Schäuble will Waffenrecht wieder entschärfen.

marniepulation

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
769
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,503468,00.html

... kann mir jemand den Gedankengang erklaeren? Die Begruendung, die Angebung von 18 auf 21 Jahren habe nichts gebracht, leuchtet mir persoenlich nicht ein.
Besserung dadurch,dass wieder spaetpupertierenden Teens ohne Probleme Waffen kaufen koennen, kann sich wohl keiner ernsthaft versprechen, oder?

:hamma: Ich versteh das nicht...
 

junicks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
2.271
mach dir nichts draus. dieser vollidiot wird auch irgendwann ableben und irgendwer wird dann seinen mist wieder wegräumen.
 

Karijini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
1.366
Es wird von der Politik oft (immer?) nur dann reagiert, wenn schon was passiert ist.
Und da Erfurt schon vergessen ist, kann man bereits Erreichtes wie die Verschärfung des Waffenrechtes wieder rückgängig machen. :(
 

marniepulation

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
769
Ich meine, der Gute (er ist es ja eigentlich nicht) wird ja wohl ziemlich gut wissen, was eine Waffe/Kugel anrichten kann......
 

marniepulation

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
769
:hamma:

Ich wusste doch, dass er hier angemeldet ist und mitgelesen hat, der alte Macuser.... :hehehe:


Nein mal ehrlich! WIESO machen sich Politiker immer so gerne laecherlich!?!

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Mann wie er so absolut GAR NICHT denkt, bevor er den Mund auf macht...
 

hagbard86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.03.2005
Beiträge
4.073
Nein mal ehrlich! WIESO machen sich Politiker immer so gerne laecherlich!?!

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Mann wie er so absolut GAR NICHT denkt, bevor er den Mund auf macht...

Ich denk mir das auch bei den Leuten die Druckmaschinen konstruieren (so viel unlogisches hab ich noch nie auf einem haufen gesehen), oder auch zb. das Glühbirnen ausbauen beim KFZ wer denkt sich sowas aus???

alles Studenten ;) (nicht böse sein)
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
Es geht dabei um die Umsetzung von EU Richtlinen und darum, dass jugendliche Sportschuetzen in der EU gleich behandelt werden sollen. Also ab 18 grosskalibrige Waffen erweben durfen und nicht erst mit 21.
 

Plankton

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2005
Beiträge
452
Habt ihr ne Ahnung, was man alles machen muss, um legal an eine Waffe zu kommen? Ich glaube nicht. Leider ist es nicht so, dass jeder 18 jährige in einen Waffenladen spazieren kann und eine 45er Magnum in die Einkaufstüte gelegt bekommt.

Zuerst mal musst du in einem Schützenverein sein. Bevor man überhaupt an einen Antrag für eine Waffenbesitzkarte denken kann, setzen die meisten Vereine eine aktive Mitgliedschaft von min. 2 Jahren voraus. Nach/In diesen 2 Jahren kann man einen Sachkundelehrgang besuchen und den Sachkundenachweis erbringen (Waffenrecht, Umgang, etc.). Dann muss der Verein die eine "Bestätigung über das Bedürfnis zum Erwerb einer Waffe" ausstellen. D.h. der Verein entscheidet erstmal ob es nötig ist, dass du eine Waffe bekommst. Und vor allem welche! Ich kann mir keinen Verein Vorstellen, der einem 18 Jährigen als Erstwaffe eine Großkaliberkurzwaffe nach 2 jähriger Mitgliedschaft zugesteht. Man beginnt mit einem kleinkalibrigen Einzellader (bei Langwaffen). D.h. jede Patrone muss vor dem Schuss einzeln geladen werden.

Hat man dann noch in den letzten 12 Monaten 18 Schießnachweise in seiner Disziplin, ein psychologisches Gutachten erbracht und wie oben beschrieben den Sachkundenachweis und die Bedürfnisbestätigung des Vereins, kann man beim zuständigen Ordnungsamt einen Antrag auf Erteilung einer Waffenbesitzkarte stellen. Hat das Amt (bei uns nach ca. 6 Monaten) zugestimmt, darf man sich einen Waffenschrank/Tresor in den Keller stellen und dann eine Waffe kaufen. Dazu benötigt man dann auch noch das nötige Kleingeld. Bei Langwaffen sieht das ungefähr so aus:

Gibt man vorher schon an Ausrüstung aus:
Schießriemen: 40 €
Kniendrolle: 30€
Schießjacke, -hose und -schuhe: 350€
Schießbrille bei Bedarf: 100€
Handschuhe: 30€
Gehörschutz: 30€
gescheites Schulterstück: 200€
Munition und Standgeld pro Training: ca. 4€
Vereinsbeitrag im Jahr/Aufnahmegebühr: 120€ / 50€
Dazu kommen noch Gebühren für Anträge, Gutachten und Lehrgang (hab ich nicht im Kopf)

für einen 18 Jährigen recht intensiv.

Hat man die Waffenbesitzkarte kann man nochmal 300€ für einen Waffenschrank und etwa 1000€ (Wenn man eine neue will) für eine Waffe ausgeben. Dann kommt noch Munition. Das sind dann min 2250€ die man auch erstmal haben muss.

edit:
[ironie]Da geh ich doch lieber an Papis Waffenschrank oder besorg mir eine in ner dunklen Kneipe...[/ironie]
 
Zuletzt bearbeitet:

Plankton

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2005
Beiträge
452
[ironie]na Amok laufen, was denn sonst :noplan:[/ironie]
 
Zuletzt bearbeitet:

christoph284

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2005
Beiträge
119
leute mit waffen die amok laufen könnten; schon wieder ein grund mehr für online-durchsuchungen....:)
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.420
Schäuble will Waffenrecht wieder entschärfen.

Wann wird Schäuble entschärft?
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.310
also wenn jemand mit Waffen sehr reglementiert und ordentlich umgeht, dann Sportschützen! Das Verbot darf man wirklich anzweifeln. Auch wenn man sich bei so mancher Idee von Herrn Schäuble um seinen Intellekt und seine Wahrnehmung durchaus Sorgen machen darf, diese Wiederfreigabe wäre nun wirklich unproblematisch gewesen.
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.310
Schäuble will Waffenrecht wieder entschärfen.

Wann wird Schäuble entschärft?
Das kann eigentlich nicht mehr lange dauern. Die Totalüberwachung hält er für normal und zum Schutz der Freiheit angebracht, Ausschaltung von Krontrollgremien hält er für Effizient und wenn in Afghanistan Personenschützer sterben so ist er der Einzige der das in seinem Statement nicht bedauert sondern als "traurige Tatsache" hinstellt und darauf verweist das weitergemacht werden müsse.

Ich weiß nicht was mit Schäuble passiert ist, fakt ist nur das etwas passiert ist und dieser Mann eine Gefahr für die freiheitliche Grundordung dieses Landes darstellt. Je länger die CDU ihn gewähren läßt, desto teurer wird es bei den nächsten Wahlen für sie und spätestens wenn Schäuble selbst Landtagswahlen versaut, wird er nicht mehr haltbar sein.
 
Oben