Safari bremst den Rechner aus

coricora

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
18
Hallo,

ich habe seit kurzem immer wieder folgendes Problem:

Safari läuft ganz normal, öffnet alle Seiten einwandfrei und plötzlich bremst Safari das ganze System aus. Alle anderen Apps reagieren erst nach 15-60 Sekunden. In Safari dreht sich die ganze Zeit der Sat1-Ball und es geht kaum noch was vorwärts. Da heißt es dann Geduld haben, Safari gewaltsam zu beenden und die Seite über Firefox aufzurufen. Das Problem tritt auch unter einem anderen Benutzeraccount auf.

Ich habe Safari komplett gelöscht und mit viel Mühe wieder hergestellt, was ja gar nicht so einfach ist. ;-) Aber schon beim zweiten Aufruf wieder das gleiche Spielchen.

Hat irgendjemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich lass schon die ganze Zeit die Konsole mitlaufen, hab aber bisher nichts Auffälliges gefunden.

Ratlose Grüße

Cora
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Eigentlich fehlen wichtige Informationen (verwendete Hard- und Software beispielsweise), um eine genauere Antwort geben zu können. Wie sieht es denn aber mit installierten Plugins aus?
Gruss
der eMac_man
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
10.256
Ich würde auch auf irgendein Internet-Plug-In tippen, dass Amok läuft und nicht auf Safari.

Merk: Die Neuinstallation von Programmen bringt in aller Regel keine Lösungs bei Fehlverhalten. Das ist unter Mac OS ziemlich unnötig. Zuerst Fehler suchen, dann beheben.
 

coricora

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
18
Eigentlich fehlen wichtige Informationen (verwendete Hard- und Software beispielsweise), um eine genauere Antwort geben zu können. Wie sieht es denn aber mit installierten Plugins aus?
Hier ein paar Infos zum Rechner:

Modellname: Power Mac G5
Modell-Identifizierung: PowerMac7,3
Prozessortyp: PowerPC G5 (3.0)
Prozessorgeschwindigkeit: 2.5 GHz
Anzahl der CPUs: 2
System: 10.5.5

Safari: Version 3.1.2

Internet Plug-Ins:

DRM Plugin.bundle
Flash Player.plugin
flashplayer.xpt
iPhotoPhotocast.plugin
JavaPluginCocoa.bundle
NP-PPC-Dir-Shockwave
NPSVG3Carbon
nsIQTScriptablePlugin.xpt
Quartz Composer.webplugin
QuickTime Plugin.plugin
QuickTime Plugin.webplugin
RealPlayer Plugin
RealPlayer Plugin.xpt
VerifiedDownloadPlugin.plugin
Windows Media Plugin
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Nun, ich hoffe jetzt einmal, dass es sich um die aktuellsten Versionen der installierten Plugins handelt.
Gehe aber bitte einmal in den Ordner ~/Library/Safari/ (in Deinem Home-Verzeichnis) und sieh einmal da nach, was dort so alles "rumlümmelt". Sollte es dort einen Ordner "Icons" geben dann lösche einmal dessen Inhalt. (Achtung! Nur den Inhalt, nicht den Ordner selber!) Safari sollte bei dieser Aktion beendet sein (nicht nur alle Fenster geschlossen, sondern richtig beendet).
Gruss
der eMac_man
 

coricora

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
18
Nun, ich hoffe jetzt einmal, dass es sich um die aktuellsten Versionen der installierten Plugins handelt.
Gehe aber bitte einmal in den Ordner ~/Library/Safari/ (in Deinem Home-Verzeichnis) und sieh einmal da nach, was dort so alles "rumlümmelt". Sollte es dort einen Ordner "Icons" geben dann lösche einmal dessen Inhalt. (Achtung! Nur den Inhalt, nicht den Ordner selber!) Safari sollte bei dieser Aktion beendet sein (nicht nur alle Fenster geschlossen, sondern richtig beendet).
Gruss
der eMac_man
Wie kann ich denn feststellen, ob es sich um die neusten Versionen bei den Plug-Ins handelt?

In meinem Safari-Ordner befinden sich folgende Lümmel-Dateien:

Bookmarks.plist
Downloads.plist
Form Values
History.plist
HistoryIndex.sk
LastSession.plist
WebpageIcons.db

Einen Icons-Ordner hab ich nicht gefunden.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Dann versuche es erst einmal mit dem Löschen der Datei "WebpageIcons.db".
Im Informationsfenster der einzelnen Plugins wird Dir in der Regel auch die Versionsnummer angezeigt.
Den Cache von Safari hast Du schon einmal gelöscht?
Gruss
der eMac_man
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
10.256
Probier zuerst einmal Menü-„Safari“ > „Safari zurücksetzen …“

(Haken weg bei „Gesicherte Namen und Kennwörter entfernen“ falls diese noch benötigt werden!)
 

detto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
3.183
Was liegt denn bei dir in /Library/InputManagers ?
 

Ulfrinn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.01.2005
Beiträge
6.716
Wichtiger wären die Seiten, die Probleme bereiten. Vermutlich sind sie flashlastig – und da das Flash-Plug-in leider ziemlicher Schrott ist, kann das gerne mal zu einer starken Auslastung führen.
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.02.2004
Beiträge
2.177
Ave,

Dies mit den Flash in Seiten kann ich bestätigen, damit hat der PlugIn in Safari echt ein Problem. Dies ist zwar nicht unbedingt bei jeder Flash-Animation ein Problem, da einige Teileweise absolut keine Probleme oder Ärger machen, sondern nur bestimmte Elemente. Und ich denke mal, dies könnte mit den unterschiedlichen Versionen oder Generatoren zusammenhängen, mit der sie erstellt wurden sind. Firefox macht zwar auch bei einigen Ärger, aber nicht so oft wie es im Moment bei Safari auftritt. Ich würde sogar sagen, Safari lief vor dem vorletzten Sicherheitsupdate um einiges flüssiger und stabiler, sowohl auf Tiger wie auch auf Leo und dies ist auch kein Hardwareproblem, da auch mein Cousin dies mit seinen MacBook (late 2007), mit Vollausbau, bestätigen kann. Ein kleines Tool (PlugIn), Namens "NoScript", hat in der Richtung um einiges die Sache verbessert.

Mortiis
 

Silverback

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
848
Dann versuche es erst einmal mit dem Löschen der Datei "WebpageIcons.db".

Gruss
der eMac_man
Das war's!
Bei mir hat diese Maßnahme geholfen.
(Endlich wieder flüssiges Arbeiten, das hat echt genervt)
 
Oben