macOS Mojave Security Update 2020-004

Macschrauber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.756
  • Gefällt mir
Reaktionen: Atalantia, fa66 und DoroS

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.171
Security Update 2020-004 Mojave
Das habe ich heute auf meinem MBP 15" 2012 installiert. Seitdem rattert die kernel_task mit über 600 prozent CPU-auslastung (wie immer ich das verstehen soll) und bremst alles aus. Ein neustart half vorübergehend. Jetzt brauchte das gerät mehr als fünf minuten für einen safe boot.

Was kann da schief gelaufen sein? Berappelt der sich von selbst?
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.171
Nach fast 20 stunden laufenlassen und mehreren neustarts, auch safe, geht die kernel_task immer wieder hoch. Ich würde jetzt das TM-backup von vor dem update zurückspielen.

Hat jemand eine bessere idee? Combo-update oder so?
 

Rasheth

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.03.2019
Beiträge
37
Hui, mich hat schon 2020-003 bei Mojave genervt.
Die einzige spürbare Veränderung war das niederträchtige Entfernen eines Terminal-Codes, mit welchem man sich die nervigen "Upgrade jetzt auf Catalina!"-Meldungen abschalten konnte. Richtig mieser Move von Apple, als ob ein Pro-User, dem man diese Möglichkeit nimmt, sich dann umso mehr auf Crapalina stürzen würde. Mitnichten.

Wenn 004 noch mehr Dinge verschlimmbessert, verzichte ich wohl oder übel darauf.
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.171
Wiederherstellung aus TM-bakup läuft: "Verbleibende Zeit: 75 Stunden ..."

Kann dieses update hardware geschrottet haben? Könnte man Apple dafür haftbar machen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.103
Das wird deine Hardware nicht geschrottet haben, die stirbt eher an Altersschwäche.
Bei meinem 2012er Mini keine Probleme, außer der übliche Hänger beim Installieren, wohl wegen aktivierten Filevault.
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.171
Falls es jemanden interessiert: nicht geschrottet, keine altersschwäche. Die wiederherstellung habe ich schließlich unterborochen und den computer ausgeschaltet. Dann habe ich versucht, vom Mojave-stick neu zu installieren. Das blieb, obwohl die SSD ja schon leer war, quääälend laaangsam. Also wieder abgebrochen. Dann habe ich den computer im target-modus an ein anderes MacBook gehängt, das vom stick gestartet und Mojave auf die platte des defekt geglaubten computers installiert. Lief super, der computer startet wieder normal. Jetzt hängt das TM-backup von gestern dran und will noch fünf stunden kopieren. Das lasse ich mal gelten. Das security-update kommt da jedenfalls nicht wieder drauf – höchstens im combo-update, wenn ich wieder leichtsinnig bin. Die sind angeblich nicht störanfällig.
 
Oben