Sandisk Extreme Pro SSD an Macbook 14/16

And0411

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.11.2017
Beiträge
41
Suche gerade nach einer Backup-SSD und möchte im Vorgriff auf eine für das kommende Jahr gedachte Anschaffung eines MBP14 oder des kommenden M2-Macbooks auf eine Sandisk Extreme schauen. Da der Preisunterschied zur Extreme Pro im Moment nicht sehr groß ist, ziehe ich diese auch in Erwägung.
Schafft diese denn die ”versprochenen” Geschwindigkeiten oder ist es wie am M1, dass diese Sandisks unter diesen Werksangaben liegen?
Gibt es damit schon Erfahrungen?
 

Klopek

Mitglied
Registriert
13.06.2009
Beiträge
121
Also ich habe mehrere SanDisk SSDs (die normalen, nicht Extreme) und eine Samsung T7 (die schnelle mit 1000MB/sec). Die Samsung erreicht nur ca. 700-750MB/sec, also weniger als früher. Ich gehe also davon aus, dass du bei einer Extreme Pro auch nicht die vollen 1000MB/sec erreichen wirst, aber sicher mehr als was die normalen liefern (550MB/sec)
 

stullifritz

Registriert
Registriert
20.11.2021
Beiträge
3
Habe genau dasselbe Dilemma. Hatte mir für mein M1Pro 14" extra eine Sandisk Extreme Pro bestellt (2000MB/s) und schaffe so um die 850MB/s. Die Extreme eines Kollegen (1000MB/s) ist genauso schnell. Ich frage mich jetzt, liegts an den Sandisk oder am Macbook Pro?? Der Apple Support meint "also laut Liste schaffen die Ports 40Gb/s.... :rolleyes:" Ich warte jetzt erstmal auf ein feedback vom Support von Sandisk..
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.575
Es scheint an den M1 zu liegen, war ja von Anfang an ein Problem. Die theoretische Bandbreite der Ports sagt erstmal nicht viel aus. Hier können viele Faktoren hinein spielen.
 

stullifritz

Registriert
Registriert
20.11.2021
Beiträge
3
Klar, 40Gb/s ist natürlich ein theoretischer Wert. Aber wenn die real world performance beim Macbook TB4 port bei unter 20% und bei der SSD bei unter 50% liegt, fühlt man sich irgendwie schon extreme pro veralbert.. also ich zumindest : )
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.575
Wie gesagt, es ist ja nichts neues bei M1-Geräten. Ich denke hier hat Apple noch etwas nachzubessern. Ob das auch per Software kommen wird, oder erst in zukünftigen Geräten, kann ich dir aber nicht sagen.
 

And0411

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.11.2017
Beiträge
41
Also wird dies bei den anderen Nvme-SSD, die man selbst in einem Gehäuse “zusammenbaut” ähnlich sein?
 

Klopek

Mitglied
Registriert
13.06.2009
Beiträge
121
Ist schon echt lächerlich. Das Problem ist ja bekannt seit letztem Jahr. Schnalle nacht wieso Apple da keine gescheit schnellen Controller verbaut
 

PhilM

Neues Mitglied
Registriert
27.11.2007
Beiträge
17
Meine Sandisk Extreme Pro SSD 2 TB schafft am M1 Max 14" auch nur knapp 900 MB/s.
Übrigens exakt gleichviel wie am 2020 13" 1,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 MacBook Pro.
Echt enttäuschend. SATA mit USB 3.0 ist auch nicht langsamer.
Wozu gibt es eigentlich noch Thunderbolt?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.896
Meine Sandisk Extreme Pro SSD 2 TB schafft am M1 Max 14" auch nur knapp 900 MB/s.
Übrigens exakt gleichviel wie am 2020 13" 1,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 MacBook Pro.
Echt enttäuschend. SATA mit USB 3.0 ist auch nicht langsamer.
Wozu gibt es eigentlich noch Thunderbolt?

SATA3, der neuste SATA Standard, überträgt maximal 6 Gbit/s.
USB3 (3.2 Gen 2) überträgt maximal 10 Gbit/s. Das sind netto ca. 900 MB/s. Gen 2x2 kann bis 20 Gbit/s sofern dieses USB Protokoll überhaupt in den Mac implementiert ist. In der Regel hat dieser nur USB3 Gen 2 abwärts oder eben USB4/TB4. Das wiederum kann aber die Sandisk SSD nicht da sie ein USB3 Protokoll (Gehäuse) hat.

PCs mit USB3 Gen 2x2 sind sehr rar gesät und werden sicher in USB4 übergehen. USB 4 sollte abwärtskompatibel sein. Scheinbar ist aber USB3 Gen 2x2 da ausgenommen da sich das nie durchgesetzt hat. Dumm gelaufen.
 

And0411

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.11.2017
Beiträge
41
Wozu ist dann eigentlich TB4 überhaupt noch gut, wenn der nicht mal für solche Zwecke die Geschwindigkeit liefert?
Dann sollte wohl auch eine Samsung T7 ausreichen, die ist auch noch günstiger als die Sandisk mit 1050 mb/s .
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.896
Wozu ist dann eigentlich TB4 überhaupt noch gut, wenn der nicht mal für solche Zwecke die Geschwindigkeit liefert?
Dann sollte wohl auch eine Samsung T7 ausreichen, die ist auch noch günstiger als die Sandisk mit 1050 mb/s .

Es muss der richtige BUS im SSD Gehäuse verbaut sein. Ein TB Anschluss am PC reicht nicht. Das angeschlossen Gerät muss auch ein TB Gerät sein. Ist es ein USB Gerät wird USB Geschwindigkeit ausgehandelt. Die kleinste "Stellgröße" bestimmt die Geschwindigkeit.
 

cps

Mitglied
Registriert
14.03.2006
Beiträge
438
Die hat mittlerweile 2000MB/s
“Rechtliche Hinweise
* Bis zu 2.000 MB/s Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Proprietäre Technologie ermöglicht bei Verwendung entsprechend leistungsfähiger kompatibler Geräte deutlich höhere Geschwindigkeiten als die 104 MB/s von UHS-I. Angaben basieren auf unternehmensinternen Tests; die Leistung kann je nach Hostgerät, Schnittstelle, Nutzungsbedingungen und anderen Faktoren geringer sein.“
 
Oben Unten