Safari öffnet nicht mehr, sofortiger Absturz

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
35.224

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.209
Weil Apple das schon eingebaut hat. Und zwar so, dass es unbemerkt und ohne das System zu zerschießen im Hintergrund arbeitet.
Der heisst XProtect.
https://praxistipps.chip.de/mac-das-sollten-sie-zum-virenschutz-wissen_29836
Selbst unter Windows10 reicht der hauseigene Virenschutz (Defender) völlig.
Was Sinn macht unter Apple und Windows sind Malware Scanner, die aber auch nicht im Dauerbetrieb. Ich lasse MalwareBytes 1 mal pro Woche laufen und bei Verdacht.
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
Wenn du es nicht selbst installiert hast, dann frage denjenigen, der es getan hat, und fordere von ihm, dass er entweder die Sache lauffähig macht oder WebEx korrekt und rückstandsfrei deinstalliert.

Hier im Forum kommen wir so nicht weiter, wenn du da keine Ahnung (nicht böse gemeint) hat.

Ich bat letzten Mittwoch meine Frau, mich schon mal in eine Fortbildung einzuwählen. Da diese über Webex lief, musste man entweder die App laden oder die Browser Erweiterung installieren. Nach einigen hin und her lief es dann irgendwann. Da keine Programm installiert ist und eine Safari-Extension angegeben wird, ist mein heißer Tipp, dass sie die Browser-Erweiterung installiert hat.

Der Mac inkl. Safari lief bis Montag reibungslos. Montag klickte ich erstmalig auf die Pfeileerweiterung in der Tab-Bar-Leiste und seit dem ist der Browser tot. Ob das nun am Webex liegt? Wird mir keiner sagen können, erscheint aber mit der zeitlichen Latenz doch merkwürdig.

Auf dem Mac findet sich kein Programm ala Webex. In der Library finden sich diverse com.cisco.webex.plugin.gpc64.sb Datein sowie diverse WebExtensionPerSiteAccessPopoverView.nib oder .strings Datein, die man aber alle nicht löschen kann.

Der Fehlerbericht zeigt die Browser Extension an. In diesen komme ich jedoch nicht, um die Extension zu löschen. Quadratur des Kreises.

Nun habe ich gehofft, im Mac Forum wird mir jemand sagen können, wie ich einen kompromittierten Safari wieder lauffähig bekomme. Wie ich ihn prinzipiell erstmal clean von jedweden gespeicherten Tabs, Seite, Verlaufs, Cashes, Extensions, App, etc. bekomme, wenn ich ihn selbst nicht öffnen kann. (es muss ja eine Ordnerstruktur geben, in der die Informationen abgelegt sind. Auch die Browser-Erweiterungen müssen ja irgendwo gespeichert sein?!)

Stattdessen habe ich bisher nur Aufforderungen bekommen, vermeintliche Schadsoftware (CleanMyMac, Avira) loszuwerden, was wahrscheinlich sinnvoll ist, aber gefühlt immer die einzigen Ratschläge sind, die man in solchen Situationen liest/erhält und die dann, tut mir leid, in letzter Instanz das Problem nicht lösen.

P.S. Ich habe meine Frau nun aufgefordert, WebEx korrekt und rückstandsfrei zu deinstallieren. Vielleicht hilft das ja. ;)
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
Nein, ich meine einen APFS-Schnappschuss. Dann könntest du das System auf den Zeitpunkt vor dem Klick zurücksetzen.

Ach so. Ich habe deinen Satz "Hast du nicht noch einen Schnappschuss von dem Problem?" auch so gelesen. Du meintest sicher "von vor dem Problem".

Ich muss zugeben, dass ich erst durch deinen Satz und das Suchen einer Übersetzung von "APFS-Schnappschuss" davon erfahren habe. Möchte zugeben, dass "Backup-Strategy" bisher keine Leidenschaft war. Es reichte mir bis dato, die Datein in unregelmäßigen Abständen auf ein NAS zu schieben. Für alles andere fehlt mir Zeit für die Einrichtung und leider auch die nötige Expertise.
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
Kannst du in der Systeminformation unter Software sehen. Wenn bei "Startmodus" safe oder sicher steht, dann hat es geklappt. Wenn du dort "Normal" siehst, dann hat es nicht geklappt.

Danke. Wieder was Neues gelernt. Da steht/stand "sicher".

Stimmt. Denkfehler meinerseits. Aber dann bleibt noch immer Avira. Das hast Du noch nicht nach Herstellerangabe deinstalliert?
Du kannst den Mac auch im Safe Modus starten und dann sehen, ob Safari noch immer abstürzt. Wenn nein, dann liegt die Vermutung nahe, dass Avira Probleme bereitet. Aber generell empfehle ich Avira soundso zu deinstallieren. NACH HERSTELLERANGABE.

auch im abgesicherten Modus das gleiche Problem: Safari hängt sich sofort auf, kurz weiße Seite, dann wieder aus und Fehlerbericht kommt.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.685
Hi,
Dann hilft nur mal das System drüber zu Installieren, aber vorher ein Backup zu erstellen, wenn das nicht hilft, einen Cleaninstall durch zuführen.
Franz
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Registriert
01.04.2006
Beiträge
2.855
auch im abgesicherten Modus das gleiche Problem
Das ist ja Kacke! Und höchst seltsam. Du kannst ja mal das hier probieren. Wenn du die Befehlszeile in Terminal eingegeben hast, dann starte Safari mal. Sollte das funktionieren, versuche in den Einstellungen WebEx zu entfernen. Hast du dies getan, denke ich, dass du den gleichen Befehl dann wieder eingeben musst, aber anstatt der Null eine eins. Ich habe es selbst nicht probiert und lege deswegen natürlich nicht die Hand in das Feuer. Also vorheriges Backup ist sinnvoll.
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
Hi,
Dann hilft nur mal das System drüber zu Installieren, aber vorher ein Backup zu erstellen, wenn das nicht hilft, einen Cleaninstall durch zuführen.
Franz
Das hatte ich als erstes versucht. Aus dem App Store BigSur geladen und neu installiert. Nach knapp 1 Stunde Procedere das gleiche Bild. Und erstaunlicherweise im Safari noch die gleiche sich aufhängende Seite. Hatte gedacht, der wird "fehlerfrei neu" neu installiert. Aber gut, nach anderen Updates ist der ja auch nicht clean sondern die Tabs noch da.

Ich benutze aus Zeitgründen jetzt erst mal Chrome. Kotze aber innerlich, weil Safari alle Seiten und Passwörter verwaltet. Eine Neuinstallation auf Auslieferungszustand scheue ich aufgrund fehlender Erfahrung damit. Noch nie gemacht mit einem Mac (dafür 1 Mio mal mit Windows). Daten habe ich auf NAS gesichert, Outlook könnte ich hoffentlich über einen .olm Export/Import wiederherstellen. Wie mache ich das mit den Programmen? (ist nicht viel - Office für Mac, SteuerWISO, ExactScan, TuxeraDiskManager, Malwarebytes - muss ich vorher wahrscheinlich alle Seriennummern sichten für eine Neuinstallation).
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.632
hast du schon einen neuen User angelegt und dort probiert safari zu starten? Wenn das klappt, liegt das Problem un der User-Library. Wenn ich morgen mal Zeit habe, schaue ich nach, wo Safari seine Einstellungen / Plugins ablegt. Du kannst das aber auch selbst machen.
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
hast du schon einen neuen User angelegt und dort probiert safari zu starten? Wenn das klappt, liegt das Problem un der User-Library. Wenn ich morgen mal Zeit habe, schaue ich nach, wo Safari seine Einstellungen / Plugins ablegt. Du kannst das aber auch selbst machen.
das hat geklappt. im neuen User startet Safari reibungslos und lässt sich auch normal bedienen.
 

Robkop

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2021
Beiträge
19
Hi,
Dann hilft nur mal das System drüber zu Installieren, aber vorher ein Backup zu erstellen, wenn das nicht hilft, einen Cleaninstall durch zuführen.
Franz

Bäääääääämmmm......

Habs einfach noch ein zweites Mal drüber installiert, nachdem ja nun durch diverse Löschungen und Terminaleingaben Dinge verändert wurden. Safari öffnet wieder. Keine Extensions installiert?! Zwar alle Tabs weg, aber komischerweise der Verlauf der letzten Tage, obwohl ich den in Chrome ersurft habe???

Mir wird wieder das Update auf Safari 15.0 angezeigt. Das lasse ich vorerst bleiben.

Danke an die Hilfewilligen. Im Endeffekt hat die Neunutzeranlage (Safari wieder geöffnet) gepaart mit erneuter Betriebssysteminstallation die Kehrtwende erbracht. Aber ob das zusammenhängt??

Gute Nacht
 
Oben Unten