Router mit ext. Festplatte

  1. ActiveX

    ActiveX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    253
    Moin,

    ich suche einen Router (nach möglichkeit mit DSL Modem und WLAN) der es mir ermöglicht zusätzlich eine externe Festplatte anzuschließen. Nach möglichkeit mit Rechtevergabe (Jeder User hat einen eigenen Ordner ect.) Auf Daten sollen so einfach wie möglich zugegriffen werden können (Win/Linux/OSX).

    Kennt jemand ein passendes Produkt?

    Hab bis jetzt nur von der FritzBox gehört, allerdings kann OSX hier nur lesen und über FTP schreiben ... find ich etwas umständlich .... :(

    ThX Für die Antworten ...

    Mfg
    Marc
     
  2. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    Von Asus gibt es da auch einiges.
     
  3. deliriumx

    deliriumx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2006
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    11
    würde mich auch sehr interessieren!
     
  4. c.niel

    c.niel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    7
    ich wäre auch interessiert!
     
  5. firstofnine

    firstofnine MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    79
    Ich kenn so ein Produkt nicht. An Deiner Stelle würde ich einen "normalen" WLAN Router verwenden und dazu ein NAS System (z.B. Synology), welches als zentraler Datenspeicher agiert. Da kann man dann auch User, Gruppen, Rechte anlegen, etc.
    Gruß, fon

    PS: Ich denke, dass Router und NAS von den Produktfamilien zu weit auseinanderliegen und zwei Geräte da besser sind, als eines...
     
  6. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    Router und NAS laufen meistens sogar auf exakt der gleichen Hardware und Software und vom Funktionsumfang ist es nur die Frage, was der Hersteller da realisiert hat. Oder man setzt sich selber was auf: http://wl500g.info/ da findet man auch einen ganz guten Überblick, wenn man nicht selber installieren will.
     
  7. Daruss

    Daruss MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    3
    Also an meinen Fritz DSL WLAN Router kann ich externe Geräte hängen, z.B. USB Stick. Für meine 2,5" Externe HDD bringt er anscheinend nicht genügend Strom und die geht nicht.
    Per FTP kann ich dann darauf zugreifen, aber wie's mit Rechten vergabe aussieht kann ich momentan auch nicht sagen,
     
  8. firstofnine

    firstofnine MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    79
    "exakt der gleichen Hardware"?
    Also MEIN NAS System hat mit einem Router rein gar nix zu tun. Genauso wenig wie die Geräte von Buffalo, AMI, SNAP Appliance, Raidtec/Plasmon, NTEC, Eurostor, etc.
    Also dass man mit einem Mini Linux Server und der richtigen Hardware beide Funktionen vereinen kann ist klar. Geht aber doch ein bisschen am Thema vorbei...
     
  9. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    @fon: Ja das »Frickeln« ist hier vielleicht wirklich OT, ich möchte aber behaupten, dass Du in den eventuell an deinem NAS vorhandenen USB Host-Port einen W-Lan-Stick stecken kannst und (fast) fertig ist der Access-Point, nur wahrscheinlich nicht mit der Original Firmware.

    Das Produkt, das auf die gesuchte Beschreibung genau passt wäre zB die Asus WL-HDD, hätte dann aber nur WLAN und kein Lan. Dafür würde sich die Asus WL-500g anbieten, die hat mehrere Lan-Ports. Die eine hat eine eingebaute Festplatte, die andere USB Host für Platten. Routen können beide. Eventuell könnte man sich aber auch was hinstellen, wo gleich ein DSL Modem mit drinne ist.
     
  10. firstofnine

    firstofnine MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    79
    @Chicago: und genau das geht eben in den meisten Fällen nicht, denn die embedded Betriebssysteme eines NAS, wie Buffalo oder Synology könne gar nicht mit einem WLAN Stick reden, bzw. den entsprechenden Treiber laden (von installieren ganz zu schweigen).
    Der wichtigste Unterschied, und das wollte der Fred-Steller: Gruppen/User/Verzeichnisse/Rechte. Und dafür braucht es ein NAS. Das Asus Disngbums kann eine Platte im Netz veröffentlichen, aber mehr nicht.
     
Die Seite wird geladen...