Sammelthread DEVONthink

Diskutiere das Thema Sammelthread DEVONthink im Forum Office Software.

  1. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ah okay! Cool, jemand mit Ahnung! :) Danke Dir für die Antwort!

    Habe ich es jetzt richtig verstanden, Du meinst, ich solle gar nicht über iCloud synchronisieren (da das am iPhone nicht geht) sondern so ne Direktverbindung (wie auch immer das dann geht => Bonjour?) von Mac zum iPad herstellen?

    Und: Ich habe im Sync-Menü in den Einstellungen ja das Rädchen bei "Speicherorte" und bei "Datenbanken".

    Und bei letzterem noch mal untergliedert in "lokal" bzw. "entfernt". Du meinst ja die "Datenbanken", richtig?
    Und welche soll ich "entleeren". Lokal oder entfernt? Laufe ich da irgendwie Gefahr, dass alles weg ist?
     
  2. bin_ichs?

    bin_ichs? Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Wenn du zwischen iOS und macOS synchronisieren willst, machst du das im eigenen Netzwerk via Bonjour oder außerhalb via Cloud/WebDAV


    Die entfernte Datenbank wird entleert (im Grunde genommen kannst du das auch manuell machen und dann den SyncStore neu einrichten)
     
  3. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Danke für Deine Hilfestellung! Ich weiß das zu schätzen.

    Okay, danke! Dann probiere ich es noch mal mit Bonjour. Wenn das zuverlässig und einfach funktioniert, ist das wohl auf Dauer die bessere Option! Geht dann auch zwischen mehreren Geräten, also bei mir wären das optimalerweise ein iPad, ein iPhone, ein Mac Mini und ein Macbook Air...


    okay, ich wähle also die entfernte aus. Sorry, hoffentlich die letzte Dummifrage... d.h. das die DT Datei in der cloud gelöscht wird? Oder nur eine Art Indexfile? Ich will halt vermeide, dass die Dateien, die ich mühsam angelegt habe dann auf einmal auf allen Geräten gelöscht werden. Das wäre der Supergau.
     
  4. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ich frage noch mal zurück, weil ich immer noch nicht wirklich weiter bin. Ich habe auch den DT-Support angeschrieben und auch schon eine Antwort bekommen. Die sagen, dass die Mangenta-Cloud zwar schnell, aber eben auch unzuverlässig sei und ich solle CloudMe probieren. Habe ich also da heute auch noch ein einjahresabo abgeschlossen. Nur, mein Air synchronisiert immer noch nicht und auch mein Computer holt nicht alle Daten vom iPad rüber. Obwohl sich beide mit der neuen Cloud verbinden. Deshalb noch mal die Frage, ob dieses "Datenbank leeren" irgendwas wirklich löscht, so dass alle meine Daten weg sind?
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee hierzu und kann mir weiterhelfen? Dann würde ich den Button nämlich mal drücken. Vielleicht hilft es ja. Aber wie gesagt, den totalen Datenverlust will ich nicht riskieren.
     
  5. bin_ichs?

    bin_ichs? Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Wenn du den entfernten Sync-Store „leerst“, sollten die Inhalte rausgelöscht werden; aber nur aus dem Sync-Store, nicht aus der Datenbank. Die Daten sind nicht weg, schlimmstenfalls hast du die Daten in einem Backup (hoffentlich...)

    Warum dein Cloudme-Sync nicht klappen will, lässt sich aus der Entfernung schwer sagen. In jedem Fall musst du erst von Rechner A die Daten in den Sync-Store hochladen; das kann je nach Größe der Datenbank recht lange dauern. Erst dann importierst du diese Inhalte auf Rechner B.

    Oder du kopierst die DB von Rechner A nach Rechner B (am schnellsten vielleicht über eine LAN-Verbindung oder über einen USB-Stick). Dann legst du den Sync-Store in der Cloud an und synchronisiert die beiden Datenbanken über diesen Sync-Store. In diesem Fall wirst du gefragt, ob du diese zwei Datebnaken zusammenführen willst (den genaue Wortlaut dieser Abfrage weiß ich jetzt nicht), was du wahrscheinlich willst. Auch diese Erstsynchronisation nimmt je nach DB-Größe einige Zeit in Anspruch
     
  6. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Danke Dir nochmals für Deine Expertise! Du wirst es nicht glaube, ich glaube, zumindest zwischen iPad und iMac Mini hat er jetzt vollständig synchronisiert. Zumindest sind die Daten, die ich heute zuletzt hinzugefügt habe (auf dem iPad) auch auf dem Mac mini plötzlich da.
    MacBook Air geht noch nicht, aber Du hast mir ja dankenswerterweise einen möglichen Weg vorgeschlagen. Ich werde das wohl bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren! Danke!
     
