Sammelthread DEVONthink

Switcher5

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2005
Beiträge
540
@zeitlos

Edit: Minc war schneller ...

Wenn du einen Devonthink-Speicherort leerst (in deinem Fall den iCloud Speicherort), bleiben die auf allen Geräten lokal vorhandenen Datenbanken unberührt. Nur die Synchronisations-Schnittstelle wird entfernt. Die lokal vorhandenen Datenbanken könnten theoretisch jede für sich weiterverwendet werden, doch fände keine Synchronisation mehr statt. Das Leeren des Speicherorts muss nur 1x erfolgen, da es für alle synchronisierten Geräte wirksam wird.

Um den iCloud-Speicherort neu (und mit einem neuen Passwort) aufzubauen, würde ich wie folgt vorgehen:

1.
Mache sicherheitshalber von einer lokal vorhandenen VOLLSTÄNDIGEN DT-Datenbank eine Kopie bzw. ein Backup. Sicher ist sicher.
2.
"Lösche" nun die Datenbanken auf allen Geräten mit Ausnahme des Hauptgeräts.* Der Speicherort besteht vorerst noch, doch die lokal vorhandenen Datenbanken werden von der Festplatte/SDD entfernt.
3.
Leere danach den iCloud-Speicherort in den DT-Einstellungen eines deiner Geräte. Es ist egal, ob du dies auf dem MBA, dem Mac Mini oder deinem iPhone/iPad tust. Diesen Vorgang musst du nur ein Mal vornehmen.
3.
Baue nun den iCloud-Speicherort neu auf, indem du ihn auf deinem Hauptgerät* neu konfigurierst. Dazu müssen die zu synchronisierenden Datenbanken aktiviert werden, was unter "Einstellungen/Sync/Speicherort zu geschehen hat. Aus Sicherheitsgründen ist eine Verschlüsselung zu empfehlen. Passwort merken! :cool:. Sobald du auf dem Hauptgerät den iCloud-Speicherort eingerichtet und die Datenbanken aktiviert hast, beginnt DT automatisch mit der Synchronisation.
4.
Warte, bis sämtliche Datenbanken vollständig in den Speicherort hochgeladen sind (also eine erste Synchronisation stattgefunden hat), bevor du zu Punkt 5 gehst. Verwende DT nach Möglichkeit während dieser Zeit nicht für andere Arbeiten.
5.
Richte nun auf allen anderen Geräten den identischen iCloud-Speicherort mit demselben Passwort ein.
6.
Aktiviere die zu synchronisierenden Datenbank in den DT-Einstellungen und lasse Gerät für Gerät vollständig synchronisieren.

* Verwende dasjenige Gerät als "Hauptgerät", auf dem deine Datenbanken VOLLSTÄNDIG und nicht nur in Form von Metadaten vorhanden sind. Normalerweise ist dies das Gerät, auf dem Devonthink regelmässig verwendet wird. In deinem Fall wohl entweder das MBA oder den Mac Mini. DT empfiehlt, keine iOS-Gerät (iPhone oder iPad) als Hauptgerät zu verwenden, da hier je nach Konfiguration möglicherweise nur gewisse Metadaten und nicht die vollständigen Datensätze gespeichert sind. Wenn du ein solch nur teilweise synchronisiertes Gerät als Ausgangspunkt für den Aufbau des neuen Speicherorts verwenden würdest, würden alle synchronisierten Geräte ebenfalls nur einen unvollständigen Datensatz aufweisen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zeitlos

bin_ichs?

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
649
Okay, klingt nach einem Weg.
Aber wenn ich den Speicherort leere, bleiben die "physischen" Daten auf der FP meines Mac Minis schon erhalten, oder? ;) Sonst wäre alles weg :(
Das Leeren des SyncStores wirkt sich nicht auf deine lokal angelegten Datenbanken aus. Wenn es dich beruhigt, mach vorher ein Backup deiner Datenbanken, aber das machst du ja hoffentlich ohnehin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zeitlos

zeitlos

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
3.747
Vielen Dank, insbesondere auch an Switchter5 für die konkrete Handlungsanweisung! Ich muss da heute auf jeden Fall mal ran!
Ein Backup sollte ich haben :) Also wenn Time Machine nichts vergessen hat ;)

Wird dann wohl etwas dauern, weil die Datenbank von Devonthink wohl so bei 40-50 GB liegt. Oder mehr.
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.404
Hi

