge)
Und ich meine mich zu erinnern, dass B'elanna Torres mal eine Kopie eines Holo-Programms erstellt hatte,
weil das Original ihr weggenommen wurde, weil es sie aggressiv machte…o.s.ä.
 

MacQandalf

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
947
Zumindest werden die "MHN" gebackuppt:

Und ich meine mich zu erinnern, dass B'elanna Torres mal eine Kopie eines Holo-Programms erstellt hatte,
weil das Original ihr weggenommen wurde, weil es sie aggressiv machte…o.s.ä.
Dann ist B'elanna Torres eben intelligenter als Tom Paris, dem seine Holoprogramme immer unreparierbar kaputt gehen. :xsmile:
 

iToxi

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2015
Beiträge
158
In der ZDF Mediathek bin ich über "Die neue Zeit" gestolpert. Da gehts um die Anfangsjahre des BAUHAUS. Das war doch recht unterhaltsam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE und masta k

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.991
Hab ich geschaut, wurde von Folge zu Folge spannender und ist gut gemacht.

Mythic Quest ist auch richtig spitze und die improvisierte Quarantäne Folge passt perfekt!
 

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.503
Defending Jacob bei AppleTV war großartig. Aus irgendeinem Grund heißt die Serie auf Deutsch „Verschwiegen“.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iToxi und Demogorgon

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.598
Habe gerade auf Apple Tv+ die Folgen von "For all mankind" gesehen. Voll gut.....wahnsinn
 

Demogorgon

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2020
Beiträge
269
Noch wenige Tage bis zur Staffel 3 von DARK auf Netflix. Ich zähle schon die Tage.. Tick..Tock.. ;)

Wer´s noch nicht gesehen hat: Unbedingt reinschauen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.598
Apple Tv+ "Little America"
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

Neco

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2006
Beiträge
2.451
Hach ja, Serien ... mal sehen, was habe ich denn die letzten Monate so gesehen.

Star Trek Picard - klar, als alter Trekkie und Fangirl der Earl-Grey-trinkenden Glatze. 7 of 9 hat mir hier besonders gut gefallen, die Auflösung der Story fand ich allerdings insgesamt ziemlich schwach.

Good Omens - habe ich zweimal gesehen und das war tatsächlich die erste Serie, die mir beim nochmaligen Anschauen immer weniger gefallen hat ... irgendwann sind die Charaktere nur noch unglaublich anstrengend, allein schon wenn man daneben das Buch gelesen hat.

The Terror - die erste Staffel hat mich umgerissen, die Atmosphäre ist gigantisch und an der Extremsituation der Männer dort offenbaren sich viele Führungsschwächen, die auch heute in den Chefetagen vorliegen - ich scheitere aber gerade am Roman, der ist unglaublich zäh. Die zweite Staffel hat leider auch George Takei nicht rausgerissen, obwohl auch hier die Atmosphäre eigentlich schon ziemlich gut angelegt war.

Outcast - fängt als Exorzismus-Serie sehr gut an, wird dann ziemlich comichaft (Logo, basiert ja auch auf einem Comic) und wird (natürlich) mit einem riesigen Cliffhanger eingestellt - danke sehr. Den Comic kann man zwar noch lesen, aber der unterscheidet sich später unglaublich von den Inhalten der Serie. Schade ...

Stranger Things - durchgeschaut, für gut befunden, obwohl ich von Elfie irgendwann zwischendurch genervt war - kann gar nicht sagen warum, vermutlich weil sie so hoffnungslos OP ist.

Frage an die Allgemeinheit:
was gibt es denn an empfehlenswerten Horrorserien bzw. wahlweise düstere Serien? AHS mal ausgenommen, das versuche ich schon zum dritten Mal anzusehen und komme nicht über Folge drei hinaus.
 

iToxi

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2015
Beiträge
158
Dark - Staffel 3. Anstrengend, wenn man gleich alle Folgen nacheinander anschauen muss. ;) Sehr gelungenes Finale.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stonefred

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.020
Frage an die Allgemeinheit:
was gibt es denn an empfehlenswerten Horrorserien bzw. wahlweise düstere Serien? AHS mal ausgenommen, das versuche ich schon zum dritten Mal anzusehen und komme nicht über Folge drei hinaus.
sofern noch nicht gesehen (vermutlich unwahrscheinlich): X-Files. Zumindest die ersten 7 Staffeln, wobei ich die mit Dogget auch nicht so schlecht fand. Die beiden Nachzüglerstaffeln sind allerdings entbehrlich. Die Serie ist auch recht gut gealtert, was am damals sehr hohem Produktionsstandard liegt.

Ansonsten: Altered Carbon. Sehr düster, dystopisch. Ich mochte auch die Bücher.

was AHS betrifft. Pick Dir wahlweise ne andere Staffel aus. Die sind ja abgeschlossen. Asylum fand ich großartig, Freak Show auch. Mit Coven konnte ich weniger anfangen.
 

geronimoTwo

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.219
Neue harte US-Krimiserie für alle, die nicht an den bezahlten Zitzen der Streamingdienste saugen:

Ab Sa 8.3. läuft Bosch in Doppelfolgen im FreeTV auf KabelEins.

https://www.wunschliste.de/serie/bosch

Der Polizeiveteran Harry Bosch (Titus Welliver) hatte kein leichtes Leben: Seinen Vater hatte er nie kennengelernt, seine Mutter arbeitete als Prostituierte und wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. So kam Harry noch vor dem Teenager-Alter in staatliche Obhut, das Aufwachsen in Waisenhäusern war eine harte Schule.
 
Oben