Safari ist langsam und lädt viele Seiten nicht (MacBook Air M1)

Iustinianus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.02.2021
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem MacBook Air M1, welches vor drei Tagen bei mir angekommen ist. Und zwar verhält sich Safari extrem launisch. Bei vielen Internetseiten dauert es ewig, bis sie geladen werden (teilweise sogar einige Minuten) und bei manchen weigert er sich sogar komplett. Bei welchen Seiten es Probleme gibt, variiert aber auch im Laufe des Tages. Manchmal gibt es sogar Phasen, wo anstandslos fast alles in einem Sekundenbruchteil geöffnet wird, aber schon etwas später gibt es dann wieder Probleme. Und ich rede hier von nichts Exotischem, sondern von Nachrichtenseiten wie spiegel.de, nzz.ch, transfermarkt.de, kicker.de usw. Und selbst dieses Forum hier und weiteren Seiten mit einem applespezifischen Adressatenkreis, bei denen man davon ausgehen kann, dass sie für Safari optimiert sind, gibt es häufige Probleme und sie lassen sich teilweise sogar überhaupt nicht öffnen. Alle problematischen Seiten kann mein leistungsschwaches Huawei P Smart 2019, für das ich damals weniger als 200 Euro bezahlt habe, übrigens in der vollen Desktopversion über den gleichen Rooter anstandslos in unter zwei Sekunden öffnen. Ich hatte in den letzten Jahren auch in diese Richtung keinerlei Probleme mit meiner Fujitsu-Gurke von 2013, die sogar noch einen Pentium-Prozessor hat. Das gleiche Problem trat allerdings schon vor drei Wochen bei einem identischen MacBook Air auf, dass ich aufgrund einer mangelhaft verarbeiteten Taste wieder zurück schicken musste. Es scheint also kein Problem zu sein, was sich aufgrund eines gerätespezifischen Mangels erklären ließe.

Ein Anruf gestern beim Support hat auch nicht sonderlich viel gebracht. Ich habe das Betriebssystem auf Anregung der Mitarbeiterin auf die neueste Version aktualisiert (Big Sur11.2.14), aber das hat gar nichts gebracht. Ansonsten habe ich beim recherchieren noch in Bezug auf Vorgängermodelle den Tipp gefunden, in den Sicherheitseinstellungen die Funktion "Bei betrügerischen Inhalten warnen zu deaktivieren", aber dadurch wurde das Problem auch nicht behoben, obwohl ich mir jetzt zumindest einbilde, dass die Seiten, welche ohnehin geöffnet werden, vielleicht sogar noch einen Tick schneller aufgebaut werden. Ansonsten habe ich noch überall den Tipp gefunden, den Cache zu leeren und die Cookies zu löschen, aber das bringt leider auch nicht viel. Das Problem gab es ohnehin schon beim allerersten Aufruf einer Seite. Und zwar bei transfermarkt.de, die ich schon seit Urzeiten mehrmals wöchentlich aufrufe und bei der es sonst absolut nie Probleme gab. Eben gerade habe ich dann zum Vergleich noch Mozilla Firefox installiert, womit ich in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht habe und interessanterweise treten auch dort vergleichbare Probleme bei den Seiten auf, mit denen Safari Schwierigkeiten hat. Nur mit dem Unterschied, dass Firefox einige Seiten mehr mit Hängen und Würgen öffnen kann. Eine tragfähige Lösung ist das aber auch nicht. Zumal ich aktuelle mit dem Gedanken spiele, mir ein iPhone zu holen und dann im Hinblick auf eine bestmögliche Konnektivität gerne Safari nutzen würde.

An sich ist das Notebook ein Traum. Nur leider nutze ich es hauptsächlich für Aktivitäten im Internet und daher ist dieser Misstand sehr ärgerlich. Ich hoffe sehr, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann und danke schonmal jedem für seine Zeit, die er dafür aufbringt, sich Gedanken über mein Problem zu machen! Vielleicht hat ja sogar jemand eine Lösung für mich.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
311
Hmm, das Problem trat mit zwei verschiedenen Rechnern, mit 2 verschiedenen Browsern auf. Da ist die Wahrscheinlichkeit eines Problems mit deinem Netzwerk sehr groß.
 

Aramon

Aktives Mitglied
Registriert
29.11.2006
Beiträge
1.100
Tritt das Problem nur im Safari auf oder auch in einem anderen Browser z.B. Firefox?
 

Iustinianus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.02.2021
Beiträge
7

Bei dem neuen Gerät hat er schon bei der ersten Seite, auf die ich gehen wollte, minutenlang geladen. Da müsste dann schon ab Werk etwas drauf gewesen sein und das hoffe ich natürlich nicht.

Hmm, das Problem trat mit zwei verschiedenen Rechnern, mit 2 verschiedenen Browsern auf. Da ist die Wahrscheinlichkeit eines Problems mit deinem Netzwerk sehr groß.

