Seitenränder zum Drucken einstellen

Weil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2012
Beiträge
110
Hallo, möchte eine Seite aus dem Internet mit meinem Officejet Pro 8600Plus vom Macbook pro ausdrucken.
Der Ausdruck funktioniert, doch leider ist der linke Rand nur 5 mm breit. Das ist sehr außergewöhnlich, da ich nie eine Einstellungsveränderung vorgenommen habe.
Im Netz scheint es so zu sein, dass es keine Lösung für dieses Problem gibt.
Vielleicht weiß doch jemand wie man die Seitenränder zum Drucken auf das normale Maß einstellen kann.

Noch was: im Druckmenü ist das Feld mit eigenem Papierformat inaktiv.
Ich drucke Normalerweise nur A4 und dafür gibt es festgelegte Seitenränder, die ich haben möchte.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.861
Und aus welchem Programm wird der Druckauftrag abgegeben?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE und Ahrsib

Weil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2012
Beiträge
110
Seiten aus Safari/ Internet.
Kann ich nicht sagen was das für Programme sind.
Ich öffne im Internet eine Seite und die möchte ich ganz normal ausdrucken
Dieses Dokument soll mit den normalen Seitenrändern ausgedruckt werden, damit man es Lochen und Abheften kann. Momentan ist das Gedruckte 5mm vom linken Rand und das geht gar nicht.
Ich musste mein Macbook Pro vor einiger Zeit mit einer neuen Festplatte ausstatten und ab diesem Zeitpunkt besteht das Problem.
 

Weil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2012
Beiträge
110
habe eben einen Ausdruck aus dem Office Programm gemacht, hier stimmen die Seitenränder
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.861
Der Begriff der Seitenränder ist in Bezug auf Web-Seiten unbestimmt: Web-Seiten sind prinzipiell unendlich.

Der verwendete Browser wird sich also beim Ausdruck an den vom Druckertreiber vorgegebenen Minimalrändern orientieren (bei dir also jene ca. 5mm), und sofern die Menge des Web-Seiteninhalts das erfordert, die bedruckbare Blattseite voll ausfüllen:
SAF5.1.10-100vH.jpg
(Drucken…-Dialog in Safari 5.1.10)
Je nachdem, wieweit das Fenster aufgezogen ist, bzw. wieweit die Web-Seite in der Horizontalen Inhalte enthält, mag was rechts und unten nicht mehr aufs A4-Blatt passt, auf weiteren Blättern gedruckt werden. Jedes einzelne A4-Blatt wird aber bis an den vom Drucker möglichen Rand befüllt. Das ist als Regelfall zu erwarten.

Die exemplarisch gezeigte MacUser-Seite passt horizontal so eben voll drauf; nur vertikal kämen noch 8 weiteren Blätter beim Ausdruck dazu.

Wird statt der oben gewählten 100% Skalierung wie unten nur 75% gewählt, ändert sich der linke Rand nicht (auch hier ist’s der Minimalrand des Druckertreibers), nur der Web-Seiteninhalt wird nach links(oben) hin verkleinert dargestellt und nur noch 7 Blätter benötigt.
SAF5.1.10-75vH.jpg
(Drucken…-Dialog in Safari 5.1.10)
Wie die im Bildschirmfoto noch schwach zu erkennenden Seiten-Metadaten in der Kopf- und Fußzeile verraten, ändert das aber ebenfalls nichts am tatsächlich vom Drucker gewählten rechten Seitenrand.

Auch Firefox-48.0.1 macht da formal keinen Unterschied, wie die Platzierung der Seiteninfos zeigt. Leidiglich die (diesmal vom Browser realisierte) Zentrierung des Seiteninhalts sorgt in diesem letzten Beispiel dafür, dass der Abstand – aber eben nur des Seiteninhalts, nicht der Kopf- und Fußzeile – links größer ist:
FF48.0.1-Vorsch.jpg
(Druckvorschau in Vorschau (FF hat keine im Drucken…-Dialog))

Willst du das so nicht, und hilft auch nicht das Durchforsten der Druck(er)einstellungen im Drucken…-Dialog (wobei die Ansicht von Druckertreiber zu Druckertreiber und von Programm zu Programm abweichen kann), und reicht auch nicht ein Skalieren des Seiteninhalts für den Druckvorgang, wirst du den Drucker entweder durch ein Etwas-weiter-links-Einlegen des Papiers (wenn das denn noch geht) oder mittels benutzerdefinierter Blattformate überlisten müssen (etwa, dass du vorgibst, das Papier sei nur 19cm statt 21cm breit).
 
Zuletzt bearbeitet:

Weil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2012
Beiträge
110
Vielen Dank für die Info. So ähnlich habe ich es vom Apple Support auch gehört.
Der HP Support geht da noch einen Schritt weiter und behauptet es gäbe keine DIN Norm und im übrigen sind unbedruckte linke Ränder von 5 mm normal.Man möchte doch das ganze Papier zum Druck ausnützen. Dies könne man im Treiber auch nicht umstellen.
Warum man der Text beim verkleinern den rechten Rand vergrößert schein da absolut unlogisch. Proportional veränderter Rand wäre da logischer.
Das bedeutet, kein User druckt Dokumente zum Abheften aus dem Internet. Das kann mir doch kein Mensch erzählen liebe Apple Gemeinde.
Um einen "normalen" Ausdruck mit vernünftigen Rändern hinzubekommen muss ich das zu Druckende erst als PDF speichern oder eine Word Datei erstellen und dann ausdrucken. Ist zwar Technik von Vorgestern und sau umständlich aber es geht.
Was mich aufregt, jeder Quatsch wird verändert und vereinfacht, verkleinert wie auch immer, aber beim Simpelsten versagen die Programmierer
 

freucom

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.473
Das bedeutet, kein User druckt Dokumente zum Abheften aus dem Internet. Das kann mir doch kein Mensch erzählen liebe Apple Gemeinde
Moin,
das „kein“ bei dieser Aussage würde ich ändern auf „eher selten“.

fa66 hat dir eigentlich schon den passenden Hinweis gegeben:
Der Begriff der Seitenränder ist in Bezug auf Web-Seiten unbestimmt.
In der Folge ist ein Überführen des Web-Inhalts in einen Ausdruck problematisch, weil dabei der Web-Inhalt an den Drucker(treiber) übergeben wird. Dessen Druckränder sind fest verdrahtet und führen somit zu dem von dir beanstandeten Problem.

Du wirst also um einen individuellen Workaround für Dich nicht herumkommen. Am ehesten über den Umweg eines Druckes in eine PDF-Datei, um diese über Vorschau verkleinert auszudrucken oder als Grafik in ein Wirtsprogramm wie Word, Pages usw. zu importieren.

Gruß
Günther
 

hsbbbb

Registriert
Mitglied seit
16.05.2020
Beiträge
1
Ich muss auch manchmal Mails aus Outlook-Online ausdrucken und will sie abheften, wofür ein unbedruckter Bereich links nötig ist. "eher selten" stimmt, aber viele der anderen tausend Einstellmöglichkeiten brauche ich nie...
 
Oben