Ich schreibe mal hier rein und hoffe meine Frage finden bei den Profis gehör ;)

Ich überlege, ob ich nciht auf diese Software setzen sollte. Ich habe immer mehr PDFs, Websites, etc. die ich irgendwie archivieren, speichern will, um sie jederzeit offline zu lesen, verarbeiten. Mir reicht es eigentlich, wenn ich PDFs in einem Hauptordner thematisch abspeichern kann, welche aber schnell auch gefunden werden können. Das selbe gilt für Websites. (Speichert Devonthink die Websites ohne Werbung?) Verstehe ich das dann richtig, das DEVONthink nur eine DB verwaltet und ich diese Dokumente notfalls auch ohne DEVONthink lesen kann?
Nutzt jemand auch DEVONsphere und DEVONagent?

Natürlich kann Devonthink mehr, also würde ich dann im Laufe der Zeit auch die Haushaltssachen damit verwalten.
Ich frage mich aber auf der anderen Seite, ob die Software nciht etwas überdimensioniert für mich ist.
Zum Beispiel habe ich gerade überlegt, ob ich OCR überhaupt brauche. Scannen tue ich kaum was, meistens sind die Dokumente als PDF vorliegend.

Ich habe eine Zeitlang versucht, dass auch mit Scrivener zu lösen. Thematische Dateien erstellt und dort alles gesammelt, aber das gefiel mir nicht.
Gäbe es noch etwas anderes - weniger mächtiges als DEVONthink?

Und wenn dennoch alles für DEVONthink spricht: Kennt Ihr interessante Angebote zur Zeit?
 

bin_ichs?

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
649
Um einfach PDF-Dokumente abzulegen, reicht eine Finderstruktur. Devonthink bietet dir aber weit mehr, beispielsweise Scan-Funktion mit OCR, Email-Import, differenzierte Suchfunktionen, Automatisierungsfunktionen und und und. Ob du das brauchst und ob du dich dort einarbeiten willst, musst du aber selbst wissen. Probier es doch einfach aus. Du kannst das Programm 30 Tage kostenlos nutzen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bozol

zeitlos

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
3.747
Hallo zusammen,

weiß hier zufällig jemand, auf wievielten iOS Geräten man Devonthink to Go gleichzeitig mit einer Lizenz nutzen kann?
Ich habe heute mein iPad 12,9 erhalten und gleich Devonthink installiert, meine wichtigste App. Nun habe ich auch gleich den Speicherort iCloud mit Passwort aktiviert, aber es synchronisiert nicht wie auf dem iPhone oder meinem 10,5 Zoll iPad Pro :(
Vielleicht geht das nur auf zwei Geräten? Wobei die App an sich ganz normal startet und wohl auch funktionsfähig ist. Nur wird dort in den Einstellungen bei iCloud nur der "Globale Eingang" angezeigt. Sonst nichts :(.
Es lädt auch nichts.

So gut die Software ist, aber dass man laufend wegen der Synchronisation "Probleme" hat, ist ein bisschen nervig. Aber vielleicht liegt es ja an mir und es gehen nur zwei iOS Geräte mit einer im App Store gekauften Lizenz? Weiß das hier jemand?
 

minc

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
274
Ich wüsste von keiner Begrenzung bezüglich der Anzahl an IOS Geräten.
 

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.303
Ich ärgere mich bei DevonThink über den miesen Webclipper.
Außerdem fände ich es wesentlich übersichtlicher, wenn in der Listenansicht der nicht nur die Überschrift zu sehen wäre, sondern die ersten drei Zeilen des Inhalts, so wie das bei Evernote der Fall ist (dessen Webclipper mir auch immer weniger gefällt).
 

bin_ichs?

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
649
weiß hier zufällig jemand, auf wievielten iOS Geräten man Devonthink to Go gleichzeitig mit einer Lizenz nutzen kann?
Ich habe heute mein iPad 12,9 erhalten und gleich Devonthink installiert, meine wichtigste App. Nun habe ich auch gleich den Speicherort iCloud mit Passwort aktiviert, aber es synchronisiert nicht wie auf dem iPhone oder meinem 10,5 Zoll iPad Pro :(
Vielleicht geht das nur auf zwei Geräten? Wobei die App an sich ganz normal startet und wohl auch funktionsfähig ist. Nur wird dort in den Einstellungen bei iCloud nur der "Globale Eingang" angezeigt. Sonst nichts :(.
Es lädt auch nichts.
Die Lizenz ist von deiner Apple-ID abhängig. Auf Allen Geräte,n die die gleiche ID nutzen, kAngst du auch die gleiche DTTG-Lizenz nutzen.

