„Schlechter“ Arbeitsspeicher?

Diskutiere das Thema „Schlechter“ Arbeitsspeicher? im Forum MacBook. Das widerfährt mir immerhin nicht. Bei mir ist selbst bei der oben beschriebenen Arbeitssituation die Festplatte kaum am Werkeln.

  1. xeospeed

    xeospeed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Das widerfährt mir immerhin nicht. Bei mir ist selbst bei der oben beschriebenen Arbeitssituation die Festplatte kaum am Werkeln.
     
  2. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Ich hab hier auch diesen Eindruck. Habe auch vor kurzem zwei 2Gb-Riegel von Kingston eingebaut. Dabei hat das Mbp am Anfang
    gar nicht mehr gebootet. habe dann die beiden Riegel vertauscht und es ging. Es werden aber 4Gb erkannt und 3Gb genutzt. Aber es scheint irgendwie langsamer zu sein. Bei Gelegenheit werde ich mal den einen 2Gb-Riegel durch einen der Originalen 1Gb-Riegel ersetzen. Mal schauen was passiert.
     
  3. CubicLoops

    CubicLoops Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    31.07.2007
    Genau das selbe wollte ich auch grade sagen. :cool:
     
  4. hind3

    hind3 unregistriert

    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    75
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    und ich kauf mir einfach nur 2 1gb riegel ?

    kann man da weigstens die von kingston nehmen ?

    toll hatte mir eigentlich das neue MB gekauft wegen der option af 4b! und das sollte eigentlich auch was bringen. so war zumindest der plan. ich geb doch kein geld aus, damit mein system langsamer wird
     
  5. himsa

    himsa Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    04.01.2008
    hab auch den kingston speicher eingebaut und von 1gb auf 4 gb erweiter. aber irgendwie ist er auch eher langsam geworden. hardware test ergab keine probleme und es werden auch 4 erkannt.

    und im istat widget wir immer angezeigt, dass 3 gb frei sind.

    ist ein neues macbook core2duo 2,2ghz.
     
  6. NORThERNLIGhT

    NORThERNLIGhT Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    15.05.2003
    *einfach mal meine meinung schreib*

    Irgendwie bin ich ja mal direkt erfreut, dass auch hier im Forum
    mal Probleme mit Kingston-RAM auftreten.
    Warum der ein oder andere nun eine Aufrüstung in Frage stellt
    erschließt sich mir dennoch nicht.
    Kingston auch nun mal ein Third-Party Hersteller, der seinen Ruf
    auch sehr aus den systemspezifischen Speicherlösungen zu verdanken hat.
    Kingston`s VALUERAM ist in dem Umfeld nunmal die "Billig-Marke".
    Da sind die Anforderungen nunmal nicht so hoch und so gibt es halt auch
    einfach mal qualitativ weniger hochwertige Chips.
    Davon können unbestritten auch andere "Billig-, NO-Name-Marken"
    betroffen sein.

    Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit MDT, MUSHKIN und OCZ.
    Ansonsten sind A-DATA, Aeneon und Corsair günstige und gute Alternativen.

    Und das schönste...

    ...gibt es alles nicht bei DSP. *evil*
     
  7. Schicksal

    Schicksal Mitglied

    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    30.10.2005
    hmm, dann warte ich mal. in meinen beiden äpfeln laufen 2x1GB.
    wollte jeweils einen gegen 2GB tauschen, aber nu verfolge ich hier den thread erstmal.
     
  8. palmann

    palmann Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Wie drückt sich Hochwertigkeit bei Speichermodulen aus technischer Sicht aus?

    Gruesse, Pablo
     
  9. rev

    rev Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    20.05.2005
    Die dümmste Antwort zum Thema Arbeitsspeicher die ich je gelesen habe!
     
  10. Cadel

    Cadel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.467
    Zustimmungen:
    438
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    ich habe besagten "billig-ram" (kingston value 2gb für 32€) im imac und habe keinerlei probleme.
     
  11. rev

    rev Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    20.05.2005
    Sie sollten sich möglichst exakt an die Spezifikationen halten.
     
  12. kakashi

    kakashi Mitglied

    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    sonst vielleicht nochmal neu einbauen?
    vielleicht hast du sie nicht richtig eingebaut?
    hast du denn mittlerweile den hardwaretest durchgeführt?

    eigentlich sind die kingston rams ganz gut und auch mac kompatibel.
     
