Seid ihr einverstanden mit der Keynote?

Was haltet Ihr von der Keynote?

  • War super, hätte besser nicht besser laufen können!

    Stimmen: 44 22,6%
  • Passt schon, ganz okay!

    Stimmen: 63 32,3%
  • Naja... so lala.

    Stimmen: 31 15,9%
  • Fand ich nich so prickelnd...

    Stimmen: 33 16,9%
  • Der totale Flop!!

    Stimmen: 24 12,3%

  • Umfrageteilnehmer
    195
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

goldmusic

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.09.2006
Beiträge
293
Ich erstelle einfach so eine Umfrage, weil es hier noch keine in der Art gibt. Punkt. :D

Viele sagen ja, dass Sie von der Keynote enttäuscht sind, viele aber sind auch ganz happy darüber...

Ich persönlich bin ganz zufrieden damit, hätte aber ruhig etwas mehr Produkte geben können. Oder?
 

Andi92

Aktives Mitglied
Registriert
27.06.2006
Beiträge
2.223
Naja,
das iPhone ist eigentlich schon ganz in Ordnung, das Apple TV und die Ait Port Extreme Basisstation auch, eigentlich schon ganz ok.
Aber wenn sie Leopard und iLife 07 / iWork 07 vorgestellt hätten, wäre sie perfekt gewesen!
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
Was heißt hier "einverstanden"?
Wir entscheiden ja nicht, was da läuft. ;)
 

DrBrainslay

Mitglied
Registriert
23.06.2006
Beiträge
85
also die neuigkeiten waren schon net schlecht aber ich hätte mir noch ein paar infos über leopard gewünscht aber is ja leider nix gekommen
 

simply

Mitglied
Registriert
01.11.2004
Beiträge
258
"Fand ich nich so prickelnd..."

weil mich das iPhone, oder wie es auch immer heißen mag, und Apple TV nicht die Bohne interessieren!

Das es keinen neuen iMac, MacBook oder MacBook Pro gab war klar,
Santa Rosa steht kurz vor der Veröffentlichung, jetzt nochmal die Palette erneuern wäre Blödsinn gewesen!

Ich fands extrem schade, dass es nichts über Leopard, iLife und iWork 07 gab!

Ach ja: die neuen Airport Extreme Stationen sind ganz nett, hoffentlich entsprechen sie dem noch nicht verabschiedeten 802.11n Standard!
Sonst wirds teuer für uns!
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Registriert
10.10.2003
Beiträge
26.604
simply schrieb:
Ach ja: die neuen Airport Extreme Stationen sind ganz nett, hoffentlich entsprechen sie dem noch nicht verabschiedeten 802.11n Standard!

...bislang steht da nichts anderes:

"The new AirPort Extreme technology is fully compatible with 802.11a/b/g computers and other devices, such as AirPort Express."

http://www.apple.com/wireless/80211/
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Registriert
10.10.2003
Beiträge
26.604
simply schrieb:
Ich fands extrem schade, dass es nichts über Leopard gab!

...ich denke mal Leopard wird so fett, das reicht für ne eigene keynore ...... zumal hätte es zusammen mit dem iPhone, beides verwässert.
...so war Äpple mit dem Phone in aller welt top in der presse am nächsten tag.
 

sesselpupser

Mitglied
Registriert
10.01.2007
Beiträge
85
Ich glaube, dass Apple immer weniger Wert auf Computer legt. Handys, iPods & Co. bzw. TV-Settop-Boxen stehen im Vordergrund. Deshalb haben die auch das Wort "Computer" aus "Apple Computer" gestrichen, weil sie damit nicht mehr in Verbindung gebracht werden wollen. Darüber hinaus habe ich heute gelesen, dass nun auch Safari für Windows angeboten werden soll. Ich glaube, die setzen künftig nicht mehr so stark (oder gar nicht mehr?) auf eigene Computerhardware. Wie denkt ihr darüber?
 

raimond

Mitglied
Registriert
29.08.2004
Beiträge
274
das denke ich ehr weniger ... apple ist und wird immer über seine computerentwicklung bestand haben ... letztendlich sind die genannten geräte alle ergänzungen und erweiterungen rund um den mac.

ich denke die erweiterungen ergeben sich aus dem grundgedanken den mac als zentrales instrument des digitalen lebens zu verwenden.

gruß ray
 

atc

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2005
Beiträge
4.694
sesselpupser schrieb:
Ich glaube, dass Apple immer weniger Wert auf Computer legt.

