Router Empfehlung

Sanity

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
3
Moinsen,

ich ziehe bald um und möchte daheim ein kleines Netzwerk einrichten auf WLAN-Basis. Neben meinem iBook soll noch eine Dose (die meiner Freundin) angeschlossen werden. Wir haben uns für ein WLAN entschieden, da wir nicht die ganzen Wände durchbohren wollen und meterweise Kabel verlegen möchten. Die Dose ist ein Notebook und hat leider _keinen_ PCMCIA Slot :(

Nun zu meinen Fragen bzgl. des Equipments:

1) Eine Empfehlung für einen günstigen und guten WLAN Router (muss kein Markenmodell sein, sollte aber auch 10/100 LAN Anschlüsse haben und eine integrierte Firewall, Einrichtung über Webinterface kein Prob, da ich das auch mit der Dose machen könnte)
2) Airportkarte am iBook (logisch)
3) Wie die Dose fit machen für WLAN? Ich habe gesehen, daß es auch USB-Lösungen gibt. Habt Ihr da vielleicht Erfahrungswerte?

Danke für Eure Antworten :)
 

Sym

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2003
Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
312
Hi,

also, ich habe schon einige Router getestet und hatte bei noname-Produkten ziemliche Probleme damit. Es war immer was da, was nicht hingehauen hat (z.B. PortForwarding).

Nun nutze ich den Netgear114P und er funktionierte bis dato einwandfrei. Garantie 3 Jahre - die ich jetzt leider nutzen musste. Ein kleiner Hardwaredefekt ist aufgetreten. Wird aber repariert. Zum Preis kann ich nur sagen, dass ich ihn schon etwas länger habe und knapp unter 250€ bezahlt habe. Dafür leistet er aber auch alles, was ich brauche.

Zu USB-WLan-Karten kann ich leider nichts sagen.
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
Punkte Reaktionen
0
viele Möglichkeiten

Ich würde wg. guter Erfahrungen zu einem Router von Netgear oder Draytek greifen. Letztere sind etwas teuer, aber bieten auch massig Möglichkeiten (VPN usw...)

Mit den USB-Lösungen funktioniert max. 11MBit WLan, aber meiner Erfahrung sind diese Adapter seht praktisch... die Kabelgebundenen haben im Gegensatz zu den Dongles etwas mehr Spielraum, um den Empfang durch Umstellen der Antenne zu optimieren.

Gruß, Vevelt.
 

mutti

Neues Mitglied
Dabei seit
18.08.2003
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
di-624 (54mbit) di-614(11/22Mbit) von D-Link sind relativ günstig und funktionieren problemlos mit dem apfel...allerdings WLAN iss durch Wände hindurch immer so eine sache...

was das notebook angeht dbt-120 oder so ähnlich von dlink die funzt relativ stabil.

ich würde mir immer erst n testgerät besorgen um die reichweite innerhalb der wohnung genau zu prüfen da die Angaben ALLER hersteller nix als Märchen sind. :rolleyes:
 

Sanity

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
3
Holla,

danke für die fixen Antworten.

Schade, daß die Nonamelösungen im WLAN Bereich so bescheiden sind. Ich habe hier einen Router am Laufen (integrierter Firewall, Webinterface etc mit dem ich auch problemlos Ports forwarden und freischalten kann ---> NoName Router für 30 Euro). Wie läuft das dann mit den Testen von Geräten? Machen das die Verkäufer auch mit? Nachdem Motto "Ja, sie können den Router zu Hause testen, müssen ihn hier aber bezahlen und wenn es nicht geht, dann bekommen Sie einen Gutschein!" Wäre nicht so klasse ;)


Werde dann erstmal weiter stöbern gehen und mir Eure Empfehlungen im Web ansehen.
 

Sym

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2003
Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
312
Hmm,

soweit ich das weiß, hast Du ein 2 Wochen Rückgaberecht, wenn Du bei einem Versand bestellst. Das wäre dann doch eine Lösung.

Wenn Du allerdings Lust zum kleinen Basteln hast, kannst Du Dir auch einen LinuxRouter bauen. Fli4L ist super leicht und hat auch ein Webinterface (soweit ich das noch weiß). Daran könntest Du einen access-Point setzen.

Ist natürlich nur günstiger, wenn Du irgendwo einen alten Computer hast.
 

franki

Mitglied
Dabei seit
12.08.2003
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
0
Original geschrieben von mutti
di-624 (54mbit) di-614(11/22Mbit) von D-Link sind relativ günstig und funktionieren problemlos mit dem apfel...allerdings WLAN iss durch Wände hindurch immer so eine sache...

was das notebook angeht dbt-120 oder so ähnlich von dlink die funzt relativ stabil.

ich würde mir immer erst n testgerät besorgen um die reichweite innerhalb der wohnung genau zu prüfen da die Angaben ALLER hersteller nix als Märchen sind. :rolleyes:
 


wieso ist WLAN durch Wände hindurch immer so eine Sache, interessiert mich weil ich in meinem neien Haus WLAN einseten will, vom Keller aus duerch das ganze Haus ??
 

