Sandsack-Thread Teil 4

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Difool, 29.12.2016.

  1. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.610
    Zustimmungen:
    3.441
    Eben, da gibt's nix für.
    Mittlerweile hab ich nichtmal mehr 50 Überstunden, sondern achte auf + - 0.
    Wenns nötig ist,.halt mal n paar Wochen mehr, dann aber auch schön wieder abbauen.
    90 Stunden Wochen mach ich seit Ende der Selbstständigkeit auch nicht mehr.
    Aber gibt tatsächlich auch Kollegen mit dauerhaft 200+
    Das zweite Konto über 75 wird 1x im Jahr im Frühling ausgezahlt und 3 Monate später wieder >200 und im Oktober noch 5 Wochen Resturlaub.
    Und keinen Chef interessierts.
     
  2. spatiumhominem

    spatiumhominem MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    43
    Fragt mich mein Chef, weshalb ich für unsere IT nie Tickets stelle, sondern unseren IT‘ler vor Ort frage.

    Also stelle ich ein Ticket. Bitte VPN-Zugang, wie für meine neue Position üblich.

    2 Tage später ist das Ticket zu Ende bearbeitet. Ist ja zeitlich im Rahmen.

    Ich nehme den Laptop mit nach Hause, um zu Hause etwas zu erledigen. Möchte verbinden. Funktioniert natürlich nicht. Ich explodiere. Weil ich es wieder wusste.

    Ich spreche unseren IT‘ler auf Dienstreise per WhatsApp an. Er kann nicht nachvollziehen, was der Helpdesk da überhaupt gemacht hat, die richtige Adresse zum verbinden hat mir auch keiner genannt. Er errät eine (weil keiner mehr weiß, was überhaupt die richtige ist nacheiferten Experimenten) und es funktioniert.

    Deswegen stelle ich keine Tickets.
     
  3. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.786
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.841
    Diese Ticketkrätze ist eh der Untergang der Menschheit.

    Wir haben auch ein Ticketsystem. Das muss, das brauchen wir und anders ist das gar nicht zu lösen. Entscheidend ist aber, dass der Typ, der den Hut auf hat (in unserem Fall bin das ich), den Überblick behält, seine Mitarbeiter mit Bedacht einsetzt und die internen Prozesse kennt.

    Mit Bedacht heißt konkret z.B.: Der Mitarbeiter, der da die Tickets bearbeitet, weiß im schlimmsten Fall gar nichts. Im besten Fall weiß er nach dem Ticket alles. Die Kunst (ist echt manchmal eine) ist, den richtigen Spagat zwischen "das kann der alleine" und "jemand lernt ihn an" hinzubekommen.

    Dazu muss sich el Presidente aber auch kümmern.

    Ich hab keine Ahnung, was meine Kollegen in anderen Firmen so den lieben langen Tag machen, irgendwie hab ich aber oft den Eindruck, dass es mit ihrem Job nicht viel zu tun hat. Wenn der xy-Leiter-Projekt/Arbeitsgruppe/Special Forces/Cheffe von die Ganze erstmal nachfragen muss, was in seiner Abteilung los ist, dann ist da was falsch.

    Ist in IT-Schlüsselpositionen aber leider oft so.

    ---

    Anruf beim Helpdesk (übergeordnete Technik). Ich hab zwei IP-Telefone, die im Display(!) den Fehler melden: Telefon nicht registriert. Hängt vermutlich damit zusammen, dass die Dinger ein halbes Jahr nicht am Netz waren.

    Helpdesk fragt die Dosennummer ab. Ich nenne die Dosennummer brav (eine Diskussion, dass die Dose piepegal ist, weil es an keiner Dose.. ist relativ sinnlos). Als Antwort bekomme ich, dass die Dosennummer nicht das Format SK042-X23 haben sollte, sondern die Form a4711-02-23-12.

    Spätestens wenn dein Gegenüber (das bin ich) erwidert: "Ja, ich weiß. Gebäude-Etage-Kontenpunkt-Dose.." Dann sollte mir ein Licht aufgegen, dass das Gegenüber schonmal ein Netzwerkkabel gesehen hat.

