Router, PC und 2 Macs

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
Hallo liebes Forum,

ich habe mal wieder eine technische Frage an Euch. Und...ja...ich habe die Suchfunktion benutzt, hat aber nix genutzt.

Folgende Ausgangssituation: Ich habe eine D-Link-Router, über den ein ibook G4 und ein PowerMac G5 das Internet nutzen (ibook über Airport, G5 über Ethernet).

Jetzt möchte ich noch einen (uralten) PC an diesen Router anschließen und auch damit ins Internet gehen. Simpler Grund dafür: Es gibt für MACs keine vernünftige Steuer-Software und mein alter PC kann vielleicht noch zu was nütze sein.

Ach ja - ich habe ein DSL-Modem (T-Online).

Da ich dachte, die Welt sei einfach, hab ich den PC mit dem Router über ein Ethernet-Kabel verbunden und wollte dann über den Browser am PC den Router ansprechen.

Und das hat nicht funktioniert! Ich krieg mit dem PC keine Verbindung zum Router zustande.

Hat jemand einen Tipp??
 

?=?

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
950
Zu prüfen gibt's da
  • IP Adresse Router (samt Subnetz Maske)
  • IP Adresse PC (samt Subnetz Maske)
  • DCHP Einstellung (Router & PC)
  • Gateway Einstellung PC
  • MAC Filter am Router

Melde dich wieder, wenn du diese Werte hast.


Gruß,

?=?
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
Ich muss gestehen - mit dem Einrichten von Netzwerken/Internetverbindungen bei PC kenn ich mich nun überhaupt nicht aus.

Am PC sind keine IP-Adressen angegeben. Es ist die Option "IP-Adresse automatisch beziehen" aktiviert.

Gateway-Daten sind ebenfalls keine eingetragen.

Und ich muss gestehen, ich habe keine Ahnung, wo ich am PC DHCP-Daten finden kann. Zur Info: Ich hab auf dem PC noch Windows 98.
 

?=?

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
950
Parodia schrieb:
Am PC sind keine IP-Adressen angegeben. Es ist die Option "IP-Adresse automatisch beziehen" aktiviert.
Dann sollte der PC als DHCP Client fungieren und sich dabei auch die Gateway Einstellung holen.

Poste mal die Ausgabe des Befehls "ifconfig" im Terminal von einem Mac sowie die entsprechende Ausgabe von "ipconfig" in der Dos-Box vom PC, jeweils zu einem Zeitpunkt, wenn sie mit dem Router verbunden sein sollten.
Bin allerdings auch kein W98 Spezi ;)
Aber morgen sitz ich wieder vor einem W2K und kann vergleichen :(


Gruß,

?=?
 
Zuletzt bearbeitet:

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
?=? schrieb:
Dann sollte der PC als DHCP Client fungieren und sich dabei auch die Gateway Einstellung holen.

Poste mal die Ausgabe des Befehls "ifconfig" im Terminal von einem Mac sowie die entsprechende Ausgabe von "ipconfig" in der Dos-Box vom PC, jeweils zu einem Zeitpunkt, wenn sie mit dem Router verbunden sein sollten.
Bin allerdings auch kein W98 Spezi ;)
Aber morgen sitz ich wieder vor einem W2K und kann vergleichen :(


Gruß,

?=?
Ich find das ja nett, dass du versuchst, mir zu helfen. Aber wenn ich ehrlich bin - ich verstehe im Moment kein Wort :D

Eigentlich dachte ich, ich hätte ein ganz einfaches Problem!
 

Pharell

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
1.423
was hälst du denn von dem Steuerprogramm TaxUp?
Das macht es vielleicht ein wenig einfacher

http://www.taxup.de/home.php

Du kannst die "einfache" Version auch gleich bei Arktis.de downloaden.

Sofern es sich um eine Lohnsteuererklärung handelt, so gibt es die
Möglichkeit diese auch online zu machen. Damit habe ich allerdings
persönlich keine Erfahrung, jedoch macht ein Arbeitskollege dies
regelmäßig. Ein wenig googeln hilft da immer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MAC2214JV

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2004
Beiträge
899
Hallo!
Soweit ich mich an Win98 erinnern kann
Start>Ausfuehren>"ipconfig" eingeben>dann muesste ein Fensterchen erscheinen mit den ip-Adressen, evtl. refresh druecken. Soweit ich mich erinnern kann, muesste auch ein Button "zuteilen" erscheinen.
Viel Glueck
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
Pharell schrieb:
was hälst du denn von dem Steuerprogramm TaxUp?
Das macht es vielleicht ein wenig einfacher

http://www.taxup.de/home.php

Du kannst die "einfache" Version auch gleich bei Arktis.de downloaden.

