1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schattierte Schrift in Quark

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von Malcolm, 27.04.2004.

  1. Malcolm

    Malcolm Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Als zugegebenermaßen Neuling in Quark bräucht ich mal Hilfe. Wenn ich Text schattiere wird der Schatten bei mir immer weiss, das passt aber ganz und garnicht ins Layout. Wie ist es denn möglich die Farbe für die Schattierung zu ändern?

    Danke
    Matthias
     
  2. sleepless

    sleepless MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Quark und Schatten – so ein Quark!

    Hallo Matthias,

    Schatten im Quark zu machen ist immer umständlich. Das Schattierungs-Werkzeug in der Maßpalette kann man nicht verändern ("Friss oder stirb"); ansonsten kann man den Textkasten duplizieren und versetzen und in der gewünschten Farbe einfärben. Wenn man aber Schatten mit abgesofteten Kanten braucht, muss man in Photoshop wechseln.

    Aber tröste dich: Wenigstens hast du keine Belichterprobleme; bei Effekten aus der Maßpalette kann das schonmal passieren.

    Liebe Grüße
    sleepless

    PS: Ich habe mich auf Xpress 4 bezogen; wie es sich mit Xpress 6 verhält weiss ich – noch – nicht.

    PPS: Wehe ein anderer ist schneller! motz
     
  3. Malcolm

    Malcolm Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm...gerade softe Verläufe brauch ich aber...das is natürlich bisl bist jetzt, wenn ich da noch zusätzlich mit Photoshop hantieren muss.
     
  4. Okrill

    Okrill MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2002
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    in QX 6...

    Hi,
    in QX 6.1 habe ich mir das mal kurz angeschaut (darum ohne gewähr ;) ) und es sieht so dass für diesen Schriftstil keine neuen einstellmöglichkeiten hinzugekommen sind. Leider :(

    Grüßle
    alex
     
  5. Malcolm

    Malcolm Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Da es ja nun in Quark nicht geht hab ich die Schrift in Photoshop auf transparentem Hintergrund mit Schatten versehn. Wie muss ich denn die Datei dann speichern damit auch der Hintergrund Transparent von Quark erkannt wird. Wenn ichs als eps exportier erscheint der dann immer weiss!
     
  6. JoyZ

    JoyZ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    7
    Ich setzte dann halt eine zweite Textbox darunter mit 0.25pt Versatz und mache einen synchronisierten Text daraus, damit ich das ganze nur einmal tippen muss.

    Eigentlich ziemlich easy.
     
  7. Malcolm

    Malcolm Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Dann ist doch aber der Schatten nicht wirklich softe....*hmmz*
     
  8. marshallgrobi

    marshallgrobi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

     

    Transparenz ist, glaube ich, nur bei png oder gif möglich. Beides nicht optimal für Weitergabe an XPress.
    Stelle die Schrift in PS nicht auf einen transparenten Hintergrund, sondern auf einen HG in der Farbe, wie sie als Hintergrundfarbe im XPress definiert ist. Dann speichern als tif.

    Grüße,
    mg
     
  9. Malcolm

    Malcolm Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    :cool: Schön und gut der Hintergrund ist leider nicht einfarbig sondern ein Bild.
     
  10. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    1
     

    Dann mach das Ganze gleich in Photoshop und lade dann das Bild mit schattierter Schrift in Quark.


    Kann's mir nicht verkneifen:

    Ein weiterer Grund, auf InDesign umzugsteigen...

    :cool:


    Dylan