Schreibtisch-Verzeichnis gelöscht…

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
28
Hallo zusammen,

ich habe mich heute etwas doof angestellt… Ich habe in meinem User-Ordner meinen Schreibtisch-Ordner versehentlich gelöscht. Doch damit noch nicht genug. Aus dem Papierkorb habe ich ihn dann erst wieder an einen anderen Ort (externe Platte) verschoben weil nicht genug Platz zum Wiederherstellen war.

Nun gut. Nach dem Platzmachen dachte ich, ich könnte den Ordner einfach wieder zurückschieben. Der Ordner ist jetzt zwar wieder in meinem Häuschen-Verzeichnis, wird sogar mit dem richtigen Symbol angezeigt, aber auf meinem Schreibtisch findet sich nicht der Inhalt des Verzeichnisses wieder… Sondern der meines User-Verzeichnisses. Sprich: Ich habe nun "Bilder", "Filme", "Musik", "Downloads", etc. auf meinem Hintergrundbild liegen.

Kennt jemand dieses Problem? Oder noch besser: Hat jemand eine Lösung, wie ich mein altes Schreibtisch-Verzeichnis wieder als solches deklarieren kann?

Beste Grüße und noch einen schönen Samstagabend
-f
 
Zuletzt bearbeitet:

lol

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.594
Mach mal das Terminal auf und sehe nach, die dein Schreibtisch-Verzeichnis heißt.
Dort sollte er nämlich in englisch "Desktop" zu finden sein. Nur die OS X Oberfläche übersetzt das in die entsprechende Sprache.

Falls du nicht weißt, wie das geht:
Spotlight "Terminal"
dann öffnet sich eine Kommandozeile. Dort einfach "ls"<ENTER DRÜCKEN> und schon hast du die Auflistung, in der entweder "Schreibtisch", oder "Desktop" zu finden ist. Praktischerweise landest du nämlich im Terminal gleich im richtigen (deinem Home-)Verzeichnis
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
28
Hi lol,

danke für die schnelle Antwort. Der Schreibtisch heißt dort kurioserweise dennoch Desktop. Ideen?

Beste Grüße
-f
 

salome.p

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
2.000
Nicht kurioserweise, sondern, wie dir lol bereits erklärt hat: immer.
Zitat lol: "Nur die OS X Oberfläche übersetzt das in die entsprechende Sprache."
jetzt klickst du im Terminal die Zeile Desktop an,drückst Enter und schon siehst du, was in diesem Ordner (auch der Schreibtisch ist nix anderes als ein Ordner) drinnen ist.
Hoffentlich dein ganzes Zeug (das ohnehin nicht auf dem Schreibtisch lagern soll, sondern in den Ordnern, in die es gehört).
sali
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
28
Mit kurioserweise meinte ich, dass der Ordner Schreibtisch/Desktop in meinem Home-Verzeichnis jetzt wieder i.O. ist. Heißt: Er heißt wieder Desktop, bzw. lokalisiert Schreibtisch, die Inhalte sind drin und er hat wieder das richtige Icon.

Nur wird auf meinem Schreibtisch immer noch mein ganzes Homeverzeichnis (Library, Bilder, Dokumente, etc.) angezeigt. Nicht nur der Inhalt von Schreibtisch. Das wäre schön, wenn das wieder zu ändern wäre. Es sieht für mich so aus, als wäre da irgendwie die Referenz für den Desktop-Ordner geändert worden…*Oder so.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.878
Die Sache ist relativ einfach und lässt sich mit Sicherheit beheben.
Wir brauchen nur mehr ind präzisere Informationen.
Gib doch zunächst mal folgende Kommandos im Terminal ein und poste die Ergebnisse:
Code:
ls -l ~
ls -l ~/Desktop
killall Finder
 

flohei

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
28
Hi maceis,

ähm, danke für den Tipp. Aber ich glaube das posten der Ergebnisse ist nach dem killall nicht mehr nötig. Alles wieder, wie es sein sollte.

Super Sache, danke euch!

Schönes Wochenende noch,
-f
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.878
Hehehe - der ist mir gerade noch eingefallen ;).
 

hack_meck

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.195
Ok, die Lösung ist gefunden....

aber lernbegierig würde mich auch interessieren, was eigentlich passiert ist, bzw. warum die Befehle die Lösung gebracht haben....

killall Finder ist klar, Neustart Finder..... gleiche Wirkung wie Ab/Anmelden ?

Danke für die Nachhilfe...

Martin
 
Oben