Saurer Apfel

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Hallo, ich möchte hier weitere frustereignisse erzählen die ich mit dem iBook habe.

Ich hatte vor einiger Zeit für meinen iBook 500 - 512 MB RAM zuegelegt um mit MAC OS X auch wirklich Spaß am Arbeiten zu haben.
Bei dsp-memory bestellte ich einen, wurde aber vom iBook nicht erkannt, obwohl es speziell für iBook vorgesehen ist.
So habe ich es an dsp zurückgeschickt und erhielt eine Mail, in der drin stand, dass dieser Speicher einwandfrei läuft und der Defekt am Gerät liegen könnte. Ich dachte mir ok, lass' es von einem Fachmann bei Gravis einbauen, damit die an Ort und Stelle den fehler checken können..aber nur der Einbau kostet 40 EUR. Wieso 40 EUR für etwas bezahlen was man im Schlaf auch mit links kann?? Ich kaufte nur den Speicher und baute es selbst ein, auch dann funktionierte es nicht.
Dann kann es ja nur am iBook liegen dachte ich mir und gab mein iBook bei Saturn zur Reparatur ab, wo ich es gekauft hatte, da ich noch Garantie habe. Heute erhielt ich die Nachricht, dass das Gerät da ist..es keinen defekten Slot hat und die Reparatur mich 73 EUR kostet (trotz Garantie), weil kein defekt festgestellt werden konnte. Wie findet ihr das?

Also morgen wird ein Freund von mir, der bei Saturn tätig ist, nochmal den Servicetechniker bei Apple erreichen und mit ihm das klären. Was kann ich tun, damit ich die 73 EUR nicht zahlen brauche?? und ohne weitere Kosten ein funktionierendes iBook mit 640 MB RAM haben kann? Man kann sich als Student auch nicht alles leisten.

Danke für's lesen.
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Huch,

das is ja bitter. Hab ich noch nie gehöhrt das man die Reperaturkosten in Rechnung gestellt bekommt, wenn der Fehler nicht gefunden wird. Ist da jetzt der Saturn oder Apple dran schuld? An der Rechnung von 73€ ?

Rupa
 

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Ich glaube Saturn, ich habe denen beim Service nur erklärt, dass der den Speicher 2 mal nicht erkannte und das haben die wohl in dem Reparaturauftrag wohl geschrieben "Slot defekt, speicher werden nicht erkannt".

Aber woran kann es um gottes willen liegen? dsp stellt speziell für apple her, gravis sowieso..wieso haben beide nicht funktioniert?
 

tyler

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
145
der einbau bei gravis darf nur knappe 20 euro kosten, und das nicht für den einbau an sich sondern für das testen des rams mit tech tool, was ne halbe stunde dauert. man kann sich das ding auch einbauen lassen ohne test das kostet dann nichts aber da darf man dann auch nich arrogant fragen sondern auch mal bitte sagen, dann machen die das in der regel auch gerne.

die rechnung bei saturn darf meiner meinung nach nichts kosten. schau mal nach ob die überhaupt die seriennummer auf die rechnung geschrieben haben. wenn nicht ist das der grund für die 73 euro, denn apple tut nix ohne seriennummer kostenlos.

das liegt hundertprozent am speichermodul. probier mal ein anderes aus, von einem anderen hersteller. das hab ich auch schon gehabt.
 

norbi

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
... oder geh' immer gleich zum Fachhändler Deines Vertrauens...

No.
 

tyler

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
145
der einbau bei gravis darf nur knappe 20 euro kosten, und das nicht für den einbau an sich sondern für das testen des rams mit tech tool, was ne halbe stunde dauert. man kann sich das ding auch einbauen lassen ohne test das kostet dann nichts aber da darf man dann auch nich arrogant fragen sondern auch mal bitte sagen, dann machen die das in der regel auch gerne.

die rechnung bei saturn darf meiner meinung nach nichts kosten. schau mal nach ob die überhaupt die seriennummer auf die rechnung geschrieben haben. wenn nicht ist das der grund für die 73 euro, denn apple tut nix ohne seriennummer kostenlos.

das liegt hundertprozent am speichermodul. probier mal ein anderes aus, von einem anderen hersteller. das hab ich auch schon gehabt.
 

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Bei Gravis wollte man 40 EUR haben..auch wenn ich noch so höflich gefragt habe und darum gebeten habe doch was am Preis zu machen..aber der Typ bei Gravis sagte, dass das ein festes System ist und man am Preis nichts machen kann.