Sofern es sich um eine Lohnsteuererklärung handelt, so gibt es die
Möglichkeit diese auch online zu machen. Damit habe ich allerdings
persönlich keine Erfahrung, jedoch macht ein Arbeitskollege dies
regelmäßig. Ein wenig googeln hilft da immer ;)
Ich hab mir TaxUp sehr genau angeguckt und kann ruhigen Gewissens sagen: Das ist kein gutes Steuerprogramm! Gegen WISO kommt einfach nichts an. Und da mühe mich mich lieber jetzt ein bisschen mehr an als mich nachher ständig mit TaxUp zu ärgern ;)
 

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.273
Hallo,

unter Windows 98 heißt der nicht "ipconfig", sondern "winipcfg" in der MS-DOS Eingabeaufforderung.

Viele Grüße
Michael
 

FrediFredsen

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
317
@Parodia: Kenn mich bißchen aus. Geh auf START dann AUSFÜHREN, dann gibst du dort ein "command". Jetzt müsste die Eingabeaufforderung erscheinen.
Dort gib einfach mal ein: "ipconfig /all". Jetzt stehen da ein paar informationen die hier benötigt werden damit man dir helfen kann. Wenn du es immernochnicht verstehst,dann sag das und ich probier es einfacher...
 

Pharell

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2004
Beiträge
1.423
Ich hab mir TaxUp sehr genau angeguckt und kann ruhigen Gewissens sagen: Das ist kein gutes Steuerprogramm!
Kannst Du ein paar Beispiele geben, warum Taxup nicht so gut sein soll?
Ich bin nämlich am überlegen, ob ich es mir zulege. Ansonsten muss
ich meine alte Dose nochmal wieder anwerfen ;)

Thx!
 

?=?

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
950
@Pharell
Sofern es sich um eine Lohnsteuererklärung handelt, so gibt es die Möglichkeit diese auch online zu machen. Damit habe ich allerdings persönlich keine Erfahrung, jedoch macht ein Arbeitskollege dies
regelmäßig. Ein wenig googeln hilft da immer ;)
Das bezweife ich:
www.elster.de schrieb:
Aktuelles zu ElsterOnline

Das ElsterOnline-Portal wird voraussichtlich ab 01.01.2006 hier angeboten. Das ElsterOnline-Portal wird es allen Steuerbürgern ermöglichen, z.B. die Umsatzsteuer-Voranmeldung oder die Lohnsteuer-Anmeldung online im Internet auszufüllen und auch gleich abzugeben. Es wird dann nur noch ein Browser benötigt. Daneben sind weitere elektronische Dienstleistungen geplant.
Du meinst sicherlich, die elektronische Übermittlung der zuvor offline per Programm zusammengetragenen Daten.


@Parodia
Du brauchst das auch nicht alles verstehen.
Wenn du uns die von den angesprochenen Programmen ausgegebenen Werte postest besteht eine gute Chance, dass du das Problem anschließend mit einer kurzen Anleitung selber beheben kannst.
Für'n Mac einfach Programme>Dienstprogramme>Terminal starten und "ifconfig" (ohne Anführungszeichen) gefolgt von Enter eingeben.

Auf ner DOSe ne Dos-Box aufmachen (müsste Start>Ausführen>Cmd sein) und dort "ipconfig" oder "ipconfig /all" oder "winipcfg" (ohne Anführungszeichen) gefolgt von Enter eingeben.

Kopf Hoch: Steuern sind komplizierter als Netzwerk-Konfiguration ;)


Gruß,

?=?
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
Pharell schrieb:
Kannst Du ein paar Beispiele geben, warum Taxup nicht so gut sein soll?
Ich bin nämlich am überlegen, ob ich es mir zulege. Ansonsten muss
ich meine alte Dose nochmal wieder anwerfen ;)

Thx!
nun - erstens einmal fand ich die Hilfestellungen in TaxUp nicht so gut. Aber da bin ich halt auch die tollen Infos von WISO gewohnt. WISO berechnet mir die Steuer bis auf den Cent. Aus mündlichen Auskünften hab ich gehört, dass TaxUp hier manchmal ein bisschen daneben liegt (kann ich aber nicht verifizieren).

In WISO kann ich für das Jahr 2005 eine Einnahmen-Ausgaben-Aufzeichnung machen. Sehr wertvoll, wenn man nur eine kleine Buchführung benötigt.

In WISO kann ich aus den laufenden Aufzeichnungen heraus für 2005 meine monatlichen Umsatzsteuervoranmeldungen machen (muss ich in 2005 noch). Das kann ich bei TaxUp nicht.

