macOS Mojave Schlüsselbundverwaltung - merkwürdige selbstsignierte Zertifikate

Diskutiere das Thema Schlüsselbundverwaltung - merkwürdige selbstsignierte Zertifikate. Als ich heute mein neues s/mine-Zertifikat von D-Trust importierte, sind mir zwei merkwürdige...

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
696
Als ich heute mein neues s/mine-Zertifikat von D-Trust importierte, sind mir zwei merkwürdige selbstsignierte Zertifikate nebst öffentlichen und privaten Schlüsseln in der Schlüsselbundverwaltung aufgefallen, die ich definitiv nicht selbst erstellt habe.

Ich habe Screenshoots der Header der beiden Zertifikate beigefügt. Bei den Inhabern bin ich ratlos.

upload_2020-3-22_0-1-8.png

upload_2020-3-22_0-1-16.png
 

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
696
Hier ist dazu noch die Übersicht aus der Schlüsselbundverwaltung:

upload_2020-3-22_0-4-6.png
 

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
696
Wenn auch anscheinend niemand weiß, was für Zertifikate das sind, so wäre ich doch für jeden Tip dankbar, wie ich jetzt mit diesen unbekannten Zertifikaten umgehen sollte.
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.882
Naja, du benutzt zwei verschiedene VPN Servcies. Es ist leicht möglich, dass eines davon diese Zertifikate nutzt. Auch andere Streamingdienste die eine sichere Verbindung aufbauen, wie Steam oder Twitch benötigen Zertifikate, obwohl ich nicht glaube, dass diese Dienste selbstsignierte certs verwende.

Ich tippe ganz stark auf eines der beiden VPN Services.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
696
Danke für den hilfreichen Hinweis. Einer von den beiden Services ist eh obsolet, den hatte ich garnicht mehr auf dem Schirm und werde ihn komplett deinstallieren.
Danach lösche ich beide Zertifikate, mal schauen, ob mein VPN meckert.
Mir sind halt bewusst noch keine selbstsignierten Zertifikate untergekommen, deswegen war ich etwas verunsichert.
 
Oben