Safari endgültig tot

Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
Jetzt also doch -
alle Bemühungen meinen MacMini aus Early 2009 mit OS 10.11.6, El Capitan, irgendwie zu retten, sind gescheitert. Zumindest an Safari 11.1.2, das angeblich bis 2018 unterstützt wurde. Banken, Einkaufen, Behördenkontakte sind einfach nicht mehr möglich, weil die betreffenden Seiten nicht dargestellt werden. Auch Fireworks oder Chrom laufen nicht mehr auf der alten Safari Version. Und ne bessere geht nicht mit meinem OS zusammen.

Was kann ich tun?
Hab meinen lieben Kleinen im Laufe der Jahre mit SSD ausgestattet, RAM erweitert und was man so als Laie tun kann. Immerhin laufen einige Programme noch, die ich häufig nutze, Photoshop, InDesign, Numbers, Mail, ... aber irgendwie muss ich doch auch mein Bankkonto überwachen.

Gibt es einen Browser, der auf dem alten Mini noch funzt, oder besser, der auch die neuen WEB Seiten darstellen kann?

Wenns klappen sollte, dann gibts nen Vitamin Drink!

Oder muss ich wirklich mit meinem iPhone 13 mini arbeiten, was mir gar nicht Recht wäre.
 
D

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
10.878
Punkte Reaktionen
4.884
Hi,
Die Zertifikate sind das Problem, Apple stellt für ElCapitan und Safari, kein neues Zertifikat aus, da hilft nur eine Firefox Installation.
LG Franz
 
Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
Tja... Schaaaade
... geht nicht mit diesem OS X. Die Firefox version benötigt OS X 10.12 oder später, ich hab 10.11.6
 
MatzesMac

MatzesMac

Mitglied
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
104
Mach das Update auf High Sierra. Dort läuft wieder alles anständig. Zum Surfen würde ich dennoch Firefox oder einen anderen aktuellen Browser empfehlen, auch wenn Safari dort wieder alles mitmacht.

PS: Clean Install ist dringend angeraten. Lief immer besser anschließend als nur drüberzubügeln. Anleitungen, wie man High Sierra mit HFS+ installiert, sind leicht umzusetzen.
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.347
Punkte Reaktionen
1.325
Ich habe hier im Vergleichsfall einen iMac aus 2009, kürzlich günstig erstanden zum Sammeln. Auf dem habe ich via OCLP High Sierra installiert. Mit 4GB RAM läuft das System recht bei der betagten Hardware recht gut.
Bei High Sierra hast du auch nicht den Verlust der 32bit-Unterstützung, die oft kritisiert wird. Da sollte nach wie vor alles laufen, was auch unter El Capitan läuft.

Alternativ kannst du, nachdem dg2rbf auf die Zertifikate hingewiesen hat, kannst du neue Zertifikate von Lets Encrypt installieren.
https://letsencrypt.org/de/certificates/
Eine (englische) Anleitung zur Installation findest du hier: https://community.letsencrypt.org/t/how-to-download-install-and-set-the-new-security-certificate-for-google-chrome-safari-on-el-capitan/167924
 
Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
Uff, bin überwältigt mit euren Antworten. Dangeschöön mal. Aber das mit High Sierra geht wohl nicht, hab ich früher schon probiert.
Am interessantesten scheint mir dei alte Firefox Version von vanPeter und basta k. Werde mich mal damit beschäftigen.
JARVIS1187, hab OCLP gegoogelt, knapp 40.000 Einträge und schon beim ersten bekomme ich Angst mir mein OS zu zerstören. Gibts nen Anleitungslink für Dummies?
 
Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
geronimoTwo, dein Tipp scheint auch das 78er Modell von Firefox zu sein. Wird ausprobiert.
 
Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
Muss dringend weg, bis später.

Danke nochmals an alle.
 