In WISO kann ich durch die laufenden Aufzeichnungen sehr bequem ein bisschen Steuern steuern, weil ich sehe, wie sich die Sache entwickelt.

Und das sind für mich halt gravierende Vorteile
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
so ich hab jetzt mal auf meiner Dose die von euch vorgeschlagenen Befehle eingegeben und gib hier mal wieder, was da so steht.

DHCP aktiviert: JA
IP-Adresse 0.0.0.0
Subnet Mask 0.0.0.0
Standard Gatewas leer
DHCP-Server: 255.255.255.255


Dann gibt es noch eine Sektion Ethernet Adapter, dort steht folgendes:
Beschreibung: 3com 3C90X Ethernet Adapter
Physische Adresse 00-01-02-22-96-4E
DHCP akviert: Ja
IP-Adresse 192.168.0.105 (das klingt irgendwie wie meine Router-Adresse)
Subnet Mask 255.255.255.0
Standard-Gatewas 192.168.0.1. (mein Router)
DHCP-Server 192.168.0.1
Dann noch gültig seit 4.1.05 und gültig bis 11.1.05

Hm....hilft das weiter?
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
und am Mac hab ich das jetzt auch hingekriegt.

Aber - blöde Frage - kann ich die Daten denn so einfach hier reinposten????? Ich mein wegen der Sicherheit
 

?=?

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
950
Ist sicherheitstechnisch kein Problem.
IP Adressen, die mit 192.168 beginnen sind nur lokal (also in deinem Subnetz "Router, PC und 2 Macs") gültig.
Damit kann kein anderer was anfangen.

Die Ausgaben sehen soweit erstmal ganz gut aus.
Ein wenig irritiert mich, dass in dem ersten Block die IP-Adresse 0.0.0.0 steht.
Edit: Stammen die Werte aus der Ausgabe des gleichen Kommandos oder hast du meherere Kommandos nacheinander eingegeben?

Jetzt müsste man das erstmal mit den Werten eines Macs vergleichen.


Gruß,

?=?
 
Zuletzt bearbeitet:

Woulion

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hi

Die Windows Maschine scheint keine DNS Server zu haben, darum in den Eigenschaften der TCPIP Verbindung mal 195.185.185.195 als DNS-Server eintragen, dann geht es wahrscheinlich

W
 

Woulion

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
1.317
Beschreibung: 3com 3C90X Ethernet Adapter
Physische Adresse 00-01-02-22-96-4E
DHCP akviert: Ja
IP-Adresse 192.168.0.105 (das klingt irgendwie wie meine Router-Adresse)
Subnet Mask 255.255.255.0
Standard-Gatewas 192.168.0.1. (mein Router)
DHCP-Server 192.168.0.1
Hier ist keiner gelistet. Wenn einer konfiguriert wäre, sollte der hier erscheinen.

Und es ist immer der DNS-Server, insbesondere bei DHCP, wenn Newbees ihre WLAN-Router auf DHCP setzen und schon mal Einträge vergessen. Klappt halt nur, wenn wirklich ein DNS-Server in der DHCP-Konfirguration eingetragen ist, oder der Router ist ein echtes DNS-Proxy. Alles ander ist halbseiden und meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.


BTW: Bei den ganzen Threads zum Thema DHCP komme ich immer mehr zu der Überzeugung, das man im Heimbereich bis zu 5 Maschinen durchaus auf DHCP verzichten kann und mit manuellen IP-Adressen besser fährt, das zwingt einen auch ein wenig über die Config des LAN nachzudenken und eleminiert langfristig Fehler

W
 

Parodia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
250
?=? schrieb:
Ist sicherheitstechnisch kein Problem.
IP Adressen, die mit 192.168 beginnen sind nur lokal (also in deinem Subnetz "Router, PC und 2 Macs") gültig.
Damit kann kein anderer was anfangen.

Die Ausgaben sehen soweit erstmal ganz gut aus.
Ein wenig irritiert mich, dass in dem ersten Block die IP-Adresse 0.0.0.0 steht.
Edit: Stammen die Werte aus der Ausgabe des gleichen Kommandos oder hast du meherere Kommandos nacheinander eingegeben?

Jetzt müsste man das erstmal mit den Werten eines Macs vergleichen.


Gruß,

?=?
Hallo Fragezeichen!!

Also die Werte hab ich nur aus einem Kommando abgelesen. Und zwar der Reihe nach von oben nach unten.

Leider sitz ich grad ned vor meinem Mac. Ich kann daher die Daten des Mac erst am Abend liefern.

Aber vielen Dank, dass du mir hilfst!!!!