SCSI plötzlich weg!

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Mein G3 beige findet unter OS X Jaguar den internen SCSI-Anschluss nicht mehr.
Im SystemProfiler: nix
Wie krieg ich den wieder?
Hilfe!
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Hi, hats schon mal funktioniert?
Wird Dein G3 beige von OS X unterstützt?

Schau mal H I E R wg. nem Treiber.
 

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Hi,
merci für die schnelle Antwort. Nur leider: meine Schnittstelle wird ja vom SystemProfiler schon gar nicht erkannt, da hilft auch kein Treiber, solang ich nicht mal den Hersteller oder Typ des SCSI-Bus weiss.

Laut Apple werden die beigen G3s voll unterstützt... es funzt ja auch sonst alles auf dem Teil, was eh erstaunlich ist. (Man stelle sich ne DOSe Baujahr '97 vor mit XP drauf, oh Graus.)

Also muss ich wohl weitersuchen...
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
....

Hallo josefjensjensen,

wie ist denn das SCSI kabel verlegt? Schön um das Netzteil herum? Beim Auf- und Zuklappen der Desktop-Version? kann es vorkommen, dass der Stecker locker wird. Hast Du das überprüft?

Gruß Andi
 

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Am Kabel/Terminierung kanns nicht liegen, ist offenbar korrekt. Problem ist ja, dass der interne SCSI-Bus von OS X gar nicht erst erkannt wird. Unter OS 9 gehts ja auch.

Für XPostFacto müsst ich das ganze eingerichtete System plattmachen und formatieren, dass vermeid ich erst mal.

Die Rev.Nr. lässt sich im Profiler nicht rauslesen, keinerlei Infos zu ROM und Logic Board, nur die Info:
Computermodell Power Macintosh G3 Modellreihe (version=2.2)
Ich vermute mal, da ich damals einer der ersten hier mit G3s war, dass es rev.1 ist
Prozessor-Upgrades oder so: nein

Firmware- bzw. Boardreset klingt gut. Wie mach ich das?
 
A

abgemeldeter Benutzer

Für XPostFacto musst Du nicht das System plattmachen, Du kannst auch unter mac OS X XPostFacto starten und die Erweiterungen installieren.


Für das Boardreset gibt es irgendwo auf dem Board einen Schalter.
Firmware zurücksetzen
Starte mit Apfel-Wahl-O-F in die Open-Firmware-Shell.
Dort tippst Du ein:

reset-nvram (Eingabetaste)
set-defaults (Eingabetaste)
reset-all (Eingabetaste, startet den Mac neu.)
 

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Hilft alles nix.
In die Firmware-Shell komm ich gar nicht erst rein.
Dann taugt der G3 wohl nur noch zum Surfen...:confused:
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
...

Hallo josefjensjensen,

der beige G3 ist doch ein Oldworld Mac, der hat keine open firmware.
Manchmal zicken die ganz nett rum, vor allem wenn man die HDs umbenennt.

Hast Du den CUDA-Reset gemacht? Das ist ein kleiner grauer Druckknopf links neben den PCI-Slots. Bei angeschlossenem Stromkabel etwa 5 Sekunden drücken.

Ganz harte Methode wäre alles mal ausbauen einschließlich Prozessor und das Ding ne weile stehen lassen - hat alles schon geholfen. Die beigen G3s sind eigentlich ganz robuste Geräte...

Gruß Andi
 
A

abgemeldeter Benutzer

Re: ...

Original geschrieben von Andi
der beige G3 ist doch ein Oldworld Mac, der hat keine open firmware.
Doch, hat er. Alle PCI-PowerMacs haben eine Firmware. Die Oldworld-Macs haben Version 1.0.x, die blau/weißen G3s die Version 1.1 und die aktuellen PowerMacs 4.x.

@ josefjensjensen
Bei meinem PowerMac 7500 komme ich seit einiger Zeit nur noch in die Firmware rein, wenn ich in XPostFacto im Menü Firmware als Ausgabe Monitor und Eingabe Keyboard eingestellt habe.
Hast Du vielleicht irgendeine PCI-Karte eingebaut, USB o.ä.?
Die machen manchmal ganz komische Effekte mit der Firmware. Ein Freund von mir konnte letztens das Startvolume nicht mehr wechseln. Wegen eines defekten USB-Hubs.
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
bist Du da sicher?

Hallo ._ut,

sicher bin ich nicht. Aber dieser Artikel bestärkt mich in meiner Annahme.

http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=42642

von beige steht da nämlich nichts.

Das der eine Firmware hat bestreite ich nicht - aber wohl keine Open Firmware.

Kanns mal einer mit nem beigen G3 testen?

Gruß Andi
 
A

abgemeldeter Benutzer

Re: bist Du da sicher?