Sky

Sky

Mitglied
Dabei seit
10.12.2005
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
77
Pack dir Google Chrome OS Flex auf den Mini und du hast keine Probleme mehr. Hab es auf einen iMac von 2007 drauf gespielt und der Mac läuft super damit. Hab vorab nee kleine SSD eingebaut und nun hab ich ruhe und kann den iMac noch nutzen.
 
wegus

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.680
Punkte Reaktionen
6.111
alle Bemühungen meinen MacMini aus Early 2009 mit OS 10.11.6, El Capitan, irgendwie zu retten, sind gescheitert.
Mal ehrlich: das macht doch auch gar keinen Sinn mehr! Ich habe auch noch einen Mini aus 2012. damit zu Surfen ist ne Qual bei dem was heute so an lokaler Rechenleistung notwendig ist. Ich kann ja verstehen, dass man einen Rechner möglichst lange nutzt. Das tue ich auch. Aber einen bald 14 Jahre alten Rechner noch versuchen zu betreiben stößt ja nun verständlicherweise an Grenzen. Ist es nicht vielleicht richtig, dass das so langsam scheitert?
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.347
Punkte Reaktionen
1.325
JARVIS1187, hab OCLP gegoogelt, knapp 40.000 Einträge und schon beim ersten bekomme ich Angst mir mein OS zu zerstören. Gibts nen Anleitungslink für Dummies?
https://dortania.github.io/OpenCore-Legacy-Patcher/START.html#how-do-i-get-started Hier ist das "get started". Ich hab dir aber knapp zusammengefasst, wie das Ganze bei dir ablaufen müsste.

Stand heute ist der Downloadlink für den OpenCore Legacy Patcher dieser: https://github.com/dortania/OpenCor.../download/0.4.11/OpenCore-Patcher-GUI.app.zip
Das Image von High Sierra müsstest du dir mit dem Safari (ja, ich weiß, der macht Probleme, das sollte aber dennoch funktionieren!) bei Apple laden, nämlich hier: https://support.apple.com/de-de/HT211683 - die .app von High Sierra kopierst du dann in den /Applications/-Ordner.

Steck dann einen USB-Stick dran und starte das Programm (den Patcher).
Klicke zuerst auf "Settings" und wähle ganz oben "MacMini3,1" aus der Liste aus. Danach "Return to Main Menu".
Klicke dann auf "Create macOS Installer" -> "Use existing Installer" und wählst "Install macOS High Sierra" aus und wählst dann deinen USB-Stick aus. Pass aber auf, dass du keine externe Festplatte mit wichtigen Daten erwischst.
Nachdem du dann dein Passwort eingegeben hast, wird der Stick vorbereitet - das braucht etwas Zeit!
Anschließend wirst du noch gefragt, ob du Open Core zu einer Disk installieren möchtest. Bestätige das und wähle erneut deinen USB-Stick aus, im sich dann öffnenden Popup dann den Eintrag mit "EFI" (sollte der einzige Eintrag sein!).

Danach ist dein Stick fertig und du kannst davon starten und High Sierra installieren. Ich empfehle hier allerdings eine Neuinstallation. Ein TimeMachine-Backup ist hier eine große Hilfe, um sich den Einrichtungsärger danach zu sparen.
 
D

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
10.878
Punkte Reaktionen
4.884
R

Rellat

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
1.139
Punkte Reaktionen
682
Mal ehrlich: das macht doch auch gar keinen Sinn mehr! Ich habe auch noch einen Mini aus 2012. damit zu Surfen ist ne Qual bei dem was heute so an lokaler Rechenleistung notwendig ist. Ich kann ja verstehen, dass man einen Rechner möglichst lange nutzt. Das tue ich auch. Aber einen bald 14 Jahre alten Rechner noch versuchen zu betreiben stößt ja nun verständlicherweise an Grenzen. Ist es nicht vielleicht richtig, dass das so langsam scheitert?
Stimmt schon aber wenn er zufrieden ist warum nicht.
Das kommt auch oft darauf an welche Seiten im Internet angesteuert werden.
Wenn viel Werbung enthalten ist sollte man die Seiten eh meiden.
Er kann es ja mal probieren.

Ansonsten hast du schon recht und der Rechner hat schon lange sein Geld verdient.
Es gibt ja auch gute bezahlbare Gebrauchte die noch nicht so alt sind.
 
