*Schnüffel Schnüffel*

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von stuart, 02.10.2003.

  1. stuart

    stuart Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Also das hat mich grad umgehaun! Da gibt Microdoof bekannt, es will demnächst eine Online-Überwachungssoftware in Windoof einbauen, die überwachen soll, ob alle Patches installiert sind! Hallo? Online-Überwachungssoftware von Microsoft? Wer bekommt jetzt ein bleiches Gesicht und denkt sich sowas wie "das wird wohl nicht alles sein, was überwacht wird!"?

    http://www.heise.de/newsticker/data/anw-02.10.03-001/

    Dazu passt dann natürlich auch die Aussage von Bill Gates, das nächste Windows "wird viele Leute erschrecken" und "einige Zeit brauchen, bis es akzeptiert wird". Leute, das läßt langsam schlimmes ahnen! :(
     
  2. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    2.742
    vielleicht kann man sie ja ausstellen....

    Softwareaktualisierung schaut ja auch welche Versionen auf deinem Apple sind....
     
  3. Sorn

    Sorn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
    Juckt mich ehrlich gesagt gar nicht. Das Microsoft ein Überwachungsapparat werden will, ist ja schon lange bekannt.

    Ich habe Microsoft vor einiger Zeit schon den Rücken gekehrt. Das letzte Windows, mit dem ich beruflich zu tun hatte war Win2000. Das ich übrigens für das beste Windows halte.
    WindowsXP ist aber bereits komplett an mir vorbei gegangen. Ich weiß so gut wie gar nichts darüber. Und das ist auch gut so. Ich werde auch ganz locker das nächste Windows ignorieren.

    Ich bin übrigens Linuxer ;)

    Lars
     
  4. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Juckt mich ehrlich gesagt gar nicht. Das Microsoft ein Überwachungsapparat werden will, ist ja schon lange bekannt.



    sollte es aber. wir leben nicht dauerhaft auf einer insel der glückseligkeit und ich schätze das die handlungsweise der marktbeherrschenden supermacht über kurz oder lang auch uns tangiert.
     
  5. Sorn

    Sorn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    208
     

    Ich sehe mich auch gar nicht auf einer Insel. Ich registriere sehr wohl was da abgeht. Die Frage ist aber ob man das stoppen kann?

    Das einzige was mir dazu einfällt, um dagegen zu arbeiten, ist halt Microsoft-Software nicht zu benutzen und denen auch kein Geld in den Hals zu schmeissen. Wenn's geht auch bei möglichst vielen Gelegenheiten Leute davon abhalten es zu tun.

    Ich glaube das ist aber auch schon alles, was man als normaler User machen kann. Vielleicht hast Du ja noch mehr Vorschläge - ich bin gespannt.

    Lars
     
  6. khadgar

    khadgar MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    173
    Programme entwickeln

    Warum entwickeln ein paar coole/fähige Mac User ein paar Programme für Windowsrechner die diesen Überwachungsunfug ein Ende machen! Alles im Standard schönen Mac Design und gleichzeitig mit viel Schleichwerbung für Apple! So wie das die M$ oder M§ schon seit Jahren mit dem relativ hübsch und gut umgesetzten Office Paket für Mac macht!


    Gruß
    Khadgar
     
  7. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    1.813
    Wahrscheinlich dann wieder so wie bei XP. Da gibt es ja auch die Corporate Version, damit nicht jeder User an seinem eigenen Arbeitsplatz das Win online registrieren muss. War ja damals ein Zugeständnis von MS an die Groß-Lizenznehmer, der Privatuser ist dann wieder angesch***** und darf sich in sein Schicksal fügen. Ich frag mich nur was jemand treibt, der keinen Breitbandanschluß hat, denn die Patches waren bisher nicht gerade klein (vor allem die Servicepacks). Und ausserdem wird es lustig, wenn denen mal wieder soviele Fehler passieren wie bei Win2k SP3... dann spätestens wird auch der letzte Zweifler die Nase voll haben von Windows... Naja, mir ist es egal, bis dahin haben wir in der Firma auf Linux migriert und mein PB kommt laut Händler am Samstag per Post :)
     
  8. strauch

    strauch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.08.2003
    Beiträge:
    573
    Hi,

    die eigentlich Sicherheitspatches sind nicht so groß, auch gibt es bei MS patches, bei der Apple Aktualisierung muss ich ja immer gleich 30MB hierfür und 80Mb dafür etc. herunterladen, also bei einem neuen WindowsXP SP1 bin ich bei ca. 56MB, bei einem MacOSX 10.2 bin ich bei weit über 100MB an Patches bzw. neue Programmversionen für imovie, photo und itunes, bei ms ist ein mediaplayer patch zwischen 500kb und 2mb (es gibt 2 Stück).

    Man kann sich aber bei MS wie auch bei Apple CDs schicken lassen.

    Nunja ich denke hier wird wieder heißer gegessen als gekocht, vorallem als Mac anwender ist das doch eh wurscht?

    MS überwacht weniger als die meisten Leute glauben und mehr als gut ist. MS kann sich da einfach nichts erlauben, sobald was rauskommen sind die ja sofort vor dem Kadi, es gibt ja millionen Leute die nichts besseres zu tun haben als MS zu verklagen wenns nur irgendwie geht.

    Generell spricht nichts gegen die Taktik und Apple machts ja im Prinzip auch schon so, die Software Aktualisierung nervt Standardmäßig jede Woche.
     
  9. nicolas

    nicolas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    951
     
    kannst du übrigens auch abschalten ;-)
     
  10. khadgar

    khadgar MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    173
    Spätestens wenn er mich nervt das es neue Updates gibt schalte ich dieses Blöde Software Ding ab! :D









    oder

    Warum haben wohl noch so viele Leute Ihre Athlons und P4 mit Windows 2000 laufen und nicht mit XP?

    Beim Mac wollen nur Exoten (ich gehöre auch dazu) mit dem alten OS 9 arbeiten!

    Gruß Khadgar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - *Schnüffel Schnüffel*
  1. Otiss
    Antworten:
    37
    Aufrufe:
    1.953

Diese Seite empfehlen