Selbstständige in die gesetzliche Rentenversicherung

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von mex, 25.04.2008.

  1. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.379
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    116
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Ihr werdet es mitgekriegt haben: U.a. die Grünen wollen, dass Selbstständige sich zukünftig in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichern müssen. Ich glaube, es sind noch keine Details zu den Plänen veröffentlicht.

    Hintergrund ist laut Gerhard Schick, MDB der Grünen, die vielen "kleinen" Selbstständigen, die notgedrungen selbstständig sind und so niedrige Einkommen haben, dass sie nichts über haben für private Vorsorge, fürs Alter zu rüsten.
    Außerdem wisse man ja und erlebe zur Zeit auch wieder, dass die Börsen ein gefährliches Feld seien und manch einer auf dem Parkett nicht zu der Rente komme, die er sich ausgerechnet habe.
    Dies sind keine Zitate, sondern Gedächtnis-Protokolle von einer Veranstaltung mit Schick.

    Unausgesprochen steckt da aber offensichtlich eine ganze andere Motivation hinter: Mehr Beitragszahler fürs marode Rentensystem zu kriegen.
    Und: An die Kohle der "reichen" Selbstständigen, die es zweifellos auch gibt, zu kommen (z.B. Anwälte).

    Ich verorte mich selber in der Mitte: Ich habe mein Auskommen und betreibe meine Altersvorsorge, die mit etwas Glück auch reichen wird. Reich werde ich mit meiner Arbeit nie werden.

    Nun fühle ich mich beschissen mit der Perspektive, das marode Rentensystem subventionieren zu sollen mit Geld dass mir dann für die eigene Vorsorge fehlt, und nachher nicht nennenswert was zurück zu bekommen. Ausserdem empfinde ich es als außerordentlich ungerecht, dass ich die selben Pflichten haben soll wie Angestellte, aber nicht deren Vorteile (wie regelmäßiges Einkommen).

    Ich tue es Oswald Metzger noch nach...

    Wie geht es Euch damit?
    Vielleicht hat jemand bessere Informationen?
     
  2. ChrisF1977

    ChrisF1977 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    30.12.2006
    Ich sage es immer wieder:

    Das Geld was ich jeden Monat in die ges. Rente, KV, SV usw einzahle privat vernünftig angelegt wäre ich in 20-30 Jahren Reich und hätte eine fette Rente.
    Es ist eine Sauerei was die mit meinem Geld machen!
     
  3. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.507
    Zustimmungen:
    4.307
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wäre das nicht eher ein thema für die bar? ;)
    ist ja eher eine grundsatzdiskussion, ob du mehr von einer solidargemeinschaft oder gewinne für versicherungskonzerne und deren lobbyisten hältst...
     
  4. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.297
    Zustimmungen:
    1.087
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Ich halte da gar nichts von. Wenn man Angst um die armen kleinselbstständigen hat, dann muss man eine gesetzliche Grundrente fordern.

    Denn: Wenn die Kleinselbstständigen so wenig verdienen, zahlen sie auch wenig ein, und bekommen eine sehr, sehr magere Rente.

    Da habe ich sicherlich eine streitbare Meinung, aber offenbar soll hier -- genau wie bei der Krankenversicherung -- ein marodes System künstlich beatmet werden.
    Bei Vorschlägen dieser Art habe ich immer den Verdacht, dass es nicht darum geht, ob diese Menschen später Leistungen bekommen sollen. Es geht nur darum, frisches Geld in ein schwer überholungsbedürftiges System zu spülen. Wir dürfen nicht vergessen: Rentenbeiträge werden nicht angespart! Sie werden direkt und ohne Umwege an die Renter von heute ausbezahlt.
    Gibt es hier gesetzlich Versicherte, die schon die tollen Vorteile der Gesundheitsreform bemerkt haben? Wenn ja dann würde ich die gerne mal kennen lernen.

    Alex
     
  5. MacMaitre

    MacMaitre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.532
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    431
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    Klar sollen die selbständigen in die Gesetzliche Versicherung einzahlen! Die meisten selbständigen versichern sich nicht und liegen mir später als Sozialhilfe / Harz 4 Empfänger auf der Tasche bzw. der Allgemeinheit auf der Tasche.
     
  6. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.297
    Zustimmungen:
    1.087
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Ist das so? Da würde ich gerne mal Zahlen zu sehen.

    Bei gesetzlicher Rentenversicherung denke ich immer an meinen Vater, der schön sein ganzes Leben eingezahlt hat. Und dann heisst es: "Ach, das Rentenniveau, das wir Dir versprochen haben war nur Spass!"

    Ich glaube nicht, dass junge Leute noch viel von "ihrer" Rente sehen werden.

    Alex
     
  7. minilux

    minilux unregistriert

    Beiträge:
    14.009
    Zustimmungen:
    2.737
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    es kann halt nur sein dass du das Geld (Bsp.: KV) schon morgen (oder heute nachmittag) brauchst.
    Merke: Die Sozialversicherungen sind kein Sparvertrag
     
  8. Rajmund

    Rajmund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    15.04.2006
    Ähm, wer hat das gleich noch mal gesagt?:kopfkratz:
     
  9. MacMaitre

    MacMaitre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.532
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    431
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    Manche Leute verstehen nicht ganz, dass das Rentensystem ein Umlagesystem ist. Das was man heute einzahlt wird 1/2 Monat später ausgegeben (am die jetzigen Rentner). Daher ist ein Vergleich "Wenn ich das alles was ich einzahle selber anlegen würde" einfach falsch.

    Was willst Du denn für Zahlen sehen? Ein Freund von mir ist Selbständiger der nix einzahlt und nichts zurücklegt - seit Jahren. In 20 Jahren wird er zum Sozialfall werden und von der Allgemeinheit versorgt werden. So ist es leider bei den meisten Selbständigen die von der Hand in den Mund leben (müssen).
     
  10. Oligoboli

    Oligoboli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    02.08.2007
    Welcher kleine Selbständige wird denn eine "Rente" erleben?? Die meisten werden bis sie umfallen arbeiten. Und wenn sie ein richtig stressiges Leben hatten, dann ist das schon mit 70 ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen