Safari schließt manchmal sehr langsam

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von toaster, 29.04.2004.

  1. toaster

    toaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    22
    Liebe Macuser,
    habe das 12" Ibook G4 mit 256 Mb und es macht mir ab und zu Probleme, wenn es nach einem längerem Internetaufenthalt sich schließen soll. So kann es passieren, daß dieses bis zu 1 Minute dauert. Ist doch nicht normal, oder? Mehr Speicher = die Lösung?
    Wollte nur mal hören, ob ich der einzige bin. Wer weiß weiter?

    p.s. Viel installiert habe ich ansonsten nicht.
     
  2. Hi Toaster,

    versuche einfach mal öfter den Cache zu leeren.
    alt + Apfel+e

    Sollte eigentlich helfen. ;)
     
  3. toaster

    toaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    22
    wird immer gelehrt. So viel kannim Cache auch nicht sein, bei mir zumindestens. Komisch:confused:
     
  4. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Sowohl der von Holger angesprochene Cache als auch die kleinen Icons (neben der URL bzw. in den Bookmarks) bewirken diese Verzögerung.

    Wenn man auf diese Icons verzichten kann und den Inhalt des Ordners
    Benutzer -> [Benutzername] -> Library -> Safari -> Icons
    leert, beschleunigt das (nach meiner Erfahrung) ebenfalls den Beenden-Vorgang.

    Die Icons werden dann wieder (beim Surfen auf die entsprechenden Seiten) angelegt – der Trick ist also nicht von Dauer.

    edit:
    Siehe auch hier: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=32574
     
Die Seite wird geladen...