Orangenheinz

Orangenheinz

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
18.04.2004
Beiträge
643
Punkte Reaktionen
21
Nur kurz was für die 'Modernen'.
Ist schon klar, dass man irgendwann sterben muss. Wenn man aber lange gelebt hat, hat man viele Freunde gefunden, die man bei nem Wechsel eben auch mit ins Grab senkt. Und dann kostet so ein neues Leben eben nicht nur mal ein paar Hunderter, sondern mehr, und ausserdem unendlichen Ärger mit all den neuen Freunden bis man wieder gut mit denen kann. Und solange es nicht uuuuunbedingt sein muss, bleib ich lieber bei meinem bekannten Wahnsinn. Ex und hopp hat mir noch nie gefallen. Ich weiss, ich weiss, Dampfmaschinen haben heute auch keinen Platz mehr im Strassenverkehr.
 
B

bruderlos

Mitglied
Dabei seit
04.12.2005
Beiträge
961
Punkte Reaktionen
391
hau dir auf die alten rechner ein linux. ein mint, oder debian oder manjaro. der rechner läuft wieder wie neu.
 
wegus

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.680
Punkte Reaktionen
6.111
Nur kurz was für die 'Modernen'.
Ist schon klar, dass man irgendwann sterben muss. Wenn man aber lange gelebt hat, hat man viele Freunde gefunden, die man bei nem Wechsel eben auch mit ins Grab senkt. Und dann kostet so ein neues Leben eben nicht nur mal ein paar Hunderter, sondern mehr, und ausserdem unendlichen Ärger mit all den neuen Freunden bis man wieder gut mit denen kann. Und solange es nicht uuuuunbedingt sein muss, bleib ich lieber bei meinem bekannten Wahnsinn. Ex und hopp hat mir noch nie gefallen. Ich weiss, ich weiss, Dampfmaschinen haben heute auch keinen Platz mehr im Strassenverkehr.
Wie geschrieben, bis zu einem gewissen Grad hast Du mein volles Verständnis. Der Desktop an dem ich sitze ist 5 Jahre alt. Ich habe einen alten VM Server für Testwzecke, der ist 12 Jahre alt, mein Mac mini ebenfalls locker 6 Jahre den ich hier noch nutze (alles gewerblich). Aber es gibt einen Punkt wo das ganze kippt. Da werden aus Rechnern Heizlüfter und Zeitfresser statt Lösungen. Ich denke der Punkt ist bei einem 13 Jahre alten Rechner erreicht, darum schrieb ich das.
 
MatzesMac

MatzesMac

Mitglied
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
104
Ich wundere mich, wie viele Leute generell meinen, man könne kaum noch was mit den Macs von 2009 bis 2014 machen. Surfen sei eine Qual. Medien abspielen soll eine Katastrophe sein. Das ist meiner Erfahrung nur so, wenn man wirklich nur Basis-Rechner ranzieht, eine falsche OS-Version-Wahl getroffen hat oder letzteres kaputtgeupdatet hat. Was ich aber ebenfalls beobachte, ist, wie Apple MacOS seit Jahren kaputtprogrammiert, um das eigene Geschäft anzukurbeln.

Die Leistungsanforderungen von MacOS sind immens geworden. Wenn ich mir die Funktionsvielfalt dazu ansehe, gibt es ein großes Missverhältnis (was u.a. offensichtlich wird, wenn man ein Linux auf ältere Hardware aufsetzt und alten Macs damit den dritten Frühling verpassen kann). Man verlässt sich bei Apple auf schnellere Hardware, wo nicht jedem deutlich wird, was die bei Apple eigentlich längst für einen Bockmist produzieren auf der Software-Seite. MacOS wurde aufgebläht. Besser, optimierter aber kaum. Beim Internet ist das gleiche Problem zu sehen: schlechte Webseiten-Programmierung verlässt sich auf schnelle Verbindungen und optimierte Rechner. Es bleibt Bockmist und wird immer mehr davon. Wenn man ökonomisch wie ökologisch denken wollte, gehört etliches auch einfach mittlerweile reguliert bis verboten, um den Stromverbrauch vor allem von Rechenzentren fürs Internet wieder runterzukriegen. Der haut ja mal richtig rein mittlerweile. Aber auch um Bestands-Hardware bedienen zu können. Wäre alles möglich. Will man aber nicht. Die Konsumgesellschaft baut sich selber Obsoleszenzen, die nicht nötig wären. Aber der Bockmist, der produziert wird, macht eben neue Hardware unerlässlich. Wenn nach einem Update der Mac langsamer läuft, kommen auch Idioten zur Einsicht, dass man wohl wieder Kohle raushollen soll...

