Schulaufgabe mac os fragen!

  1. koehler_philipp

    koehler_philipp Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten die ich für die Schule rausfinden soll! Es geht um mac OS und das wären die Fragen!:

    Was sind die grundlegenden Aufgaben und Konzepte von Mac os

    Betriebsarten/prozesskonzepte

    Dateisysteme/Speciherkonzepte

    Schnittstellen zwischen hardware und Software

    Kosten, Einsatzgebiete Abgrenzung zu anderen Betriebssystemen..

    Es wäre super wenn ihr mir helfen könntet!

    Danke schon mal und Grüße Philipp
     
  2. ThiemoMD

    ThiemoMD MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    39
    Sollen wir jetzt Deine Hausaufgaben erledigen? (Achtung: rhetorische Frage. Keine Antwort nötig)
     
  3. HanSolo86

    HanSolo86 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    315
  4. koehler_philipp

    koehler_philipp Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke schonmal für die schnelle Antwort, aber den text hab ich mir schon druchgelesen und hab noch so meine Probleme, wie genau ich die Fragen beantworten kann...kannst du mir konkrezte antworten geben?
    danke schonmal philipp
     
  5. pocketcrocodile

    pocketcrocodile MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    4
  6. PieroL

    PieroL MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    233
    Google ist dein Freund und ja, Hausaufgaben sollte man zumindest eigenständig bearbeiten...
     
  7. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    Na das ist doch mal eine nette Hausaufgabe! :D

    Irgendwie finde ich diese Frage recht wischi-waschi. Da kannst Du gleich mal einhaken und sagen das man zuerst einmal genau definieren müsste ob es um Mac OS, um Mac OS X oder um beide Systeme geht. (Vor Mac OS 8 (wenn ich mich nicht irre) hießen alle Macintosh Systeme einfach nur System 7, System 6, etc…)
    Weiters sind die grundlegenden Aufgaben eines universellen Endbenutzerbetriebsystem von Mac OS genau die gleichen wie die von Windows, Amiga OS oder Linux.
    Was genau mit der Frage nach den Konzepten gemeint ist erschließt sich mir nicht wirklich. Grafische Benutzerschnittstelle, Apple Human Interface Guidelines, … ???

    Das wird mir zu technisch abgehoben. :p Es läuft und zwar zur vollen Zufriedenheit! Hier ist es sicherlich auch sehr wichtig ob man von Mac OS oder Mac OS X spricht/schreibt…

    Vermutlich nicht viel anders als bei jedem anderen Computer abgesehen von den durchdachten Hardware- und Designlösungen. Diese sind natürlich auch abhängig vom Betrachtungszeitraum. Aktuelle Beispiele für Design-Lösungen bei den Benutzer-Hardwareschnittstellen: beleuchtete Tastatur der Power & MacBooks die sich der Umgebungshelligkeit anpasst, magnetischer/hakenloser Deckelverschluss der MacBooks, magnetischer Stromsteckers "MagSafe", Einzugslaufwerke, integrierte iSight & Mic etc.
    Kurz die durchdachten Details!

    Bei einem neuen Mac ist das aktuellste Betriebsystem immer mit dabei von daher keine extra Kosten, normale Updates sind gratis, völlig neue Mac OS X Systemversionen (vergleichbar mit einem Systemsprung von Windows 95 auf 98) kosten 129,– € inkl. (in DE und AT gleich!). Weiter Preise findest Du online im Apple Store.
    Einsatzgebiete sind wie schon erwähnt recht universell und vergleichbar mit Windows XP/Vista und Linux.
    Die Abgrenzung ist schon interessanter. ;)
    1. Benutzerfreundlichkeit durch durchdachte und konsistente Lösungen.
    2. Volle Benutzbarkeit und Stabilität, vor allem wenn mehrere Software gleichzeitig eingesetzt wird.
    3. Sicherheit! Keine Viren, Trojaner, Syware etc. im Umlauf. Gut funktionierte Rechteverwaltung.
    4. Integriertes Farbmanagement (auch mehrere Bildschirme lassen sich kalibrieren), AppleScript, diverse Software-Schnittstellen wie z.B. Core Animation, Core Image, Core Audio, Xgrid usw.