    Die Erklärung, dass wir im Gebäude xy sitzen, das eine eigene Kupferverkabelung und damit eine eigene Benennung hat, nützt dann auch wenig. Ich möge doch bitte nochmal schauen, ob ich nicht die a4711... finde.

    Nun gut. Irgendwann hat er das reingehämmert, nachdem Vati ihm versichert hat, dass das so in Ordnung ist. Bei Bedarf treffe ich mich auch gerne am Übergabepunkt und erkläre denen, die das Zeug verkabelt haben, wie sie es verkabelt haben. :rolleyes:

    Gepriesen sei der Herr, die Antwort kommt keine 30 Minuten später. :freu:

    Das Telefon kann nicht funktionieren, weil es nicht auf diese Dosennummer registriert ist, sondern auf eine andere und dass die genannte Dosennummer gar nicht geschaltet ist. VLAN und so. Ihr kennt das.

    Vergessen wir mal die Tatsache, dass man Kupfer auch prima umpatchen kann wenn man den Schreibtisch woanders hin stellt und dazu keine VLAN-Schalte benötigt.. :rolleyes:

    Ein IP-Telefon, das mit 48V (PoE) läuft und den Saft für das Display(!), in dem in wunderschönen Lettern die Meldung ... erscheint, hängt also an einer nicht geschalteten (nix Strom, nix PoE) Dose.

    Ich war drauf und dran, zu fragen, wo in diesem verf.. Telefon wohl das Batteriefach für die 32 Mignonzellen sein könnte, die das Display mit Strom versorgen.

    Ich hab es dem Netzwerkguru (der übrigens in der Kategorie Verantwortlicher über Himmel und Erde rangiert) dann einfach nochmal erklärt.

    Display an und so. Bei PoE ein relativ sicheres Zeichen für einen korrekten Patch Dose <-> Switch. Gut.. kann natürlich sein, dass das Telefon über zwei sich kreuzenden Wasseradern steht. Erdstrahlen und so. Könnte ich mit mehr Zeit testen wenn ich mal eine Nacht an der Stelle schlafe oder einen Wünschelrutengänger bestelle.

    Mit einer außerordentlich freundlichen Bitte (der gute Mann ist erstens Verantwortlicher über Himmel und Erde, zweitens ein bisschen eigen, drittens ein bisschen seltsam, viertens brauche ich ihn noch, fünftens kommt der Knochen in dieser Konstellation immer zum Hund), das ganze doch nochmal zu prüfen habe ich die Antwort dann abgeschickt. Vor .. äh.. 3 Tagen? Oder 4? Oder so? :noplan:
     
  4. Mann im Mond

    Mann im Mond MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.303
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    2.444
    gelöscht
     
  5. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.786
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.841
    Noch eine von einem Freund zum Thema zentrale IT.. Zu geil. :hehehe:

    Die Rechner bei ihm werden zentral verwaltet, mit der Möglichkeit, sich für die Fernwartung per Netz aufzuschalten. Die IT sitzt irgendwo in schlagmichtot und gehört organisatorisch zur Konzernmutter.

    Normaler Anruf bei der IT..
    "Guten Morgen, hier ist.. Für ein Projekt brauche ich.."
    (Gelächter am anderen Ende) *klick*
    "Guten Morgen nochmal, wir wurden getrennt. Ich brauche.."
    "Formular xy.. gesiegelt, gestempelt, bitte in 4-facher Ausfertigung. Passierschein A38 nicht vergessen." *klick*

    Das Formular geht dann innerhalb von relativ kurzer Zeit (weniger als ein Arbeitstag) seinen geregelten Weg und landet spätestens am nächsten Tag bei der IT.
    Dann passiert 4 Wochen nichts. :muede: (das Projekt ist ja nur in der Kategorie "Lufthansa muss mal eben kurzfristig durchkalkulieren, ob sich der Air Berlin Deal lohnt")
    Formular kommt zurück: Abgelehnt.

    Soweit zur generellen Arbeitsweise.