  13. palmann

    palmann Mitglied

    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Wie kommen Abweichungen auf physikalischer Ebene zustande? Was kann man da im Herstellungsprozess falsch machen? Sind das Materialen, die nicht irgendwelchen Spezifikationen entsprechen. Gibt es irgendwelche Mechanismen, die Fehler korrigieren, aber Zeit brauchen. Oder sowas.

    Ich frage, weil ich es nicht weiß. ;)

    Gruesse, Pablo
     
  14. st34Lth

    st34Lth Mitglied

    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    83
    Mitglied seit:
    07.01.2004
    Bei mir werkelt OCZ und trotzdem habe ich damit Probleme... :)
     
  15. KongoApe

    KongoApe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    27.03.2007
    ...sehe gerade, daß der Preis um 7 euro/p. Stück gestiegen ist! die adata werkeln sehr gut!:cake:
     
  16. xeospeed

    xeospeed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Ich habe jetzt gerade mein MacBook Pro geöffnet und nachgesehen. Es ist kaum zu glauben, aber mehr als „Kingston 2048 MB DDR2-667“ ist dort nicht draufgedruckt. Ich werd ja bescheuert.

    Wie würdet ihr jetzt weiter vorgehen? Ich überlege, die beiden Riegel wieder zurückzusenden und ein Paar höherwertige anzuschaffen. Das Verhalten meines Systemes ist mir etwas zu seltsam.
     
  17. skiingissex

    skiingissex Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    27.12.2006
    Ich habe mir bei Unimall 2x1gb DSP Speicher für mein MB gekauft, und konnte auch keine Verbesserung gegenüber 2x 512mb feststellen :S
     
  18. NORThERNLIGhT

    NORThERNLIGhT Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    15.05.2003
    Ich hab`meinen Post bewusst etwas provokanter belassen.
    VALUERAM ist nunmal die > preiswertere Serie von Kingston,
    bei die Test des Hersteller nicht so umfangreich und die
    Qualitätsanforderungen niedriger sind.
    Das betrifft sicher nicht nur Kingston.

    Ich bin (gerade im umfangreicheren) Erklären nicht besonders gut.
    Eine kleine Hilfe bietet vielleicht
    > http://www.heise.de/ct/01/16/094/
    Der Artikel ist älter, lässt sich aber auch auf moderne Technologien
    übertragen.
    Auch finden sich lesenswerte Informationen
    > http://www.golem.de/0605/45335.html
    > http://www.drhardware.de/download/drhard32.pdf

    Und nachdem ich den Post vor einer Stunde angefangen habe,
    um dann unterbrochen zu werden, muss ich erstmal überlegen
    was ich noch schreiben wollte... *hmpf*
     
  19. Semmelrogge

    Semmelrogge Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.01.2008
    Also doch lieber RAM von Apple via BTO einbauen lassen?
     
  20. marfil

    marfil Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    28.05.2006
    hallo,

    um hier mal was klarzustellen:

    1) der unterschied zwischen teurem "marken-ram" und billigem "no name ram" ist messtechnisch nachweisbar, aber praktisch von absolut keiner bedeutung.

    2) mehr ram bringt nur dann etwas, wenn er auch genutzt wird- bei speicherintensiven anwendungen, vielen offenen programmen.....

    3) mehr ram verlangsamt das system- wenn er nicht genutzt wird.
    der ram muss in seiner gesamtheit ständig überwacht und ausgelsen werden- was zeit kostet.

    wird also nur 1gb ram benötigt, müssen die restlichen 2 oder 3gb ständig mitüberwacht und verwaltet werden, obwohl seitens des anwenders kein bedarf dazu besteht.

    4) ich habe in 8 geräten den billigsten ram von "transcend" verbaut, den ich finden konnte.
    auf allen geräten habe ich mit diesen riegeln nur gute erfahrungen gemacht- kein defekter riegel, auf allen geräten eine deutliche leistungssteigerung, da ich ständig mehr oder weniger den ganzen arbeitsspeicher ausnutze.

    benutze ich nur einen kleinen teil des arbeitsspeichers, beispielsweise beim surfen, ist das system logischerweise nicht schneller, als vor der aufrüstung.

    5) wenn wirkliche performance-unterschiede zu spüren sind (im negativen sinn) ist wahrscheinlich ein riegel defekt.

    mfg, martin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Eine Frage zum Arbeitsspeicher im Macbook MacBook Montag um 14:23 Uhr
Lautsprecher beim MBP Retina schlechter als beim Air? MacBook 20.04.2019
MacBook Air: schlechter Wlan-Empfang MacBook 02.12.2012
Höhere Auflösung => schlechter MacBook 30.05.2012
Schlechter Wlan-Empfang MacBook 30.01.2012
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...