Schriftgröße einer Pages Vorlage ändert sich beim ausfüllen.

Martinwalkt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
60
Ich habe jetzt mühsam eine Pagesvorlage gemacht und habe dabei zwei Schriftgrößen verwendet.

Bei der Unterschrift des Bildes das ich da habe habe ich Schriftgröße 24 in der Vorlage.
Das ist eine Vorlage und der Text ist auch braun wenn ich ihn überschreibe. Aber wenn ich ihn dann überschreibe wird die Schrift dann doch klein und erscheint nur noch in 11 Punkt
bei der nächsten Zeile die die in 14 geschrieben ist klappt es beim Überschreiben.

Woran liegt das?

Muss vielleicht jede Texteinfügung in einer anderen Schriftgröße dann einzeln als Box geschrieben werden? Aber warum wird die Schrift plötzlich so klein. Was kann ich da falsch gemacht haben.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.489
Sieh dir dazu mal die Absatzstile an. Das dürfte, hoffentlich weitestgehend, deine Probleme bezüglich Schriftart und Schriftfarbe usw. lösen. Allerdings funktionieren die Absatzstile nur absatzweise und leider nicht wortweise innerhalb eines Absatzes zB.

Ich habe mir zB ein Dokument als Vorlage angefertigt, mit Platzhaltern und diversen Absatzstilen, die ich oft benötige. Das ist ein Dokument, das praktisch leer ist aber alles enthält, was ich immer wieder brauche und ich muss das Dokument nur mittels cmd / c und cmd / v im Finder duplizieren und habe ein fertiges Dokument mit all den Stilen und Überschriften und Platzhaltern ohne diese ständig neu anlegen zu müssen.
 

Anhänge

Martinwalkt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
60
mmmh ja die die ganzen Stile habe ich auch gesehen. Mir ist nicht klar was ein Absatz genau ist. Und mir ist nicht klar warum sich eine Schrift die ich in einer Vorlage mal auf ein bestimmtest Format gebracht habe in einer Farbe und Größe sich verändert wenn ich diese Vorlage die mir ja die Größe und Farbe vorgeben soll, verändern kann und darf wenn ich den Text ersetze. Ich bastel jetzt schon wieder eine Stunde rum um in Pages diesen Steckbrief mit genau 5 Zeilen und einem Bild zu erzeugen... Das ist echt nicht wirklich einfach und intuitiv...
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.489
Ja, ich weiß. Pages, ab Version 5, wurde ziemlich kastriert im Gegensatz zur Vorversion. Pages, unter Version 5, gibt es allerdings nur mehr über Umwege zu kaufen und ist nicht mehr direkt über Apple zu beziehen, um es kurz auszudrücken. Pages, ab Version 5, ist keinesfalls mehr in irgendeiner Form mit MS Word zu vergleichen, wobei das Pages oder generell die "Office-Programme" Apples, wie Numbers, nie waren. Das beste war und ist nach wie vor Keynote, das Pendant zu Powerpoint.

Die lange Fassung ist, Pages, unter Version 5, war im iWork '09-Paket von Apple dabei, welche es als DVD-Kaufversion gegeben hatte aber nachher auch noch via Mac App Store angeboten wurde aber jetzt nicht mehr wird, sofern ich mich richtig erinnere, bis eben der Refresh der einzelnen Programme kam.

Die iWork '09-Suite gibt es vereinzelt noch auf diversen Online-Portalen, dazu braucht man aber ein DVD-Laufwerk um es installiert zu bekommen oder einen anderen Rechner, wovon man es auch per Rechnerfreigabe installieren konnte. Dann muss man sich das letztgültige iWork '09-Update von Apples Homepage laden, installieren und dann kann man beide Versionen parallel benutzen.

Ich mache das zum Beispiel für Fußnoten oder Kopf-/Fußzeilen. Die erstelle ich in Pages (alt) und öffne das Dokument dann in Pages (neu). Das ist umständlich aber es klappt und hält mich noch von einem Wechsel auf MS Word ab. Die Funktion der Kopf-/Fußzeilen in Pages (neu) ist nämlich dermaßen "dämlich gestaltet", dass ich damit nicht klarkomme. Bzw. habe ich ja nun die Vorlage in Pages (neu) damit ich das Problem umgehen kann, die Vorlage allerdings entstammt Pages (alt). Pages (alt) ist zudem noch nicht im Flardesign gehalten, das sieht also ziemlich altbacken und überfrachtet aus im Gegensatz zu Pages (neu).
 

Martinwalkt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
60
mmmh
Ich hatte beim Umstieg von Windows zurück auf Mac eingentlich gedacht es geht manches jetzt einfacher und intuitiver und an jeder Ecke stoße ich auch seltsame nicht selbsterklärende Dinge. Es wird eine Vielzahl von Dingen angeboten die das Leben einfach machen sollen und in Wirklichkeit es erst mal recht kompliziert machen. Ich sitze inzwischen sehr viele Stunden daran eine einzige Seite mit vier Zeilen und einen Bild zufriedensstellend zu layouten und komme von einem Problem auf das nächste, vom erstellen der Vorlage, Schriftformaten, Umbrüchen, Fotos einfügen was nicht so recht klappt....ganz schön frustrierend...
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.489
Nun ja, es ist nicht alles Gold was glänzt. Wie gesagt, eine Einarbeitung benötigt Zeit und Geduld, speziell bei komplett neuen Programmen und noch dazu, wenn man diese vorher eventuell noch nie benutzt hat und gleich Vorlagen usw. erstellen möchte. Und ganz speziell bei den neuen und sehr minimalistisch gehaltenen Versionen der sogenannten "Office-Pendants" von Apple.

Apple versucht halt mit aller Kraft und Vehemenz den minimalistischen Gebrauch zu forcieren und die Zusammenarbeit mittels Handoff, iCloud, Fotos usw. voranzutreiben. Ich benutze Pages eigentlich sehr gerne und schon sehr lange aber ich bin mittlerweile fast vor einem Umstieg auf Word:Mac. Ich stoße einfach mit simplen Dingen an die Grenzen von Pages, die ich momentan noch mit der parallelen Nutzung von Pages (alt/neu) ausgleichen kann.
 

Martinwalkt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
60
ich finde ich möchte ja etwas recht einfaches erstellen (dachte ich) und habe nicht den Eindruck das es zu minimalistisch ist sondern das sehr viel angeboten wird aber es eben schnell zu Verwirrung kommt.
Der Zwang mit Fotos zusammen arbeiten zu müssen was eine komplett neue Fotoordnung erfordern würde (bei 60.000 Bildern! ) ist schon frech...
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.489
Also eineOrdnerstruktur aus dem Finder wird meines Wissens nicht gleich erstellt in Fotos. Ich glaube, das klappt nur mit Foto-Librarys aus Aperture oder iPhoto. Da dürften die Ereignisse in Momente oÄ übernommen werden. Hat man diese Programme nicht, muss die Ordnerstruktur wohl neu angelegt werden in Fotos, wenn ich nicht ganz irre.