Schriftenverwaltung unter OSX

M

marcomac

Welches schriftenverwaltungs programm nehmt ihr für den mac.

Bitte alles außer suitcase, das hat mit illu und golive zusammengeschossen


So Long
marcomac
 

Ogilvy

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2004
Beiträge
2.185
Hi,

Suitcase ist für Profis das
beste Programm.

Kommt halt drauf an wie-
viele Schriften du hast
und auf was du Wert legst.

Vielleicht kommt ja das
Mac OS X 10.3-eigene
Schriftverwaltungsprogramm
„Schriftsammlung“ in Frage.
Einfach mal über die Foren-
suche suchen lassen.



Gruß
Ogilvy
 
M

marcomac

servus.

wäre ne altnernativa zu suitcase, stimmt.
muss ich mal ne weile testen, um zu sehen ob mir der umgang gefällt
 

macheese

Mitglied
Registriert
27.04.2004
Beiträge
156
Apple Schriftensammlung naja... Suitcase ist schon ziemlich gut, kann sein wenn du ältere schriften hast, dass da probs auftretten können und die schrift beschädigt ist!
 
M

marcomac

wie gesagt: suitcase hat mir illu und golive zusammengeschossen, ich wills lieber nicht nochmal darauf anlegen
 
M

marcomac

nee, ich kann mit freehand nicht so, und dreamweaver hab ich fürn mac leider nicht :)
 

claudiac

Mitglied
Registriert
05.01.2005
Beiträge
78
hatte auch schon meine suitcaseprobleme aber da hab ich mich nicht so ausgekannt.
mußt aufpassen im startset die richtigen schriften zu haben, im benutzer-library-fonts dürfen keine schriften sein sonst gibts abstürze. am besten kundenschriften mit fontdoctor prüfen und schauen das im suitcase nicht mehr als 3 od 4 konflikte sind dann ist alles okay - am besten die "idealkonfiguration" vom suitcase abspeichern und wenn chaos herrscht suitcase leeren und die idealkonfiguration wieder hineinziehen
 
M

marcomac

aha, ich versuchs vorerst mal mit der standart verwaltung von adobe, und wenn mir die nicht passt, wage ich mich mal wieder an suitcase ran
 

max_9.2.1

Mitglied
Registriert
09.12.2003
Beiträge
565
Also ich hab absolut null Probleme mit Suitcase
im Zusammenspiel mit der Creativesuite.

Max
 

macheese

Mitglied
Registriert
27.04.2004
Beiträge
156
claudiac schrieb:
hatte auch schon meine suitcaseprobleme aber da hab ich mich nicht so ausgekannt.
mußt aufpassen im startset die richtigen schriften zu haben, im benutzer-library-fonts dürfen keine schriften sein sonst gibts abstürze. am besten kundenschriften mit fontdoctor prüfen und schauen das im suitcase nicht mehr als 3 od 4 konflikte sind dann ist alles okay - am besten die "idealkonfiguration" vom suitcase abspeichern und wenn chaos herrscht suitcase leeren und die idealkonfiguration wieder hineinziehen

jaja so ist das mit suitcase!!! :D aber trotzdem benutze ich nichts anderes...
 

Ogilvy

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2004
Beiträge
2.185
max_9.2.1 schrieb:
Also ich hab absolut null Probleme mit Suitcase
im Zusammenspiel mit der Creativesuite.

Max

ist bei mir nicht anders

Alles eine Sache der Konfiguration.
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
Ogilvy schrieb:
ist bei mir nicht anders

Alles eine Sache der Konfiguration.

Jepp. Das übliche Blabla von Leuten, die ihr System nicht im Griff haben und dann alle Probleme auf irgendwelche Sachen schieben, die sie sonstwo downgeloadet haben...

Mac OS X hat Probleme mit dem Fontcache und und mit "alten" PS-Fonts.
Diese Probleme sind völlig unabhängig davon, ob man sich die Schriften per Schriftenverwaltung, Fontordner oder Suitcase ins System holt. Suitcase "schiesst" da nicht mehr und nicht weniger "zusammen" als die anderen Methoden auch. Blame Apple.

Außerdem ist Apple auf die völlig idiotische Idee gekommen, einen TrueType-Version der "Helvetica" als Systemschrift zu verwenden - und die Leute, die ein "vernünftige", DTP-taugliche Version der Helvetica (mit dutzenden von Schnitten) haben, gucken dumm aus der Wäsche, weil sich einige Apple-Programme ohne Helvetica aufhängen (Adressbuch) oder dummes Zeug treiben (z.B. Safari, welches statt der PostScript-Helvetica-Regular dann lieber die Helvetica Fractions benutzt und statt Buchstaben Brüche(!) schreibt...).
In diesem Zusammenhang KANN es Probleme geben, wenn man die Helvetica entfernt, in Suitcase stattdessen die PS-Helvetica lädt und beim Shutdown Suitcase vor Adressbuch beendet wird - letzteres hat dann keine Helvetica mehr, semmelt weg und stoppt so den Shutdown.
Also auch hier: Blame Apple.

Gruß, Ratti
(Verantwortlich für über 20 Macs, auf denen Suitcase läuft und gar nichts "zusammenschiesst"...)
 
Oben