    Konkreter Fall:

    Kollege ruft bei der IT an. (Kollege ist selbst mit Netzwerken aufgewachsen - kennt sich aus. Wirklich.)
    "Ich habe kein Netz. Windows meldet, dass das Netzwerkkabel nicht angeschlossen ist. Ping geht auch nicht durch."
    "Alles klar. Geben Sie mir mal ihre Terminalnummer, ich schalte mich mal auf."
    "Äh.. das Netzwerk.. äh.. Kabel.. :noplan:"
    "Jaja, habe ich verstanden. Geben Sie mir mal ihre Terminalnummer."
    Er gibt die Terminalnummer durch.
    "Hm. Ich bekomme keine Verbindung."
    "Äh...." :kopfkratz:
    "Offenbar ein Netzwerkproblem."
    "Äh.." :faint: :hamma:
    "Geben Sie mir nochmal die Nummer. Ich probiere es nochmal."
    Gibt die Terminalnummer durch. :muede:
    "Hm. Immer noch keine Verbindung. Ja, Sie haben ein Netzwerkproblem."
    :heul:
    "Gut, ich gebe den Kollegen Bescheid."

    Da bist du dann soweit dass du denkst.. Naja. Die IT-Spinner halt.

    Eine Viertelstunde später der Knaller.

    Das Telefon klingelt.

    "Blah, sülz.. Netzwerktechnik, Sheldon Nerdinger hier. Sie haben Netzwerkprobleme?"
    "Ja." :suspect:
    "Geben Sie mir mal Ihre Terminalnum...


    AAAAAAAARHG!!!!!!
     
  6. Mann im Mond

    Mann im Mond MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.303
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    2.444
    oh, größter aller Pömpel.
    Die werden damit vermutlich schauen welches Gerät sich da registriert hatte (als Netz noch tat) um dann anhand der Config zu schauen wo es klemmt ..
    Oder erwartest du, das erst jemand hin rennt um zu überprüfen ob das Patchkabel denn auch steckt ....
     
  7. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.786
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.841
    Du meinst, das Gerät mit der Rufnummer 0815 und der Mac-Adresse PMPL4711007 oh großer aller Männer im Mond?

    Das was ich neben meinem Namen, Rückrufnummer, Mailadresse und sonstigen nützlichen Infos bei der Hotline auch genannt habe? :)

    Deine (zugegebenermaßen gute) Idee ist ein prima Beispiel dafür, dass es immer wieder spannend ist, mit dem einen oder anderen ein Problem sachlich und zielführend zu lösen.

    Es gibt Situatioen, in denen man durchaus mal darauf vertrauen kann, dass die Rahmenbedingungen bereits geklärt sind und man sich dann so langsam mal an die Problemlösung machen kann. :)

    Sag mal.. arbeitest du bei den Jungs da drüben? :suspect:
     
  8. Mann im Mond

    Mann im Mond MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    2.303
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    2.444
    klingelt jetzt gerade dein Telefon?
     
  9. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.610
    Zustimmungen:
    3.441
    Jo.
    Ordnerfreigabe Windowsnetzwerk.
    4 GB Bilddaten müssen ausgetauscht werden und nach Bearbeitung heute raus in den Print gehen.
    4 Tage später stand der Netzwerkordner. :D :faint:

    Arbeiten seit Update unmöglich - Windows-Meldungen "zuwenig Ram", auch nach Neustarts.
    Ticket von 4 auf 8 GB Ram aufrüsten.
    1 Woche später - ich mach nach Feierabend ein paar Rechner von Kollegen auf, die eh nur Excel machen und hole mir 2x 2 Ramriegel raus :hehehe:
    War dann nur schwierig 2 Wochen später, als die IT mit Ram in der Hand neben mir stand, zu erklären, wieso alle meine Slots plötzlich belegt sind..
    (gab dann "eine Rüge")
     
  10. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.610
    Zustimmungen:
    3.441
    Würde gerne Watschen verteilen
    http://www.mopo.de/hamburg/14-jaehr...ach-urteil---neuer-prozess-im-januar-28577034
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sandsack Thread Teil
  1. Financ
    Antworten:
    159
    Aufrufe:
    2.482
  2. Wilhelmine1
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    256
  3. MineCooky
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    528
  4. McOdysseus
    Antworten:
    11.274
    Aufrufe:
    503.929
  5. Thomas Patrick
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    519

Diese Seite empfehlen