Sehr langsames Kopieren über das Netzwerk

  1. Morfio

    Morfio Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich habe mir meinen ersten Mac gekauft und bin soweit auch glücklich. Allerdings habe ich ein Problem, was für mich wenig erkläbar ist:

    Ich habe einen FreeBSD-Server mit Samba darauf. Ich kann mich von Mac OS X (Jaguar) ohne Probleme verbinden und Daten übertragen. Allerdings mit einer sehr minimalen Geschwindigkeit. für 60 MegaByte braucht er 30 Minuten. Ich dachte, dass liegt an FreeBSD und habe das gleiche über die selbe Freigabe mit den selben Benutzerdaten unter Windows versucht. Dort hat es nur wenige Sekunden (10) gedauert.

    Der Switch zeigt an, dass der Mac auf jedenfall mit 100 MBit/s verbunden ist. Allerdings erreicht er die Geschwindigkeit nicht. Ich weiss ja, dass die Festplatte etwas langsamer ist, aber dennoch ist die Geschindigkeit definitv zu niedrig.

    Ich habe ein PowerBook G4 17". Vielleicht hat jemand von Euch eine Lösung?

    Danke, Morfio ...
     
    Morfio, 16.09.2003
    #1
  2. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    osx hat ne internet firewall, wenn diese aktiviert ist, mit deaktiv mal testen.
     
    celsius, 16.09.2003
    #2
  3. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Samba im ganzen ist recht langsam, 60mb in 30 min ist aber wirklich viel zu langsam.
    Da du FreeBSD + MacosX nutzt würde ich dir empfehlen Samba zu kicken, da es ansich nur dafür gedacht ist mit WinNT Rechnern zu arbeiten. Und extra auf FreeBSD einen WinNT Rechner vorzuteuschen um Mac os X verbinden zu lassen, macht wenig Sinn. Überleg dir mal ob du nicht lieber NFS (Network File System) benutzen willst. Das wurde entwickelt um Unix/FreeBSD/Linux und co zu verbinden. Nfs ist auch schneller als Samba.
     
    Jiji, 16.09.2003
    #3
  4. satta

    satta MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
     

    Hatte das gleiche Problem. Verwende NFS oder Netatalk (in den Ports unter net/netatalk).
     
    satta, 16.09.2003
    #4
  5. Morfio

    Morfio Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    vielen Dank für die Antworten. Ich kenne NFS und auch netatalk, allerdings wollte ich verhindern, eine Mehrfachkonfiguration durchführen zu müssen, da auch Windows-Rechner in dem Netzwerk sein müssen. Naja, solange es nur als Zwischenlösung dient, ist es ja ok. Dennoch wundert mich der herbe Geschwindigkeitsverlust, das dürfte normal nicht so sein, vor allem, da es unter Linux keinerlei Probleme gibt.

    Morfio ...
     
    Morfio, 16.09.2003
    #5
  6. satta

    satta MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
     

    Lies doch mal diesen Thread, da hatte ich dieses Problem und .ut hatte dazu gut erklärt, warum.
     
    satta, 16.09.2003
    #6
  7. thebigc

    thebigc

    FTP

    Hallole,

    ich tausche Daten in einem Linux, Win, MacOS Netzwerk mit FTP aus. Geht immer am schnellsten hab ich Die Erfahrung gemacht.

    War jetzt keine konkrete Hilfe aber auch eher als Anregung zu sehen. ;-)
     
    thebigc, 17.09.2003
    #7
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sehr langsames Kopieren
  1. Bruudinho
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.033
    Stargate
    20.06.2014
  2. Predator396
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    933
    Predator396
    19.12.2012
  3. b25
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    3.233
    Dandypower
    09.07.2012
  4. Silverback
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    5.649
    kuebler
    26.07.2012
  5. NetNic
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.176
    NetNic
    14.12.2009