Schwarze Streifen nach Sleepmode - Umtausch möglich daher dringend Rat gefragt

Diskutiere das Thema Schwarze Streifen nach Sleepmode - Umtausch möglich daher dringend Rat gefragt im Forum MacBook

  1. MacTwister

    MacTwister Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.03.2008
    Hallo Ihr,
    ich habe ab und zu schwarze streifen im Display meines MacBook Pro. Dies passiert wenn ich ihn aus dem Sleepmode hole, aber nicht mmer. Wenn ich den Deckel dann nochmal zu mache und wieder auf, dann ist alles normal. Auch wenn sich der Bildschirm standartmäig abschaltet und ich ihn dann aufwecke sind die Streifen weg. Echt merkwürdig und leider auch nicht reproduzierbar. Es passiert nicht immer.
    Siehe Bild.
    [​IMG]
    Was würdet ihr mir raten? Zurückschicken? Ich habe ihn von Amazon und könnte ihn noch bis zum 04.mai zurück geben.
    Oder ist das ein "normales" Verhalten und liegt an Leopard evtl ? Also software fehler? Dann bringt es ja nichts ihn zurück zu schicken. Ansonsten ist das Book & Display super in Ordnung... nur ich habe keine Lust in Probleme zu laufen wenn die Garantiezeit um ist. Was wäre bei einer Rücksendung bei Amazon zu beachten? Kann ich den Rechner mit den OriginalCD´s wieder komplett in den Auslieferungszustand zurück setzen ?

    gruß MacTister
     
  2. Katzenbuch

    Katzenbuch Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    06.02.2008
    Guck mal hier im Forum nach, da haben andere auch solche schwarzen Streifen.
    Ich rate zum Zurückschicken.
    Über das Festplattendienstprogramm müsstest du das Gerät komplett zurücksetzen können, also das OS löschen und am besten mehrfach die Festplatte überschreiben lassen, damit auch wirklich nichts mehr von deinen Daten da ist.
    Wie das mit der Rückgabe bei Amazon läuft, weiß ich nicht.
    Ist es denn innerhalb des 14tägigen Rückgaberechts? Dann müsstest du doch einen Rücksendeschein haben. Und die Originalverpackung hast du auch noch oder?
    Tipp: Email an Amazon, Problem schildern und weitere Vorgehensweise klären.
    Gern wird hier empfohlen sich an Apple direkt zu wenden. Das kannst du natürlich auch machen (das ist jetzt wieder so eine Gewährleistungsfrage, also wer muss das Ding ersetzen, Apple oder Amazon oder wer repariert es).
    Viel Erfolg.
    Eventuell könntest du es auch zu einem ASP schaffen, aber das würde ich mit Amazon bzw. Apple klären, wer da die Kosten einer Reparatur übernimmt.
    Und du solltest natürlich in der lage sein, einen ASP problemlos zu erreichen (nicht erst 100 km fahren müssen oder so).
    Wie gesagt: *daumendrück*, dass alles gut geht.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...