Nein, das denke ich nicht. Apple muss sich genau wie andere Global Player auch am Markt orientieren und dieser verändert sich natürlich mit zunehmender Technisierung. Dementsprechend müssen Modifikationen vorgenommen werden um sich dem Konsumentenverhalten anzupassen bzw. sogar bestimmte Trends/techn. Entwicklungsrichtungen selbst zu bestimmen.
 

animalchin

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2003
Beiträge
5.008
Einverstanden? Sie fand halt statt, na und? :D

Ich fand die Sprüche und die Mimik dieses Mal richtig lustig. Vor allem das langgezogene "Nnno!", als es um die Eingabemodi des iPhone ging und er die Idee des Stylus wieder verwarf. :D


pfeif22x18.gif
;)
 

Memphisto

Mitglied
Registriert
13.04.2005
Beiträge
187
Andi92 schrieb:
Naja,
das iPhone ist eigentlich schon ganz in Ordnung, das Apple TV und die Ait Port Extreme Basisstation auch, eigentlich schon ganz ok.
Aber wenn sie Leopard und iLife 07 / iWork 07 vorgestellt hätten, wäre sie perfekt gewesen!

volle Zustimmung!!!
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
in2itiv schrieb:
...ich denke mal Leopard wird so fett, das reicht für ne eigene keynore
Spaces und Time Machine wurde schon vorgestellt.
Sonst bin ich mal gespannt.
Bis jetzt ist Leopard alles andere als "fett", in meinen Augen.

Und was die Keynote angeht:

iPhone: Werde mit meinem Urteil abwarten, bis es erhältlich ist und getestet wurde
Apple TV: Kein Gigabit-LAN und die unterstützten Video-Formate sind ein Witz, weil sie an dem vorbeigehen, was die User wirklich zuhause haben Zum Beispiel DivX - und ja *schluck* auch sowas wie normale DVDs.
Ein "MediaCenter", das keine handelsüblichen DVDs spielt - für 300 Dollar.
Ein Witz.
Airport Extreme: "Extreme Performance. Extreme Possibilities"
Ein schlechter Scherz, mit 100Mb/s-Ethernet.
Immerhin: Es hat eine "NAT Firewall"

Über das iPhone hab ich mich ja ganz gut amüsiert, und es könnte tatsächlich ein Kick-Ass Produkt werden, oder zumindest erfolgreich.
Alles andere sind ziemlich verhunzte Produkte, je länger ich drüber nachdenke.
 

atc

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2005
Beiträge
4.694
Es ist schon erstaunlich mit welcher Arroganz manche "Konsumenten" über den Dingen stehen und Urteile fällen über Dinge die sie selbst natürlich hätten besser machen können. Eigentlich müssten eine nicht unerheblich Anzahl von Leuten hier aus dem Forum schurstracks zu Apple in der Entwicklungsabteilungen wandern, in der Tür stehend sagen "So, jetzt mal alle raus hier ab jetzt wirds endlich vernünftig und innovativ, wir sind da. Laßt uns mal ran und den Mist ausbügeln der hier wieder verzapft wurde"

Nur weil irgend jemand mit einem bestimmten Produkt nichts anfangen kann, weil subjektive Erwartungen und "Träume" nicht erfüllt wurden, bzw. die gewünschte eierlegende Wollmilchsau nicht so aussieht und funktioniert wie sie es gern hätten heisst das noch lange nicht das bestimmte Produkte nicht doch die Erwartungen und Bedürfnisse anderer (oder gar vieler!?) Konsumenten erfüllen. Sich darüberzustellen und pauschal erstmal den Stempel "misslungen" aufs Produkt zu drücken ist einfach, es tatsächlich besser zu machen sicher geringfügig schwerer.

Dies nur mal als Gedanke am Rande der mir immer wieder beim Lesen diverser threads, speziell nach keynotes/events, immer wieder durch den Kopf geht, aber vielleicht täuscht der Eindruck ja auch nur...
 

H3x

Mitglied
Registriert
12.11.2006
Beiträge
302
atc schrieb:
Eigentlich müssten eine nicht unerheblich Anzahl von Leuten hier aus dem Forum schurstracks zu Apple in der Entwicklungsabteilungen wandern, in der Tür stehend sagen "So, jetzt mal alle raus hier ab jetzt wirds endlich vernünftig und innovativ, wir sind da. Laßt uns mal ran und den Mist ausbügeln der hier wieder verzapft wurde"

Es geht ja nicht um die Entwickler, sondern um die BWLer. Meistens sind es die Rotstift-Fuzzies und die Marketingblubberer, die ein Produkt schlecht machen, weil sie noch 3ct einsparen/verdienen möchten.

