Schattenkopien???

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Luzz, 05.10.2003.

  1. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Staendig laeuft im TV die neue Microschrott-Werbung fuer das neue Windows-Server 2003.

    Nun meine Frage: Was sind die dort beworbenen 'Schattenkopien'? [​IMG]

    Vielleicht ist das ja wieder so eine tolle, abgekupferte M$-Erfindung, die wir in OS-X schon laengst haben. Sagt's mir bitte!

    Ahnungslose Gruesse

    Luzz [​IMG]
     
  2. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
     

    'schattenkopien' ist das, was MS jahrelang - und wohl auch in zukunft - vom MacOS erstellt hat. windows oder longhorn ist z.b. eine solche schattenkopie.

    ups, den smiley vergessen... ;)
     
  3. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    OK, verstanden!

    [​IMG]

    Aber jetzt mal Butter bei de Fische. Was ist es wirklich???

    Trotzdem, martyx, netter Versuch und guter Gag [​IMG]

    Gruesse

    Luzz ;)
     
  4. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Abhängig von den vorgenommenen Einstellungen werden in bestimmten zeitlichen Abständen Kopien von Dateien eines Laufwerks erstellt.
    Bei der ersten Aktivierung wird eine vollständige Kopie der Daten angelegt. Nach eingestelltem Zeitplan erfolgt die Sicherung der gemachten Änderungen. Dieses neue Feature ermöglicht Benutzern, versehentlich gelöschte oder zerstörte Dateien auf Mausklick wieder herzustellen ohne umständlich auf Bandsicherungen zurückzugreifen.

    (...mal eben rausgegoogelt) ;)

    Martin
     
  5. Gilse

    Gilse MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    4
    Um es einfach auszudrücken:
    Es ist ein Softwarebasiertes Raid1, also die Daten werden einfach zu sicherheit nocheinmal geklont, allerdings ist dies nicht sichtbar für den User
     
  6. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Aha!

    Vielen Dank fuer die Erklaerungen. Also ist es nichts besonderes. Kann man mit dem Mac also auch einfach mit Backup oder einem anderen Tool machen.

    Also ist es wieder Microschrott, die damit andere Wettbewerber fuer Backuptools arbeitslos machen werden. Es lebe die Monopolisierung. Oder sehe ich das zu eng???

    Gruss

    Luzz ;)
     
  7. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Re: Aha!

     
    Vermutlich, denn Apple macht doch genau das gleiche.
     
  8. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    46
    Re: Aha!

     

    Mit Bordmitteln geht es soviel ich weis nicht.
    Vielleicht geht es ja auf Komandozeilen(UNIX)-Ebene.
    Retrospect kann dass schon seit urzeiten.
    Nennt sich auch inkrementelles BackUp und wird eigentlich
    von allen Backup-Programmen die etwas auf sich halten unterstützt.
    Macht ja auch Sinn.

    Lustig finde ich, dass Microsoft mal wieder so tut als hätten
    Sie es erfunden.

    Gruss
    i-lancer
     
  9. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    ... nur dass man Backup-Programme extra kaufen bzw. installieren und zunächst manuell Hand anlegen muss, damit alles funktioniert. Bei den Schattenkopien übernimmt von Haus aus das Betriebssystem automatisch eine Sicherung der letzten Datei-Versionen.

    Gibt es aber schon lange bei einem der - meiner Meinung nach - besten Server-Betriebssysteme, nämlich Novell NetWare.

    Also tatsächlich wieder einmal abgekupfert.

    Aber wieso auch nicht, diese Funktion macht Sinn - und erspart einem (meist) das lästige Einlesen von Bändern.

    Gruß,
    ESMA
     
  10. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Ach so

    @Angel

    Macht Apple auch? Mit Schattenkopien? Erklaere mal bitte...

    @i-lancer

    Stimmt, sie tun wieder so, als haetten sie es erfunden, lustig...

    Gruesse

    Luzz ;)
     

Diese Seite empfehlen