    Zuletzt noch ein wichtiger Tipp: Schau Dir Mac OS X auf jeden Fall zuerst einmal in einem Apple Laden an und probier es aus. Es ist auf alle Fälle besser, etwas worüber man schreibt/spricht, selbst erfahren als nur sich theoretisch damit zu beschäftigen zu haben. ;)

    Noch viel Erfolg!
     
  8. Charles_Garage

    Charles_Garage MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    1.910
    Zustimmungen:
    18
  9. CocaColaZero

    CocaColaZero unregistriert

    Mitglied seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    7
    Genau deswegen habe ich auch nicht geantwortet. Du bist nicht rein zufällig auf einer Realschule oder einem Gymnasium im Informatik Unterricht wo ein Lehrer normalerweise die Stunden vorher nur Microsoft Excel & Microsoft Word gepaukt hat und immer wie wild mit dem Stuhl nach links und rechts dreht während er die Schüler dran nimmt und sich für den größten informationstechnischen Gott dieses Planeten hält obwohl er vielleicht gerade mal der Möchtegernmacker der Klasse ist, was ihm auch nur durch den Beruf des Lehrers vergönnt sein mag?

    Erinnert mich stark an einen alten Lehrer vor einigen Jahren der auf Linux plädiert hat als wäre es etwas völlig anderes als Windows. Aber es ist auch einfach nur ein Betriebssystem und die haben nunmal im Grunde die selben Kernfunktionen. Mac OS-X ist nichts bizarres was eine extra Diskussion wert wäre, so ein Quatsch. Das kann man wie Windows auch im ganz normalen alltäglichhen Betrieb verwenden ohne Probleme.

    Ich kann nichts, rein gar nichts mit den Fragen anfangen, so sehr ich es auch versuche.

    Was soll das bedeuten? Betriebsarten? Abgesicherter Modus, etc.? Kenne ich nicht. GUI abschalten? Ist nicht... Also was? Ich könnte höchstens sagen es gibt das normale Mac OS-X das auf allen Macs läuft und die spezielle Mac OS-X Server Version die halt Server Dienste anbietet. *schulterzuck*

    Was soll das denn bedeuten? Speicherkonzepte? Also es kann mit nahezu allen Dateissystemen umgehen außer NTFS. Damit gibt es nach wie vor Probleme. Für fremde Dateisysteme wie Linux gibt es entweder Unterstützung oder Treiber. Ansonsten nutzt es selber HFS+ soweit ich weiß. Grund dafür waren Performanz, Stabilität und wenig Fragmentierung, nahezu keine. Journaling hat es auch.

    Was soll das denn sein? Das Betriebssystem ist die Schnittstelle zwischen Hard- & Software. Anwendungssoftware nimmt auf der obersten Ebene Befehle vom Benutzer entgegen und gibt diese dann an das darunterliegende Betriebssystem weiter das die Hardware delegiert und im Endeffekt die Ergebnisse wieder zur Veranschaulichung für den Benutzer an das aufrufende Programm zurückgibt. Ein Betriebssystem soll doch nichs weiter machen außer als Plattform für Programme zu dienen und die Hardware anzusteuern.

    Kannst man auf Apple.de im Apple Store einsehen. Einsatzgebiete: Da haben wir es schon wieder. Dieses kryptisch, mystische Geheimnis um Mac OS-X. So ein Quatsch. Einsatzgebiete gibt es überall:

    Zu Hause, in allen möglichen Firmen, in Schulen und sonst wo. Man kann damit surfen, Mails lesen, programmieren, Zeitschriften entwerfen, Bildbearbeitung machen, Musik hören, Fotos bewundern, Filme genießen, einfach alles was man mit Windows auch kann. Viele empfinden es nur als weitaus bequemer und stabiler als Windows. Geschmäcker sind halt verschieden.

    Aber ja, seine stärken lagen früher einmal uneingeschränkt im Web Design, DTP (heißt das glaube ich), Bildbearbeitung insbesondere Mit Photoshop und in der professionellen Videobearbeitung.

    Grüße, Coke
     
  10. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    2.724
    der Sinn dieses Absatzes erschliesst sich mir nicht wirklich
    das geht mir ähnlich, vor allem weil der Threadstarter nicht mal geschrieben hat um welche Art von Unterricht es sich handelt, sprich wie datailiert die Antworten sein sollen

    ist wohl :)
    ein wenig vereinfacht ist das jetzt schon
     
Die Seite wird geladen...