  7. bin_ichs?

    bin_ichs? Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Auf dem iPad sind u.U. (je nach Einstellung) die Daten noch nicht vorhanden, sondern nur Verweise darauf. Die eigentlichen Dokumente werden bei Bedarf nachgeladen. Das macht auch Sinn so, weil das iPad sonst platzen würde - das ist für solche Datenmengen nicht gemacht. Deshalb geht der Sync mit dem iPad auch vergleichsweise schnell
     
  8. asta la vista?

    asta la vista? Mitglied

    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    11.06.2007
    Wie komme ich in DT eigentlich zurück zum letzen Ordner/Subordner (in welchem die datei ist, die ich soeben oder als vorletztes... bearbeitet habe)?
    Mit cmd+ö springt er zwar zur letzen Datei, aber in der Seitenleiste bleibt DT auf dem "aktuellen" Ordner???
     
  9. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    DEVONthink to go unterstützt seit dem neusten Update nun auch den Sync über die ICloud.
     
  10. mgamer

    mgamer Mitglied

    Beiträge:
    211
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    24.10.2009
    Ja, das habe ich auch gesehen, aber noch nicht aktiviert. Reicht es dazu die Dateien einfach in die iCloud zu schieben und die Pfade entsprechend anzupassen oder muß man einen neuen SyncStore aufmachen?
     
  11. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    334
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Endlich. Dann kann ich den CloudMe Account schließen und alles über iCloud laufen lassen.
    Hoffe, es funktioniert reibungslos.
     
  12. FraFoeAc

    FraFoeAc Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    11.08.2008
    Gibt es schon Erfahrungen bezüglich der Geschwindigkeit?
     
  13. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Ich habe es einfach neu und parallel zum Syncstore in der Magentacloud aktiviert. Ist einfacher bei der ICloud, da man nur ein Verschlüsselungspasswort eingeben kann und auf „an“ stellt. Syncstores etc. braucht es dabei nicht.
    Wenn alles gut läuft, lösche ich den in der Magentacloud und gut.
     
  14. bin_ichs?

    bin_ichs? Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Und wie ist das nun mit der beruflich/geschäftlichen Nutzung von DEVONthink? Die Nutzungsbestimmungen der iCloud lassen das ja eigentlich nicht zu
     
  15. HaubenTaucher

    HaubenTaucher Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.07.2016
    Moin,
    ich habe mir die Frage gestellt, warum Ihr nicht WebDAV in Betracht zieht. Dann liegen doch die Daten bei Euch und nicht irgendwo in der Welt auf einem Server?
     
  16. Switcher5

    Switcher5 Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Habe heute meinen iMac, das iPadPro und das iPhone von Dropbox Syncstore zu iCloud gewechselt. Der Wechsel ging reibungslos vonstatten, war kinderleicht vorzunehmen - und das Resultat überzeugt. Bis jetzt konnte ich keine Verlangsamung feststellen.

    Wie ich es sehe, hat Devonthink absolut saubere Arbeit geleistet. Und endlich bin ich Dropbox los ...
     
  17. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Reicht es, den alten Speicherort (Dropbox, Magentacloud, whatever) einfach zu deaktivieren und zu löschen?
     
  18. Switcher5

    Switcher5 Mitglied

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Ja. Bisherigen Syncstore deaktivieren, noch nicht löschen. Dann iCloud-Synchronisation aktivieren, ebenso die gewünschten Datenbanken. Wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, iCloud-Sync wieder deaktivieren und den alten Speicherort aktivieren. Wenn iCloud bleiben soll, kann anschliessend der alte Syncstore in Devonthink gelöscht werden, ebenso die Daten in der alten Cloud. - Zu beachten ist natürlich, dass in iCloud die entsprechende Speicherkapazität vorhanden sein muss.
     
  19. bin_ichs?

    bin_ichs? Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Du kannst die Speicherorte auch parallel nutzen
     
  20. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Super, danke. Ja, den Speicherplan habe ich schon geändert.

    Ja. Aber ich möchte ja weg von der Magentacloud, da der Icloudspeicher günstiger ist und ich gerne weniger verschiedene Anbieter nutzen möchte. :)

    Habe mal mit CalDAV etc herumexperimentiert. War (für mich) doch zu aufwendig und immer wieder ging irgendetwas nicht. Bin da eher Laie ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...