Saturn, wo ich das iBook gekauft habe, hat sich die Seriennummer notiert als ich es zur Reparatur freigab. Ich habe noch keine Rechnung erhalten, nur einen Zettel auf dem steht, dass das Gerät abholbereit ist und mich 73 EUR kosten wird. Daraufhin habe ich den Kollegen bei Saturn angerufen und der war auch schon darüber informiert und hat versucht mit den Serviceleuten zu verhandeln aber ohne Erfolg.. Da der Appleservicetechniker zu der Zeit nicht mehr im Hause war konnte er mir auch nichts genaueres mehr sagen. Ich warte ab bis morgen, dann weiss ich mehr..

Das war schon der 2. Speicherriegel der nicht funktionierte. Bei dsp-memory sagte mir man, dass es einwandfrei läuft.

Ich habe so langsam keine Lust mehr auf das Gerät, weil es mich Zeit, Geld und Nerven kostet..
 

tyler

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
145
okay, dann war das ein depp bei gravis. es gibt da aber auch liebe leute.

zwecks speichermodul: schau drauf, dass du einen anderen hersteller nimmst. z.b. beim powermac g4 gabs nen fall, der hatte einfach nicht die speichermodule von hersteller xy genommen, die wurden einfach nicht erkannt. dann verlang ein modul von einem anderen hersteller, und probier das aus. die sind zwar alle gleich technisch gesehen, aber das gabs wirklich. die sehen teilweise sogar anders aus.

der gravis standardpreis für den einbau eines speichermoduls und anschliessender überprüfung mit techtool oder bei den neuen nicht os9 fähigen macs mit dem apple hardwaretest kostet eine service-einheit á ca 20 euro. MEHR NICHT! Ich weiss das, ich arbeite da. es kann nur 40 euro kosten, also 2 serviceeinheiten, wenn noch mehr gemacht wird, was aber nicht sein kann in dem fall.

kauf in zukunft den speicher da wo du zu jemandem hingehen kannst und dich beschweren kannst. die können zwanzigmal den speicher auf nem anderen mac testen und er funktioniert einwandfrei. einfach nen anderen speicher spasseshalber einsetzen, dann sieht man ja gleich ob das am modul oder am steckplatz liegt. that's all. mehr kann nicht sein.
 

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Ich hole heute mein iBook ab,
ich muss leider die 73 EUR tragen, was mich immer noch ärgert.

Danach gehe ich nach Gravis und lass mir einen funktionierenden Speicher geben. Ich weiss es ist ne dumme frage aber, soll ich es lieber selber einbauen oder es Gravis machen lassen? Ich will nicht noch mehr Geld für einen Speicher ausgeben, das hat mich jetzt 200 EUR (inkl. Speicher) gekostet... :-(
 

Thomac

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
935
Bau doch das Modul bei Gravis selbst ein, dann kannst du es gleich da lassen, falls es nicht funktioniert. Da können die ja wohl nix gegen haben.

Gruß
Thomas
 

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Danke für den Tipp,
ich werde die mal fragen..schließlich müssen macuser ja zusammenhalten, nicht wahr :)
 

phel

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2003
Beiträge
84
das mit den 73 € würde ich mir nicht gefallen lassen,


ordentlich tam tam machen, abteilungsleiter anfordern, und ziemlich sauer sein,
wenn ich dich richtig verstanden habe, konnte sie das problem ja nicht lösen.

(saturn, ich habe da mal ne grafikkarte gekauft und hinter her festgestelt dass sie schon staubig und gebraucht war, 40 € nachlass auf ne neue rausgehandelt, zeitverlust ärger....) also es lohnt sich darauf zu bestehen kunde = könig
 

Thomac

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
935
Hallo Phel, dafür muss man aber auch so grimmig aussehen, oder?



;)

Thomas
 

phel

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2003
Beiträge
84
ich meine man hat ein bild von kundenservice im kopf und wenn das nicht bestätigt wird... naja dann kann man schon mal sauer sein zurecht
 

pixo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
ENDLICH!!!!!!!

Hallo,

Danke für Eure Hilfe, aber..

endlich ist das Problem gelöst!! Die 73 EUR musste ich zahlen, da kam ich nicht drum rum. Der Slot war nicht defekt, wie im Reparaturauftrag beschrieben.

Ich bin nach Gravis gefahren und habe mein leidiges Problem erzählt, die haben es sich angeschaut und haben es sogar kostenlos gemacht. Ich hab es aber nicht verstanden, ich hatte es mit 2 verschiedenen Speicherbausteinen versucht und es hat nicht funktioniert. Ich war mir 100%ig sicher, dass ich es korrekt eingebaut hatte, weil es bombenfest saß.

Naja nun ist der Spuk vorbei, ich habe aus der Sache gelernt. Ich werde mich von nun an nur an Gravis wenden, wenn es Probleme gibt, da kann man alles schön klären. Endlich OS X mit 640 MB, jetzt kann es erst richtig los gehen :)