Jm2ct

H3x
 

performa

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2005
Beiträge
16.729
atc schrieb:
Es ist schon erstaunlich mit welcher Arroganz manche "Konsumenten" über den Dingen stehen und Urteile fällen über Dinge die sie selbst natürlich hätten besser machen können.
Ich nehme mal an, du beziehst dich unter anderem (und im besonderen) auf mich ;)
Aber ja klar - wenn ich entscheiden könnte, dann hätte ich AppleTV und Airport besser gemacht.

Ich weiß aber nicht, was daran "arrogant" sein soll.
Ich bin doch der Konsument, der das Ding kaufen soll.
Nicht der einzige natürlich - aber ich habe meine Argumente gerade beim AppleTV nun nicht nur auf mich bezogen.
atc schrieb:
Nur weil irgend jemand mit einem bestimmten Produkt nichts anfangen kann, weil subjektive Erwartungen und "Träume" nicht erfüllt wurden, bzw. die gewünschte eierlegende Wollmilchsau nicht so aussieht und funktioniert wie sie es gern hätten heisst das noch lange nicht das bestimmte Produkte nicht doch die Erwartungen und Bedürfnisse anderer (oder gar vieler!?) Konsumenten erfüllen
Du verstehst nicht, worum es geht.
Meine Argumentation ist:

a) Die Airport Extreme ist künstlich technisch beschnitten wo es technisch nicht im geringsten notwendig gewesen wäre - und das zum Nachteil des Kunden.
Und sehr viel teurer hätte ein Gigabit-LAN das Ding auch nicht gemacht.

Ich vermute, dass das fehlende GB-LAN relativ viele Käufer schlicht nicht stören wird.
Aber Apple macht Werbung dafür mit "Extreme Performance", und damit, wie toll ihre Produkte aufeinander abgestimmt seien.
Und Apple ist Premium-Anbieter, preislich gesehen.

b) AppleTV geht kurz- bis mittelfristig an den Bedürfnissen des Marktes vorbei. Das betrifft nicht nur mich persönlich, sondern eine Vielzahl Konsumenten. Ich habe begründet warum: Es unterstützt nicht die technischen de facto-Standards, die bei den Leuten für Content vorhanden sind.
Wir werden sehen, was passiert, und wie erfolgreich es wird.
 

ste^2

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2005
Beiträge
2.215
performa schrieb:
a) Die Airport Extreme ist künstlich technisch beschnitten wo es technisch nicht im geringsten notwendig gewesen wäre - und das zum Nachteil des Kunden.
Und sehr viel teurer hätte ein Gigabit-LAN das Ding auch nicht gemacht.

Apple macht Werbung dafür mit "Extreme Performance", und damit, wie toll ihre Produkte aufeinander abgestimmt seien.
Full Ack!

b) AppleTV geht kurz- bis mittelfristig an den Bedürfnissen des Marktes vorbei. Das betrifft nicht nur mich persönlich, sondern eine Vielzahl Konsumenten. Ich habe begründet warum: Es unterstützt nicht die technischen de facto-Standards, die bei den Leuten für Content vorhanden sind.
Apple versucht sich einen eigenen Markt zu schaffen, so das es dann nicht mehr an den Bedürfnissen vorbeigeht. Bei den ganzen Apple-Hörigen und dem "iPod-Monopol", stehen die Chancen auch nicht schlecht, dass diese Strategie aufgeht: Apple-DRM-Unterhaltungsmonopol-OLE-OLE! ;)

Siehe mein Kommentar: https://www.macuser.de/threads/apple-tv-was-haltet-ihr-davon.232446/page-9#post-2580356

Ein wenig Hoffnung habe ich noch, dass zumindest einige der bisherigen Beschränkungen/Defizite (insb. die Anzahl der unterstützen Formate) zumindest teilweise fallen (wenigstens über Plugins). Technisch sicherlich kein Problem. Aber ob Apple daran überhaupt interessiert ist... ;)
 

maclexi

Mitglied
Registriert
18.11.2006
Beiträge
722
zu mac-tv:
da kann ich ein MB oder MBP an den TV hängen und habe somit mactv mehr als ersetzt.die 40 platte bringt mich auch nirgendwohin.zudem brauchts weiterhin einen zusätzlichen computer für den inhalt,der dann auch immer wieder angeschaltet, oder zumindest geupdated werden muss.

also nichts für mich.

zum iphone:
tolles gerät für geeks,reiche ,manager und business-leudde.
auch nichts für mich.was soll ich auf der baustelle mit so nem ding.
zu früh um richtig was zu sagen.mal abwarten,und das ein jahr.

und was anstäniges zwischen mini und macpro ist auch nicht in sicht.

aber wenn sie sich jetzt apple inc. nennen wollen,sollte da noch einiges an gerätschaften auf uns zukommen,vermute ich mal.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten