• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Safari - Cookie Warnung wegmachen?

mixmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
230
Hi,

nutze beruflich Safari und privat Chrome. Bei letzterem bin ich mit der Erweiterung "I don't care about cookies" ziemlich happy, aber jedes mal wenn ich mit Safari surfe und zuvor den Browserverlauf gelöscht haben, kommen diese grässlichen Cookie-Warnungen, welche das surfen unzumutbar machen. Wie kann ich die Cookiehinweise auch am Safari wegbekommen?

Gruß
mixmac
 

mixmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
230
OK, andere Frage.
Wie kann ich den Browserverlauf löschen und die Cookies beibehalten?
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.783
Andere Frage: Warum willst du den Verlauf überhaupt löschen?
Und sag jetzt nicht, daß andere Personen in deinem Benutzeraccount rumspielen.
Daß man auch "privat surfen" kann per Menüeintrag, ohne Eintrag im Verlauf (nehme ich mal an), weisst du sicher..
 

mixmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
230
Andere Frage: Warum willst du den Verlauf überhaupt löschen?
P0rn am Firmenlaptop den ich auch privat nutze ... und die Suchvorschläge in der Adressleiste wenn man die ersten Buchstaben eintippt. Ja, ich weiß man soll den Inkognito-Modus nutzen, aber oft vergisst man es halt. Gibts denn andere Möglichkeiten, ich könnte eigentlich auch die betreffenden Seiten im Verlauf manuell auswählen und löschen ...
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.385
Völlig losgelöst von meinen moralischen Einstellungen:
Jemand, der am Firmenlaptop Porno guckt, gehört meiner Meinung nach abgemahnt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Carmageddon

Carmageddon

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
1.186
Und wovor genau soll Dich das schützen? Sobald Du die Seiten aufrufst, ist das der IT bereits bekannt. Ein Löschen des Verlaufs bringt da gar nichts.
Generell empfehle ich bei einem solchen Nutzungsverhalten das Plugin Brain 2.0.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mixmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
230
Natürlich nur im privaten Netzwerk zuhause. Es ist explizit erwünscht, dass der Rechner auch für private Zwecke genützt werden darf. Ganz ehrlich, was erwartet man auf die Rückfrage WARUM man den Surfverlauf löscht. ... OMG. Thema kann jetzt auch geschlossen werden, ich erwarte mir ohnehin keine Antworten mehr, wie man Safari besser abstimmt.

Fazit: Niemals den gesamten Browserverlauf löschen, sondern nur explizit einen bestimmten Tag.
Weil Safari im Browserverlauf immer auch alle Cookies löscht und man dann die ganzen EU-Warnungen präsentiert bekommmt. "I don't care about Cookie" Addon gibt es nicht für Safari, scheinbar auch keine Werbeblocker die man um eigene "Cookie" Listen erweitern kann, sonst hätte sich wohl jemand gemeldet ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Ole123

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
3.141
Vorab: Ich finde jeder sollte Pornos gucken können wo er will (natürlich im gesetzlichen und moralischen Rahmen), UND jeder hat ein Recht auf Privatsphäre, auch auf dem Firmenrechner!

Ich nutze seit längerem Safari nicht mehr, weil es kaum noch Addons gibt.
Kannst du dir nicht einen eigenen User anlegen, oder einfach google Chrome auf dem Firmenrechner installieren?
 

mixmac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
230
Habe mittlerweile einen privaten Laptop auch für Zuhause, um das private vom beruflichen besser trennen zu können. Auch wieder 2 Smartphones, um beides nicht zu stark zu vermischen. Zu den Werbeblockern und zusätzlichen Listen für Cookie-Warnung-Blockierung mach ich mich noch schlau. Einen separaten User auf dem selben Gerät anzulegen hat sich nicht als praktisch erwiesen.

Trenne bereits Browser in:
- Safari: beruflich
- Chrome: private synchronisierung der Lesezeichen
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.385
Vorab: Ich finde jeder sollte Pornos gucken können wo er will (natürlich im gesetzlichen und moralischen Rahmen),
Pornographie ist entwürdigend, denn sie degradiert Frauen zu einem bloßen Objekt männlicher Suprematie.

Deutschlands verbreitetste Pornoseite Xhamster macht einen Großteil ihres Gewinns mit von Dritten eingestellten Spannervideos und sonstigem, was weit jenseits des gesetzlichen und moralischen Rahmens liegt. Allein deswegen gehört dieser Wirtschaftssektor geschlossen boykottiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Carmageddon

scofield

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2019
Beiträge
28
Ich kann AdGuard empfehlen, damit lassen sich die Cookie Meldungen blockieren. (bzw. Listen wie I don’t care about Cookies abonnieren)