Kannst du sicherstellen, dass sich alle DTTG-Installationen mit dem gleiche iCloud-AccLunt Verbinden?

.So gut die Software ist, aber dass man laufend wegen der Synchronisation "Probleme" hat, ist ein bisschen nervig. Aber vielleicht liegt es ja an mir und es gehen nur zwei iOS Geräte mit einer im App Store gekauften Lizenz? Weiß das hier jemand?
Eigentlich sollte die Synchronisation, einmal eingerichtet, ohne Probleme laufen. Im Zweifel schmeiß alle Sync-Jobs auf den Geräten noch einmal raus und lege sie neu an.
 

bin_ichs?

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
649
Ich ärgere mich bei DevonThink über den miesen Webclipper.
Außerdem fände ich es wesentlich übersichtlicher, wenn in der Listenansicht der nicht nur die Überschrift zu sehen wäre, sondern die ersten drei Zeilen des Inhalts, so wie das bei Evernote der Fall ist (dessen Webclipper mir auch immer weniger gefällt).
Was genau ärgert dich denn am Webclipper?
 

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.303
Der Webclipper liefert einfach wesentlich schlechter lesbare Ergebnisse als z.B. Pocket oder Instapaper.
Ich denke, die Algorithmen sind nicht gut. Man hat zwar eine große Auswahl an Möglichkeiten, aber was nützt es, wenn das "aufgeräumte" Webarchiv, welches eigentlich der Leseansicht des Browsers entsprechen sollte, alles verhackstückt.
 

Ergebnis

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2009
Beiträge
1.319
Wie finde ich eine in DEVONthink 3 fehlende Datei (versehentlich gelöscht, auch aus dem Papierkorb) in der Time Machine?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zeitlos

Ergebnis

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2009
Beiträge
1.319
EasyFind klingt gut, da es vom Anbieter von DEVONthink kommt. Oder ist es auch "nur" eine bessere Suche als über Spotlight? Mir fehlt nämlich jede Ahnung, nach welcher Dateibezeichnung ich suchen muss. Den Ordner würde ich kennen, der ist aber auch noch vorhanden.

Evtl. hat DEVONthink derzeit ein kleines Problem. Ich habe heute eine neue (Unter-)Gruppe angelegt und dabei wurde wieder eine völlig andere Gruppe umbenannt. Die enthielt jedoch Dateien. So habe ich vermutlich das letzte Mal die Dateien gelöscht, die mir jetzt fehlen. Evtl. also an alle anderen Verwender der Hinweis, hier derzeit etwas vorsichtig zu sein.
 

Ergebnis

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2009
Beiträge
1.319
EasyFind findet weniger als Spotlight und Houdaspot findet auf der Time Machine überhaupt nichts. Kann man bei der Suche etwas verkehrt machen?
 

bin_ichs?

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
649
EasyFind findet weniger als Spotlight und Houdaspot findet auf der Time Machine überhaupt nichts. Kann man bei der Suche etwas verkehrt machen?
Wenn du die Einstellungen entsprechend machst, finden auch diese beiden Tools nichts (oder nicht alles). Such nach einem Titel oder nach einem Inhalt, an den du dich noch erinnerst, ggfs. arbeite mit Wildcards. In Easyfind kannst du auch eine sogenannte unscharfe Suche starten, wenn du dich nicht mehr genau erinnern kannst
 

Ergebnis

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2009
Beiträge
1.319
Ich habe testweise nach einem Begriff gesucht, wo ich eine dreistellige Anzahl von PDF haben müsste. Ergebnis der Suche: 0. Bin ratlos :-(.
 

alinora

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
70
Edit: ggf. auch für ein Update-/grade, kann ich leider selbst nicht testen.
Ja, gilt auch für Upgrades, nur nicht in Kombinationen mit anderen Rabatten (Schüler/Lehrer):
The SummerFest discount can be used for upgrades but cannot be combined with other offers such as the students & educators discount

Gruß,
Anja