Meine Erfahrung mit älteren Rechnern ist dagegen eine bisher durchweg positive. Im Vergleich mit aktuellen Macs sehe ich im Alltag (ich nehme Volllast-Sachen mal raus) dabei keine großen Unterschiede. Sobald ich einen 2012er Mini besitze (egal ob i5 oder i7), eine SSD drin habe und bestenfalls 16 GB, stehen die Kisten aktuellen Macs beim Surfen oder allgemeinem anderen Kram in Nichts nach. Es sei denn, ich will sowas unsinniges wie K-Auflösungen streamen. Da kotzen die Rechner. Aber aktuellere tun das ebenfalls gerne mal, siehe 2018er Macs und etliche, die folgen und bestimmt nicht Alteisen sind. Was solche Auflösungen im Internet zu suchen haben, ist mir sowieso schleierhaft. Die Folge: der Wahnsinn.

Ältere Macs sind aber oft schlicht kaputt-geupdatet. U.a. mit OS-Versionen, an denen man sehr gut sieht, dass bei Apple die Programmier-Qualität extrem gesunken ist, während man sich darüber rettet, dass die Leistung der Hardware gestiegen ist.

Wenn man die alten Macs aber gut konfiguriert und mit einer angemessen OS-Version versieht (oft reicht sogar einer Clean-Install einer angemessenen OS-Version), wird man positiv überrascht. Die Teile laufen beim normalen Surfen mit aktuellen Browsern absolut konkurrenzfähig. Ich sehe das im Haushalt zwischen Minis von 2012 bis 2018, Macbook zwischen 2015, 2018 und einem aktuellen M1-Mac.

Meine Frau hat sich vor zwei Monaten erst einen 2012 Mini i7 ins Büro gestellt. Steht direkt neben ihrem M1-Macbook. Alles kein Problem. Wenn ich auf den 2012 Minis aber ein BigSur draufpacke, wird die Leistungschere sofort deutlich. Betreibe ich aber auf dem gleichen Mini ein Yosemite oder High-Sierra (das bereits merklich langsamer auf den alten Macs läuft, aber aus Kompatiblitätszwecken für aktuellere Sofware unerlässlich ist), wirken die Dinger wie aus einer Frischzellenkur aufgetaucht. Das Apple (wie andere Firmen) da keine Software/Security-Unterstützung anbietet, ist gesellschaftlich eigentlich nicht hinzunehmen. Eben diese ist aber völlig weichgekocht. Die Konsumgesellschaft will es halt ausreizen, bis nichts mehr übrig bleiben wird. Bis das schmerzlich wird, werden aber jene, die das in Erinnerung rufen, gerne mal ins Abseits gestellt und alte Macs werden durch künstlich aufgeblähte Anforderungen aussortiert und zum Alteisen erklärt. Man bedient dabei aber letzten Endes ein Geschäftsmodell, dessen Tragik bereits lebende Generationen noch zu spüren bekommen.

https://dortania.github.io/OpenCore-Legacy-Patcher/START.html#how-do-i-get-started Hier ist das "get started". Ich hab dir aber knapp zusammengefasst, wie das Ganze bei dir ablaufen müsste.

Großartige Hilfe für den Thread-Ersteller! (y)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
0
Aufrufe
59
J
S
Antworten
3
Aufrufe
193
Pi88no
Pi88no
M
Antworten
5
Aufrufe
658
YoungApple
YoungApple
Oben