Sanity

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
3
Hi Sym,

mit Fli4L habe ich mich bereits auseinandergesetzt (bei Freunden eingerichtet), nur beistze ich keinen alten Rechner und ich würde auch mit meiner besseren Hälfte ewig im Klinsch liegen, wenn ein Rechner Tag und Nacht angeschaltet ist ;)
 

Sym

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2003
Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
312
Original geschrieben von franki
wieso ist WLAN durch Wände hindurch immer so eine Sache, interessiert mich weil ich in meinem neien Haus WLAN einseten will, vom Keller aus duerch das ganze Haus ??
 

Na dann mal viel Spass. Du solltest darauf achten, dass der Router 2 Antennen hat, dann ist er schon wesentlich besser.

Ich würde es auf jeden Fall vorher testen. Die Funkwellen werden durch die Wände halt gestaut und reichen nicht mehr so weit. Aber es soll ja auch andere Antennen geben, die eine größere Reichweite erzielen.
 

Sym

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2003
Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
312
Original geschrieben von Sanity
Hi Sym,

mit Fli4L habe ich mich bereits auseinandergesetzt (bei Freunden eingerichtet), nur beistze ich keinen alten Rechner und ich würde auch mit meiner besseren Hälfte ewig im Klinsch liegen, wenn ein Rechner Tag und Nacht angeschaltet ist ;)
 

Habe ich mir schon gedacht. Deshalb habe ich mir dann auch einen kleinen, feinen HardwareRouter zugelegt. Der verbraucht fast nichts und ist auf jeden Fall nicht zu hören.

(Und er hat viele bunte LED's:D )
 

breiti

Mitglied
Dabei seit
17.04.2003
Beiträge
772
Punkte Reaktionen
10
wenn du dich für noch keinen bestimmten dsl provider entschieden hast, schau mal bei www.1und1.de vorbei, da bekommst du wenn du dsl beantragst einen draytek für 30€ dazu. lohnt sich wenn du auch 1&1 als provider in betracht ziehst. ich hab den draytek 2500We jetzt (über besagtes angebot) und bin damit sehr zufrieden, einzig die reichweite könnte ein wenig höher sein. vielleicht mal ne externe antenne zulegen.
 

Sanity

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
3
Original geschrieben von breiti
wenn du dich für noch keinen bestimmten dsl provider entschieden hast, schau mal bei www.1und1.de vorbei, da bekommst du wenn du dsl beantragst einen draytek für 30€ dazu. lohnt sich wenn du auch 1&1 als provider in betracht ziehst. ich hab den draytek 2500We jetzt (über besagtes angebot) und bin damit sehr zufrieden, einzig die reichweite könnte ein wenig höher sein. vielleicht mal ne externe antenne zulegen.
 

Hoi breiti,

ein anderer Provider als der rosa Riese kommt für mich leider nicht in Frage. Meine Frau beschwert sich ständig (zu RECHT!) über die hohen Kosten (ISDN XXL + DSL Flat), aber im Vergleich zu anderen Anbietern schneidet die Telekom leider am Besten ab (Preis - Leistung) oder ich habe mir die falschen Angebote angesehen.

Mein Hauptproblem: Ich will nicht unbedingt den Telefonanbieter wechseln, wenn ich eine Flat zu günstigen Konditionen haben will (kein Trafficvolumen etc), dann scheiden von Vornherein einige Anbieter raus, andere sind zwar "günstiger" nur muss ich dann entweder dort einen Festnetzanschluss einrichten lassen oder ich "erkaufe" mir die günstige Leistung, indem ich der Telekom dann wieder zwischen 12-20 € zahlen muss (Bereitstellung des DSL Anschlusses). Deswegen kann ich auch direkt bei der Telekom bleiben da die Kosten dann in etwa gleich sind und in besonderen Fällen sogar teurer sind als bei der Telekom direkt. Tja, wir haben ja _kein_ Monopol mehr *lol*
 

breiti

Mitglied
Dabei seit
17.04.2003
Beiträge
772
Punkte Reaktionen
10
na schau mal bei 1&1 ob die wirklich teurer sind - und du musst nicht den telefonanbieter wechseln, 1&1, tiscali, qsl ... setzen alle (auf) Tee auf und TDSL, einzig Tee-Online ist dann nicht mehr sondern halt ein anderer provider

nachtrag: die dsl bereitstellung musst du auch für tonline bezahlen
 

mali

Mitglied
Dabei seit
23.04.2003
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Hi,

will mir auch den draytek 2500We zulegen und mich bei 1&1 anmelden.
Kann ich auch ohne WLAN zwei macs miteinander mit os X zu einem Netzwerk vernetzen und DSL nutzen ?(Falls ich kein Bock hätte, mir AIRPORTKARTEN ZU HOLEN?)
Wenn ich zwei normale Airportkarten in die MACS einbaue, läuft dann alles so, als ob ich Original-AIRPORT von Apple hätte?
Ist der draytek 2500We von 1&1 auch MAC-Kompatibel?

Mali
 
Oben Unten