rosetta in 11.3 eventuell nicht mehr vorhanden?

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
5.934
Dem Artikel nach scheint es ja rechtliche Gründe zu haben. Vermutlich wieder irgendein Lizenz-/Patentthema.
Falls es tatsächlich so kommt und es Deutschland betrifft, muss man (sofern man noch kann) wohl von seinem Rückgaberecht gebrauch machen oder den Mac verkaufen, wenn man Intel Apps braucht.
wäre bei mir tatsächlich der Fall. :i:(:
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.474
9to5mac:

At least for now, it doesn’t seem that Apple has disabled Rosetta 2 in any regions, and there is still no evidence of when, or if, the company will actually do so. The message may have been added merely as a precaution in case the company faces any related restrictions in the future.

Als Beispiel, wo es wg. einer Emulations Ärger gab, wird dann Windows 10 for ARM angeführt. Hier hat Intel gegen die von MS geplante Emulation von x86-Code auf ARM Patente geltend gemacht.

Ich tippe (hoffe?) aber auch erstmal auf "merely as a precaution" … Und da es Apple sich schlicht nicht leisten kann, Rosetta einfach abzuschalten und obendrein sehr viel Geld hat: Wird es da im Falle eines Falles irgendeine Einigung geben.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.012
Ich tippe (hoffe?) aber auch erstmal auf "merely as a precaution" … Und da es Apple sich schlicht nicht leisten kann, Rosetta einfach abzuschalten und obendrein sehr viel Geld hat: Wird es da im Falle eines Falles irgendeine Einigung geben.

Intel Kaufen ... ;-)
 

robertm

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2009
Beiträge
1.773
Erst das Thema mit den SSD Schreibraten und nun das. Eigentlich wollte ich mich auf das erste große MacBook Pro mit dem M1 stürzen, aber vielleicht schaue ich mir die Entwicklung lieber noch in Ruhe an ;)
 
Oben