Schriften können plötzlich nicht mehr gefunden werden

Rottmar

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2020
Beiträge
8
Hallo zusammen,

ich stehe mal wieder vor einem Rätsel.

Seit ein paar Tagen können meine Programm (PS, ID CC21 etc.) einige meiner Schriften nicht mehr finden.
Unter Macintosh HD - Library - Fonts sind sie aber noch vorhanden und aktiviert.
Auch meine Chefin hat das selbe Problem. Auf Macs mit älteren Programmen z.B. CS5 besteht das Problem nicht.
Wir haben erst ein update auf Big Sur gemacht, hat dadruch jemand das selbe Problem?
Oder kann mir jemand einen Grund nennen, an was es liegen könnte?
 

masta k

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
4.903
sind die fonts auch in der schriftensammlung aktiviert? (bzw. ein anderer schriftenverwalter)
 

Rottmar

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2020
Beiträge
8
sind die fonts auch in der schriftensammlung aktiviert? (bzw. ein anderer schriftenverwalter)
Ja, allerdings bin ich gerade auf überprüfen...
Da kommt mir die Meldung "schwerwiegende Fehler gefunden. Verwende diese Schriftdateien nicht.".....
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
22.030
Type1 Postscript Fonts sollen ja bald nicht mehr unterstützt werden. Aber das kann eigentlich jetzt
noch nicht das Problem sein. Welcher Art Fonts sind die denn?
 

Rottmar

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2020
Beiträge
8
Type1 Postscript Fonts sollen ja bald nicht mehr unterstützt werden. Aber das kann eigentlich jetzt
noch nicht das Problem sein. Welcher Art Fonts sind die denn?
Hatte ich auch kurz Überlegt, aber sei ja wohl erst ab 2023.
HelveticaNeu z.B. oder Carolina
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
22.030
Ich meinte die Art, also PS oder TrueType ... vielleicht sind es spezielle sehr alte Fonts, die Probleme machen?
War nur so eine Idee. Scheint ja irgendwie an der Software zu liegen, die damit nicht mehr klarkommt.
War vor dem letzten CC Update noch alles in Ordnung?
 

Rottmar

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2020
Beiträge
8
Ich meinte die Art, also PS oder TrueType ... vielleicht sind es spezielle sehr alte Fonts, die Probleme machen?
War nur so eine Idee. Scheint ja irgendwie an der Software zu liegen, die damit nicht mehr klarkommt.
War vor dem letzten CC Update noch alles in Ordnung?
Ah sorry, ich habe nicht alle durgeschaut, scheint aber eher PS zu betreffen.
Davor war noch alles okay. Ich meine auch, dass es nicht direkt nach dem letzten update passiert ist.
 

MmeBezier

unregistriert
Registriert
04.05.2006
Beiträge
4.262
Hatte ich auch kurz Überlegt, aber sei ja wohl erst ab 2023.
HelveticaNeu z.B. oder Carolina
Hatte erst das gleiche Problem mit Eurostile und ITC Avant Garde.
Da hat es die Buchstaben teilweise zerklopft bzw. es wurden Glyphen durch andere ersetzt.
Irgendwie scheint das teilweise schon vor 2023 umgesetzt zu werden.
 

freucom

Aktives Mitglied
Registriert
18.07.2006
Beiträge
2.498
Wir haben erst ein update auf Big Sur gemacht, hat dadruch jemand das selbe Problem?
Oder kann mir jemand einen Grund nennen, an was es liegen könnte?
Ja, Big Sur von Apple schneidet alte Zöpfe ab. Diese Rückmeldung erhielt ich auch vom Kollegen, der einen neuen iMac mit Big Sur in Betrieb nahm. Ende von Type1 Apple-seitig! Hier zu Hause bei Catalina ist ebenfalls Schicht. Die Type1-Futura wird zwar installiert und angezeigt, aber weder gedruckt noch ins PDF überführt. Das Ergebnis ist eine Ersatzschrift in gruseligem Spacing.
 

MmeBezier

unregistriert
Registriert
04.05.2006
Beiträge
4.262
Ja, Big Sur von Apple schneidet alte Zöpfe ab. Diese Rückmeldung erhielt ich auch vom Kollegen, der einen neuen iMac mit Big Sur in Betrieb nahm. Ende von Type1 Apple-seitig! Hier zu Hause bei Catalina ist ebenfalls Schicht. Die Type1-Futura wird zwar installiert und angezeigt, aber weder gedruckt noch ins PDF überführt. Das Ergebnis ist eine Ersatzschrift in gruseligem Spacing.
Das hat aber nichts mit Apple sondern allein mit Adobe zu tun.
 

freucom

Aktives Mitglied
Registriert
18.07.2006
Beiträge
2.498
Das hat aber nichts mit Apple sondern allein mit Adobe zu tun.
Ich wende jetzt ein:
Auf dem iMac hier (27", 6/2020, Catalina) ist keine Adobe-Software am laufen sondern der Publisher von Affinity. Die beschriebene Installation der Type1-Futura-Familie scheiterte = kein Drucken, kein PDF. Was klappt, ist die Installation einer Truetype-Futura und auch das Ausdrucken von diesem Schriftschnitt. Von daher ist das Phänomen eben nicht auf die Adobe CC begrenzt.

Beim Kollegen kann ich bei Gelegenheit nochmal nachfragen. Mir ist in Erinnerung, dass er bereits beim Einrichten des Betriebssystems Big Sur das nicht zugreifen auf Type1-Fonts bemängelte.
 

MmeBezier

unregistriert
Registriert
04.05.2006
Beiträge
4.262
Ich werde morgen auf dem Mac meines Mannes (Mac Mini late 2014, Big Sur) mal einen Test mit AffinityPublisher machen. Heute vom Wandern zu platt.
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
15.718
Ist zwar schon ein Monat her…
Das hat aber nichts mit Apple sondern allein mit Adobe zu tun.

Ich wende jetzt ein: … Was klappt, ist die Installation einer Truetype-Futura und auch das Ausdrucken von diesem Schriftschnitt. Von daher ist das Phänomen eben nicht auf die Adobe CC begrenzt.
Letztlich doch Adobe:
https://helpx.adobe.com/at/fonts/kb/postscript-type-1-fonts-end-of-support.html
Adobe wird die Unterstützung für das Authoring mit Type-1-Schriften im Januar 2023 abschalten
Apple beschleunigt den Prozess einfach nur.
 
Oben