Schwarzer Rand am externen Monitor

lynxie

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5
iMac 27" i7 Mitte 2011
externer Monitor 27" HP ZR2740w

Beides verbunden über ein Kabel miniDisplayPort (iMac) -> DisplayPort (Monitor) (ohne Adapter)

Unter OS X habe ich bei jeder Auflösung das Problem, dass nicht der ganze Monitor ausgefüllt wird. Sprich ich habe einmal ganz rum einen schwarzen Rand.
Der Rand "verschlingt" nichts, sondern die Auflösung(en) stimmt schon so nur scheint einfach kleiner skaliert zu werden. Das sieht man wohl auch an der Darstellung, da alles etwas schwammig und unscharf ist.

Unter Windows 7 über Bootcamp funktioniert aber alles wunderbar!! :mad:

Der HP-Monitor hat KEIN OSD-Menü!
"Monitore erkennen" bringt nichts.
Mac’s System Management Controller (SMC) und dann PRAM und NVRAM zurückgesetzen ebenso wenig.

Hat jemand eine Idee/Lösung/Tipp?!

Ich bedanke mich artig.
 

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.874
erweitert oder gespiegelt?
 

lynxie

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5
OSD hat der Monitor einfach nicht. "Power" "+" "-" und "Source"
Ich habe KEINE Ahnung was + und - bewirken.

Ich möchte erweitern, der Fehler tritt aber auch bei Spiegelung auf.
 

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.874
Such noch mal das Handbuch des Monitors. Das es kein OSD hat, kann ich mir kaum vorstellen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.717
gibt es vielleicht in monitore ein underscan wie bei HDMI?
 

lynxie

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5
Das Handbuch ist auf Türkisch oder so 0.o
google bestätigt mir aber, dass es kein OSD gibt.

Underscan taucht leider nicht unter "Monitore" auf. Kenne das nur sobald man den an einen TV klemmt.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613

lynxie

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5
Aber ... unter Windows ist mit dem Monitor alles ok. Bzw. was soll ich überprüfen? :confused:
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
5.585
Hallo.

Also zuerst möchte ich bestätigen, dass dieser "Monitor" kein OSD Menü hat. Einen schönen Test für diesen Monitor gibt es auch auf der PRAD Seite
http://www.prad.de/new/monitore/test/2012/test-hp-zr2740w-teil3.html#OSD

Weiter im Text.
Für den von dir genannten Monitor HP ZR2740w gibt es auch eine Bedienungsanleitung. Ich habe diese für dich mal "studiert".
http://www.howardcomputers.com/images/digcon/USER_MANUAL/9B3848CE-DAD3-4F3F-8114-318D1D7A854C.pdf

Interessant für dich ist wohl die Seite Nr. 29

Das was du möchtest, nennt sich "Overscan" es betrifft die Ausweitung des Bildes auf die restlichen ca. 5% des Bildschirms, der momentan bei dir wohl einen
schwarzen Balken umragt.

Da du allerdings ein Modell ohne OSD hast, kannst du auch kein Overscan aktivieren.

Unter Windows kann man in den Grafikkarteneinstellungen ein Overscan einstellen, beim Mac wüsste ich nicht wie, wenn in den Monitor Eigenschaften der Regler für "Underscan" fehlt.
Was du probieren kannst, ist eine Software namens SwitchResX zu finden unter: http://www.madrau.com/indexSRX4.html
evtl. kann man damit Over/Undescan in Mac OSX "erzwingen".

Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben und beim nächsten Mal Augen auf beim Monitorkauf. Wenn schon ein OSD fehlt, dann fehlt meistens noch was anderes :)
 

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.874
Ich hab ja schon viel mit HP erlebt, aber am OSD sparen ist wirklich bescheuert. Dann nicht mal plattformunabhängige Software dafür anbieten...