Original geschrieben von Andi
sicher bin ich nicht. Aber dieser Artikel bestärkt mich in meiner Annahme.
http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=42642
von beige steht da nämlich nichts.
Das der eine Firmware hat bestreite ich nicht - aber wohl keine Open Firmware.
Kanns mal einer mit nem beigen G3 testen?
Ich aber. Das beschriebene Phänomen hat nicht direkt was mit der OpenFirmware zu tun, sondern mit der geänderten Startprozedur der New-World-Macs. Die Oldworld-Macs haben die Open-Firmware nur als Trigger für den Systemstart via Mac-ROM benutzt, die New-World-Macs benutzen die OpenFirmware so, wie sie eigentlich gedacht ist.

In diesem PDF findest Du infos über die Verschiedenen Startprozeduren der Nubus- und OpenFirmware-Macs.

Die OpenFirmware-Developernote bezieht sich auf den PowerMac 9500, den Vorgänger des beigen G3. Und wie gesagt, bei meinem PowerMac 7500, der der gleichen Generation angehört, wie der PowerMac 9500, war ich schon mehrfach in der Open-Firmware-Shell (OpenFirmware v.1.0.5).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Danke für Eure Bemühungen clap

An meinem fraglichen G3 beige wurde lediglich einmal ein Zip-Laufwerk nachträglich eingebaut - es hängt laut SystemProfiler unter OS 9.2.2 am selben SCSI-Bus 0 wie auch die SCSI-Schnittstelle, und das Zip wird auch unter OS X erkannt...
Updates für alle möglchen PCI-SCSI-Karten hab ich mittlerweile gefunden, sogar ein Firmware-Update von Apple, aber eben auch nur für eine Fremd-PCI-Karte.
Sogar ein Testprogramm, ob ein SCSI-Update nötig ist, gibts von Apple. Nur sagt mir das, dass es bei mir keinen Bedarf gibt... :( javascript:smilie('kopfkratz')
Bin ich denn der einzige mit diesem Problem?

Ich find auch keinerlei Reset-Knopf, weder innen noch aussen.
Bin ja auch kein Schrauber, der sich mit dem Innenleben der Macs auskennt... beim Anblick des verstaubten Innenlebens erscheint mir das auch nicht unbedingt erstrebenswert ;)
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von josefjensjensen
An meinem fraglichen G3 beige wurde lediglich einmal ein Zip-Laufwerk nachträglich eingebaut - es hängt laut SystemProfiler unter OS 9.2.2 am selben SCSI-Bus 0 wie auch die SCSI-Schnittstelle, und das Zip wird auch unter OS X erkannt...
Wenn das so ist, dann liegt das Problem nicht an der Firmware oder an der SCSI-Schnittstelle. Ich vermute, dass das externe SCSI-Gerät oder das Kabel kaputt ist. OS X ist mit bestimmten Dingen empfindlicher, als OS 9.

P.S. wenn das Innenleben verstaubt ist, dann halt doch mal einen Staubsauger rein:)
 

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Aber wie kömmts, dass der SystemProfiler unter X nur das Zip erkennt, nicht aber den Scanner, und unter 9 funktioniert alles? Das Gerät steht seit Jahren an seinem Platz, und das Kabel berührt nie jemand...
Ok, ich tausch mal das Kabel, ma gucken...

Staubsauger hab ich gleich geholt ;)
 

josefjensjensen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Des is ja wohl die volle Frechheit!

Hab mal die Kabel ausgetauscht: hat nix gebracht.
Dann hab ich mal - man kann ja nie wissen - ein uraltes 270MB Syquest dazwischengehängt, und siehe da: das Syquest erkennt OS X,
ABER DIESEN DRECKS LINOTYPE SCANNER NICHT :mad: motz
Und Heidelberg gibt keinerlei Supportmotz motz

Da wären wir wieder bei meinem alten Thread
hier
 

FC0107

Mitglied
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
11
Hatte das selbe Problem !!!!

Auch bei mir hatte ich das selbe Problem.

Bei meinem G3 Beige
Boardrevision 3 liefen alle SCSI Geräte, nur keiner meiner Scanner
( Microtek, Umax und Agfa ) wurde erkannt.
MacOsX 1.15 und auch MacOsX 2 ignorierten ganz einfach den Scanner. Anscheinend benötigt der interne 5MB SCSI Anschlus in den beigen Macs bestimmte Programmroutinen um Speziell Scanner auf seinem eigenen Bus anzusprechen, nur die scheinen nicht mehr implementiert zu sein. Da helfen auch keine externen Treiber.
Ich habe das Problem einfach mit einer einfachen PCI-SCSI Karte von Acard gelöst (Bei Gravis 49,00 Eur).
Reingesteckt und siehe da Scanner läuft und das mit mehr als der doppelten Scangeschwindigkeit als unter MacOs9.


Ich hoffe das hat geholfen

Greetz

FC0107