1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Samba-Freigabe verweigert Dateinamen

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von g3ler, 04.03.2004.

  1. g3ler

    g3ler Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    jetzt habe ich es endlich geschafft, einen Samba-Server unter Suse Linux 9.0 ans Laufen zu bekommen :)

    Der Zugriff vom Mac aus auf die Home-Verzeichnisse der User funktioniert auch soweit korrekt (lesen + schreiben). Zusätzlich habe ich eine Freigabe "Datenaustausch" erstellt, auf die jeder User uneingeschränkt Schreib- und Lesezugriff haben sollte.
    So sieht der Abschnitt der smb.conf dafür aus:

    [Datenaustausch]
    comment = Datenaustausch
    path /home/datentausch
    force group = users
    read only = no
    writeable = yes


    Soweit sollte eingentlich alles OK sein, oder ?
    Vom Mac aus kann ich mich auch mit der Freigabe verbinden, aber wenn ich eine Datei draufkopieren möchte, kommt immer eine Fehlermeldung, dass entweder der Dateiname zu lang sei oder dass er ungültige Zeichen enthalten würde ??
    ich habs schon mit Dateinamen < 8 Zeichen probiert, ohne Sonderzeichen usw., abr es hat nix gebracht...
    eine Windows-Maschiene habe ich leider keine da, deswegen kann ich leider nicht sagen, ob das Problem nur am Mac auftritt...

    mfg,

    g3ler
     
  2. g3ler

    g3ler Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Lösung gefunden !

    Hi,

    hab die Lösung selbst gefunden: Das Verzeichnis selbst war unter "root" angelegt und die normalen User hatten daher keine Schreibberechtigung :rolleyes:
    Naja, sowas kann dem besten Newbie passieren :D

    Eine etwas sinnvollere Fehlermeldung wäre aber trotzdem angebracht :rolleyes:

    mfg,

    g3ler
     
  3. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    gruess euch,

    hab da noch nen bischen senf: ;)

    read only = no

    ODER

    writeable = yes

    reicht. die machen naemlich beide das gleiche.

    hier funktionierts zwar, aber so verbastelt man schnell was, weil man irgendwo dann doch noch mal die zugangsberechtigung aus versehen anders setzt.

    gruesse, sbx
     
  4. ratiosys

    ratiosys MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hi!
    folgendes:

    [Datenaustausch]
    comment = Datenaustausch
    path /home/datentausch
    --> hoffe dass es nur ein tippfehler war. muss path = ... heissen
    force group = users
    --> so berechtigst du nur den Benutzer user. willst du die gruppe users berechtigen, musst du @users eingeben. natürlich müssen die benutzer unter linux und samba mit dem gleichen passwort angelegt sein. überprüfung: siehe unten
    read only = no
    writeable = yes

    überprüfen der samba-user
    sie müssen in der smbpasswd eingetragen sein
    überprüfen der linux-user
    sie müssen in /etc/shadow eingetragen sein
    viel erfolg.
     
Die Seite wird geladen...