sbin/fsck -fy funktioniert auf G4/Panther nicht

  1. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Hallo.

    Ich moechte auf meinem G4 (mit Panther) gern sbin/fsck -fy laufen lassen, aber sobald ich den Rechner neu starte und der schwarze Bildschirm erscheint, geht meine Tastatur (original ;)) nicht mehr. Ich kann sbin/fsck -fy und auch sonst nichts eintippen, also funktioniert die ganze Sache nicht. Ist das schonmal bei jemand anderem so aufgetreten?

    Vielen Dank im Voraus!
    Marie xx
     
  2. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Hallo Marie

    Hast du eventuell eine Bluetooth Tastatur? Wenn ja, wird es daran liegen.
    Wenn du noch eine USB Tastatur hast, versuch es mal damit.
     
  3. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Leider nicht. Das ist die Original-Tastatur, allerdings mit einem Verlaengerungskabel. Ich hab es auch schon ohne Verlaengerungskabel versucht, aber das funzt auch nicht. Sehr seltsam.
     
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    steck die Tastatur doch mal in eine andere USB-Buchse. Vielleicht ist die jetzt benutzte ja defekt.
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    aber du kommst vorher mit apfel+s in den single user mode?
     
  6. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    alle USB-Buchsen schon ausprobiert und ja, apfel+s laesst mich in den user mode, aber dann ist pumpe, weil ich nichts tippen kann :(
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    bootX ist der boot-loader vom OS X. Der Initialisiert das keyboard

    Versuch doch mal in die open firmware zu booten (apfel+alt+o+f) und schau mal ob da das keyboard funktioniert.

    einfach mac-boot eingeben um da wieder raus zu kommen

    Du hast doch ein engl. Keyboard - ansonsten ist der - (dash) auf dem SZ (scharfes s)
     
  8. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Okay, dankeschoen fuer den Tipp! Ich bin grad an der Arbeit, aber ich werde das versuchen, sobald ich daheim bin und lass euch wissen, was passiert. :)
     
  9. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Update: So, nun hab ich das daheim mal probiert und beim "Apple+Alt+o=f" funktioniert mein Keyboard ohne Probleme. Allerdings ist am Wochenende wieder eines meiner alten Leiden aufgetaucht: Die Maus bleibt haengen. Erst nur ab und zu, aber man kann den Cursor dabei kaum bewegen und dann bleibt sie total haengen. Das Keyboard und der Computer funktionieren dann aber noch und ich kann wenigstens alle Programme schliessen, bevor ich neustarten muss. Das ist ein paar mal passiert und scheint schlimmer zu werden. Ich hatte das Problem um die Weihnachtszeit schon mal. Kann das alles zusammenhaengen?
     
  10. CureMarieAtWork

    CureMarieAtWork Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Hat echt keiner eine Idee? Das Mausproblem hab ich zum Teil geloest - einfach neue Maus dran und los ging's wieder - allerdings haengt sie immernoch ab und zu, aber sie kriegt sich dann immer wieder ein. Kann das sein, dass Keyboard und Maus nicht genug Saft kriegen, weil sie durch ein Verlaengerungskabel angeschlossen sind? Oder hab ich nicht genug RAM?

    Naja, wenn sbin/fsck -fy nicht laeuft, dann kann ich ja Disk Utilities benutzen, oder? :kopfkratz
     
Die Seite wird geladen...