Hast du vielleicht eine Idee, wobei es sich darum handeln könnte oder wo ich beim Recherchieren ansetzen könnte? Mit meinem Android-Handy und meinem alten Ubuntu-Notebook funktioniert alles einwandfrei.

Tritt das Problem nur im Safari auf oder auch in einem anderen Browser z.B. Firefox?

Zum Vergleich habe ich noch Firefox installiert und bei problematischen Seiten kommt es in beiden Browsern zu Schwierigkeiten, nur das Mozilla dann meistens die Seite nach maximal einer Minute dann noch öffnet, während Safari dann noch länger braucht oder die Seite sogar überhaupt nicht öffnet. Aber grundlegend ist das Problem bei beiden vorhanden.

Die Problembeschreibung deutet auf ein Problem mit dem DNS deines internetproviders hin.
DNS testweise auf 9.9.9.9 stellen.

Das werde ich gleich mal ausprobieren.
 

Iustinianus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.02.2021
Beiträge
7
Die Problembeschreibung deutet auf ein Problem mit dem DNS deines internetproviders hin.
DNS testweise auf 9.9.9.9 stellen.

Es hat funktioniert! Wahnsinn! Vielen Dank! Insgesamt läuft jetzt alles blitzschnell und auch alle zuvor problematischen Seiten bauen sich sofort im Bruchteil einer Sekunde auf. Freude pur! 🥳
 

Aramon

Aktives Mitglied
Registriert
29.11.2006
Beiträge
1.100
Da die Probleme in beiden Browsern auftreten, wird es mit Sicherheit nicht ein reines Safari Problem sein. Wie viele tabs hast du denn auf? Wie viel Arbeitsspeicher hast du? Schaue dir am besten mal in der Aktivitätsanzeige (Programme/Dienstprogramme) die Auslastung an. Welche Werte stehen bei RAM und CPU? Gerne auch ein Bild posten
 

Iustinianus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.02.2021
Beiträge
7
Danke für deine Antwort, aber wie ich es schon unmittelbar vor deinem Beitrag geschrieben habe, was du wohl versehentlich übersehen hast, hat der Lösungsansatz von tocotronaut perfekt funktioniert und seitdem bin ich mit einer Geschwindigkeit im Internet unterwegs, die ich zuvor niemals für möglich gehalten hätte.
 

ez-lif

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
1.027
Es hat funktioniert! Wahnsinn! Vielen Dank! Insgesamt läuft jetzt alles blitzschnell und auch alle zuvor problematischen Seiten bauen sich sofort im Bruchteil einer Sekunde auf. Freude pur! 🥳
Hast du es dann bei 9.9.9.9 gelassen oder wieder geändert, nachdem du es ja nur testweise ändern solltest?
 

Iustinianus

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.02.2021
Beiträge
7
Hast du es dann bei 9.9.9.9 gelassen oder wieder geändert, nachdem du es ja nur testweise ändern solltest?

Ich habe es einfach so gelassen. Wenn ich alles richtig verstanden habe, was ich dazu überflogen habe, dann nutzt man dadurch Quad9 als DNS Resolver-Netzwerk, welches von einer Non-Profit-Organisation betrieben wird, hinter der unter anderem IBM steht. Das muss natürlich nichts heißen. Mir ist aber bei meiner (zugegebenermaßen sehr oberflächlichen) Recherche nichts weiter aufgefallen, was gegen eine dauerhafte Verwendung sprechen würde. Falls es gute Gründe geben sollte, dass doch nicht dauerhaft zu nutzen, dann wäre ich für entsprechende Hinweise natürlich sehr dankbar.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.523

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
7.918
hatte ich auch. safari wurde immer langsamer über wochen. teilweise dauerte eine suchanfrage per duckduckgo 10sec. macuser-seite laden 1-3sek.
durch zufalle heute auf das hier gestossen https://1.1.1.1/de-DE/dns/ und DNS auf 1.1.1.1 gestellt. kein reboot nötig, ab sofort laden alle seiten im bruchteil einer sekunde. wahnsinn, rakete..
zauberei? warum ist das so unbekannt bei nicht-techies und warum wird das nicht von haus aus überall eingestellt? danke
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
7.996
Weil nicht jeder zu Hause Netzwerkprobleme hat. Ich würde dir aber auch raten, dass unbedingt im Router zu verankern. Denn sonst hast du ja mit anderen Geräten unter Umständen auch weiterhin Probleme.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.437
zauberei? warum ist das so unbekannt bei nicht-techies und warum wird das nicht von haus aus überall eingestellt? danke
Das liegt einfach nur am DNS deines Internet-Providers, der dir standardmäßig zugewiesen wird. Das hat nichts mit "von Haus aus eingestellt" zu tun, sondern das eben dein Provider meint, er müsse seinen DNS dir vorgeben und dann kriegt er die Last nicht auf die Reihe.
 
Oben