Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden funktioniert nicht so wie früher

GOODRIDDANCE

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.06.2009
Beiträge
770
Ich habe einen MacMini Mid 2010 mit 10.6.7 im Einsatz.
Als ich ihn mit der von Apple ausgelieferten OSX Installation im Einsatz hatte, konnte ich folgendes tun, wenn der Mini sich im Ruhezustand befand:

1. per VNC darauf zugreifen - der Ruhezustand wurde automatisch beendet. Der Dienst wurde über VNC Enterprise Server auf dem Mini freigegeben. Die OSX eigene "Bildschirmfreigabe" war nicht aktiviert.
2. per Finder von einem anderen Rechner darauf zugreifen - der Ruhezustand wurde automatisch beendet


Ich habe nun OSX letzte Woche auf dem Mini 10.6.7 sauber aufgesetzt (mit vorherige Formatierung der HD).
Das Häkchen "Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden" habe ich in den Energieoptionen gesetzt.

Leider kann ich nun den Mini nicht mehr beim reinen VNC Start aus seinem Schlaf aufwecken.
Ich muss vorher manuell im Finder auf den Mini klicken um ihn erstmal aufzuwecken. Erst nachdem er geweckt wurde, ist VNC Zugriff wieder möglich.

Mein Problem ist nur, dass ich oft via VPN auf den Mini von unterwegs drauf zugreifen muss. Via VPN sehe ich den Mini aber nicht im Finder und kann ihn somit nicht aufwecken. Klar könnte ich jetzt irgendeine Drittsoftware nutzen um ihn aufzuwecken (umkomfortabel). Jedoch frage ich mich, was ich diesmal falsch mache?
Es hat doch schonmal funktioniert?!
 
Oben