Schnappt den Rosenmörder: IP Cam o.ä. mit leistungsst. IR und Bewegungssensor gesucht

Olli9

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2010
Beiträge
366
Meine arme Tante: Schon seit längerem hat sie den Verdacht, ihr grüner Daumen wäre ihr abhanden gekommen. Weder die Rosen noch das angepflanzte Gemüse in ihrem Mini-Schrebergarten werden was. Nun hat sie unlängst beobachtet, wie eine Nachbarin irgendwie an ihrem Garten rumhantiert hat. Und ein Gärtner, dem sie mal eine Probe ihrer Erde vorbeigebracht hat, war sich auch relativ sicher, dass da Chemikalien drin sind, die nicht reingehören.

Ein Verdacht ist schön und gut, bewiesen ist damit aber noch lange nichts. Deshalb würde ich sie hier gerne mit einer kleinen, aber wirkungsvollen Videoüberwachung unterstützen. Sollte doch machbar sein, oder? Das wäre nötig:

1) Eine Webcam / IP Cam / SD Cam, optimalerweise mit eingebautem Speicher oder der Möglichkeit, auf SD o.ä. aufzuzeichnen; dann spart man sich einen Rechner, der mitlaufen müsste
2) Ein einstellbares Feld für den Bewegungssensor
3) Die Cam würde in ca. 15 Meter Abstand vom Garten in der Wohnung außerhalb des Fensters angebracht. Wetterfest müsste sie also sein, und eine vernünftige IR Funktionalität aufweisen. Evtl. tut's auch ein eigener, leistungsstarker IR-Strahler

Ich habe mir mal auf Amazon und Co. die üblichen Verdächtigen angesehen, aber bislang noch nichts gefunden, was das geplante Vorhaben in die Tat umsetzen würde. Frage in die Runde: Wer weiß, wie ich's hinbekomm? Freue mich natürlich über jeden sachdienlichen Hinweis ...
 

Rusty Cooper

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
2.904
Bist Du schon fündig geworden? Ansonsten findest Du bei foscam.de vielleicht etwas. Ich habe mir da heute mal die [FONT=arial, sans-serif]8918 bestellt. Mal sehen, ob die wirklich was taugen. Es gibt welche mit SD-Slot und der Funktion, dass eine E-Mail mit Bild versendet wird, wenn sich was bewegt. Die Einrichtung soll aber wohl nicht ganz so einfach sein.[/FONT]
 

Olli9

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2010
Beiträge
366
Ne, nicht wirklich. Wobei irgendwann die Kombi Festplattenrekorder + Cam in die engere Auswahl kam. Gibt's auch mit 3G-Übertragung per SIM, und das für roundabout 300,- € ...
 

vonLeitn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
1.614
Hat doch erst bei ALDI (Tevion) so eine Wild-/Überwachungskamera gegeben... für das müsste es doch tun.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Soll die Kamera "autark" aufnehmen im Garten ohne Strom und ohne Wlan/LAN oder gibt es Infrastruktur bei dem Garten?
 

Olli9

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2010
Beiträge
366
Hey,

nein, Strom wäre in jedem Fall vorhanden.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Auch Wlan / Internet? Wenn ja, dann ist ja ebay voll von Kameras mit Bewegungsmeldern. Die Auswahl an denen mit Speicherchip ist begrenzter.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.052
Wieso nicht einfach erstmal mit der Verdächtigten sprechen? Eine Kamera ist rechtlich eine heikle Sache und eigentlich muss auf diese auch hingewiesen werden. Die Kamera darf meines Wissens nach wirklich nur den eigenen Privatbereich "einfangen".

Ansonsten gibt es auch DSLRs mit Intervallfunktionen bzw. externe Taktgeber, die diese Funktion übernehmen. Auch einen Hardwaredongle und eine iOS App sind unlängst erschienen. Da wird dann zB. jede Minute ein Bild geschossen. Große Speicherkarte vorausgesetzt ist das eine recht simple Lösung und pflegeleicht.
 

Ähnliche Themen

Oben