SCH*** Root!

Habt ihr den Root immer aktiviert?

  • Joa!

    Stimmen: 7 35,0%
  • Nöi!

    Stimmen: 13 65,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20

j.koroll

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
214
Hallo Zusammen!
Ich habe ein Problem mit meinem Root-account. 2-3 Minuten im Rootaccount gearbeitet und schon kann ich in meinem normalen Account kaum mehr was machen ohne das ein Passwort verlangt wird. Manchmal selbst beim Löschen von Dateien fragt der Finder nach einem Passwort das das Löschen erlaubt. Kann mir einer sagen wie die kompletten Rechte auf meinen normalen Admin Account lege?


Vielen Dank!:(
 

canfAN

Mitglied
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
68
Hi
Wenn du Dateien als Superuser (root) erstellst, gehören sie auch root, und nur root darf sie löschen.
Du kannst Dateien und Verzeichnisse mit
PHP:
chown NEUER_BESITZER DATEINAME/VERZEICHNIS
an einen anderen User "verschenken" bzw. mit
PHP:
chgrp NEUE_GRUPPE DATEINAME/VERZEICHNIS
an eine andere Gruppe "verschenken".

Hilfe zu chown bietet ein "man chown".

HTH, canfAN


PS: Der code-Tag funktioniert nicht richtig :(
 
Zuletzt bearbeitet:

j.koroll

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
214
Das wird ja immer besser....

Danke , das ist schonmal ein guter Tipp aber ich kann jetzt nichtmal mehr die Firewall aus oder ein schalten weil der Systemordner dem Root gehört. Ich habe bevor ich dieses System drauf gemacht habe schonmal Mac OS X drauf gehabt und musste es aus SOftwareproblem gründen neu drauf machen. Hierbei habe ich dem Installer von Mac OS X gesagt das er die alten datein in einen Ordner tun sollen. Die wichtigen Dateien haben ich dann rüber kopiert und dann aus dem Rootaccount (geht ja nicht anders) den alten Ordner gelöscht. Kann es was damit zu tun haben?
 

hatty

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
285
hi j.koroll,
hast du die Dateien auch als root kopiert? Dann gehören natürlich alle Ordner und Dateien root und sind damit für "Otto Normaluser" erstmal nicht les- bzw. ausführbar. Du mußt wie von canfAN beschrieben den Bestitzer ändern oder du änderst die Rechte (aber nur wenn du alleine an deinem Mac arbeitest!) mithilfe von:
chmod 777 *
Aber Vorsicht: Damit werden die Dateien in dem Verzeichnis (bzw. Ordner) für jeden freigegeben, der an deinem Mac arbeitet!!! :eek:
 

Alexco

Mitglied
Mitglied seit
23.04.2002
Beiträge
341
Re: Das wird ja immer besser....

Original geschrieben von j.koroll
Danke , das ist schonmal ein guter Tipp aber ich kann jetzt nichtmal mehr die Firewall aus oder ein schalten weil der Systemordner dem Root gehört. Ich habe bevor ich dieses System drauf gemacht habe schonmal Mac OS X drauf gehabt und musste es aus SOftwareproblem gründen neu drauf machen. Hierbei habe ich dem Installer von Mac OS X gesagt das er die alten datein in einen Ordner tun sollen. Die wichtigen Dateien haben ich dann rüber kopiert und dann aus dem Rootaccount (geht ja nicht anders) den alten Ordner gelöscht. Kann es was damit zu tun haben?
 


Versuch doch mal mittels des DiskUtilitys die Dateirechte zu reparieren.
Dann sollten zumindest alle Systemdateien richtige Rechte haben.

Alex