Benutzerdefinierte Suche

Rote Augen bei Canon IXUS 430

  1. bellringer

    bellringer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Seit einigen Wochen mache ich nun Fotos mit meiner IXUS 430. Ich finde die Fotos auch um einiges besser als bei meiner Minolta X20, natürlich unter Berücksichtigung der MP. Störend ist nur, das auf auffällig vielen Fotos die unschönen ROTEN AUGEN zu sehen sind. Dies war bei der Minolta nicht so häufig. Ich fotografiere, wenn ich den Blitz benötige, auch immer mit der Anti-Rote-Augen Option, aber helfen tut dies nicht. Vielleicht hat ja einer von euch einen Tipp, evtl. habe ich noch eine Funktion oder Option der Kamera übersehen, die dem vorbeugt.

    Gruß
    Alex
     
    bellringer, 16.09.2004
    #1
  2. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    109
    Du kannst doch mit iPhoto die roten Augen ganz leicht wegbekommen!
     
    Jabba, 16.09.2004
    #2
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Ist bei der IXUS der Blitz näher am Objektiv, als bei der Minolta? Könnte schon allein daher kommen.

    ad
     
    admartinator, 16.09.2004
    #3
  4. Stefan

    Stefan MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    3
    Naja. Die rote-Augen-Funktion von iPhoto ist nun wirklich nicht das Wahre. Funktioniert im Idealfall, aber wehe es ist mal nicht alles optimal, dann werden auch gerne mal die Augenlider mit eingeschwärzt... Im Notfall kann man die Augen gut mit dem Photoshop schwarz kriegen, aber das dauert halt ewig, und bei ein paar dutzend Nachtbildern drehst Du schnell am Rad...

    Ciao,
    Stefan
     
    Stefan, 16.09.2004
    #4
  5. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Das wird aber meist nicht so schön, wie wenn man mit einem Blitz fotografiert, der keine roten Augen erzeugt. Irgendwie sieht das immer merkwürdig aus, finde ich.

    ad
     
    admartinator, 16.09.2004
    #5
  6. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Liegt wie admartinator schon sagt, daran das Blitz und Objektiv dicht beieinander liegen.
    Da hilft der roteAugenBlitz nicht immer.
    Meistens hilft es, wenn die Umgebung etwas heller ist. (Zimmerbeleuchtung einschalten)
     
    Spike, 16.09.2004
    #6
  7. schlunki

    schlunki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2004
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    20
    Rote Augen entstehen, weil das Blitzlicht von der Augenrückwand (gut durchblutet, daher rot!) zurück auf den Film reflektiert wird. Durch die bei Dunkelheit stark geöffneten Pupillen kann auch viel reflektieren.

    Es gibt zwei prinzipielle alternative Möglichkeiten, es zu verhindern:
    1. Personen nicht frontal fotografieren, sondern z.B. im Halbprofil (klar, kann man nicht immer steuern, wie man will)
    2. veranlassen, dass sich die Pupillen schließen, z.B. durch einen oder mehrere Vorblitz (=Anti-Rote-Augen-Blitzfunktion, mglw. ist der Vorblitz bei der Minolta besser?!?)

    schlunki
     
    schlunki, 16.09.2004
    #7
  8. RC-FFM

    RC-FFM MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich entsteht das "rote-Augen-Problem" durch die geringe Entfernung zwischen Blitz und Objektiv. Je dunkler die Umgebung und je heller der Blitz und je näher Blitz und Objektiv desto eher gibt's rote Ohren ... ähm ... Augen.

    Da Du ja nicht den Blitz ausbauen kannst und ein externer wahrscheinlich nicht angeschlossen kwerden kann, kannst Du folgende Abhilfen zur Reduzierung des Effektes versuchen:
    a) Auch wenn es dunkel ist, darauf achten, dass das Motiv in eine andere (wenn auch kleine bzw. dunkle) Lichtquelle blickt.
    b) Versuch die Blitzintensität zu reduzieren (geht aber nicht bei allen Kameramodellen).
    c) Ein passiver Hilfsblitz (habe vergessen, wie genau die Dinger heissen), der per Photozelle registriert, dass die Kamera blitzt und sich dann in Bruchteilen von Sekunden "dazuschaltet".
     
    RC-FFM, 16.09.2004
    #8
  9. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    ...Remoteblitz mit Photozelle...

    ;)
     
    Spike, 16.09.2004
    #9
  10. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    d) ein Tempotaschentuch vor den Blitz geklebt (natürlich nicht alle Lagen) könnte auch Linderung bringen.
     
    admartinator, 16.09.2004
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rote Augen bei
  1. ralph007
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.931
    Fotostudio
    23.08.2011
  2. HJOrtmann
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.169
    ginji
    04.07.2008
  3. gedonix
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    858
    gedonix
    21.01.2008
  4. The Seer
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.029
    The Seer
    29.11.2007
  5. aerialgroove
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.889
    ThoRic
    19.09.2007