Rosa Hustensaft

Angel

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.06.2003
Beiträge
7.503
Punkte Reaktionen
237
Ich glaube, den Hustensaft kenne ich auch. Kann mich zumindest an die rote Farbe erinnern und dass er süß war. Den Namen weiß ich aber auch nicht mehr :kopfkratz:
 

Feli

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.10.2005
Beiträge
4.557
Punkte Reaktionen
78
Mein Sohn hat vor kurzem ein flüssiges Antibiotikum bekommen welches dickflüssig, rosa und süß war sowie künstlich roch...
Er konnte garnicht genug davon bekommen :kopfkratz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Altair

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.07.2003
Beiträge
2.527
Punkte Reaktionen
18
Kenne ich auch noch von Mitte der 80er. War aber m. E. keiner der bislang genannten Hustensäfte. Das Zeug war jedenfalls von der grellen Farbe über den künstlich-chemischen Geschmack bis hin zu seiner klebrigen Viskosität eine Zumutung. :sick:

Mucosolvan ist es auf keinen Fall, den habe ich auch heute noch in der Hausapotheke. Und Hexoral - ebenfalls in der Hausapotheke - sollte man besser nicht trinken.

Dabei fällt mir ein: es gab früher in der Apotheke auch so eine orange-gelbe Vitamin-Paste aus der Tube. Die Tube war blau und so ähnlich wie eine Zahnpasta-Tube, nur deutlich größer und nicht aus Plastik, sondern irgendwie metallisch (wie heute die Farbtuben im Malereibedarf). Die Paste wurde dann auf einem gut gefüllten Eßlöffel verabreicht. Weiß noch jemand, wie das Zeug hieß? War geschmacklich übrigens gar nicht so übel.
 

Graumagier

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
1.471
Punkte Reaktionen
126
house schrieb:
Uiui, dann ist klar, warum man das Zeugs vom Markt genommen hat, weils breit macht. Codein ist immerhin ein Opiat.
Codein ist außerdem ein Antitussivum und Referenzsubstanz bei Reizhusten - und Codipront ist natürlich noch immer erhältlich, genauso wie viele andere Präparate mit Codein ;)
 

gogega

Mitglied
Dabei seit
06.04.2007
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
36
Dabei fällt mir ein: es gab früher in der Apotheke auch so eine orange-gelbe Vitamin-Paste aus der Tube. Die Tube war blau und so ähnlich wie eine Zahnpasta-Tube, nur deutlich größer und nicht aus Plastik, sondern irgendwie metallisch (wie heute die Farbtuben im Malereibedarf). Die Paste wurde dann auf einem gut gefüllten Eßlöffel verabreicht. Weiß noch jemand, wie das Zeug hieß? War geschmacklich übrigens gar nicht so übel.

vielleicht mulgatol? kenne ich noch von denen mit westverwandschaft...

attachment.php


mfg gogega
 

Anhänge

  • 2008-09-27_234033.jpg
    2008-09-27_234033.jpg
    14,3 KB · Aufrufe: 2.737

Andi

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.05.2002
Beiträge
9.102
Punkte Reaktionen
1.815
...

Hallo Altair,

an die blaue Tube mit der Orangenschnitte kann ich mich auch erinnern. Das muss ein Vitamin D Präparat gewesen sein. Lebertran mit Geschmack.
Neotetravitol - sagt Google mit wenig Treffern...

An einen rosa Hustensaft kann ich mich aber auch erinnern. Der war plötzlich weg und die Oma meinte der neue wäre besser - das waren aber nur braune Tropfen die eklig schmeckten und man hat trotzdem noch gehustet. Ich denke auch der rosane war wohl codeinhaltig.

Gruß Andi
 

Altair

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.07.2003
Beiträge
2.527
Punkte Reaktionen
18
@gogega: Das muß es sein, Danke! :)
 

Ködi

Mitglied
Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
618
Punkte Reaktionen
29
ohh den Saft mochte ich auch.. Kann mich noch erinnern.
 

Rybatnik

Mitglied
Dabei seit
16.05.2008
Beiträge
944
Punkte Reaktionen
139
Ich hab das glaub ich auch ein mal bekommen.

Ich glaub das ist ein Affengift direkt aus der Fleuchel-Drüse am Gamsch neben dem linken Akaffelgelenk.

Ich würd das nicht mehr einnehmen.
 

Mac-Mau

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
1.043
Punkte Reaktionen
112
Könnte es auch Tussamag gewesen sein?
Wie sagte meine Tochter damals (1989)im zarten Alter von 2:„Der heißt Tussamag, weil den die Kinder magen”
 

Birke

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2007
Beiträge
3.909
Punkte Reaktionen
145
Schecken Hustensäfte nicht alle gleich?

Wenn Du breit sein möchtest, kannst Du auch 2/3 Wick Medinait schlucken. :D

Wie sagte meine Tochter damals (1989)im zarten Alter von 2:„Der heißt Tussamag, weil den die Kinder magen”

:rotfl:
 

faheus

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.06.2008
Beiträge
2.257
Punkte Reaktionen
119
hier *hust* auch einen *hust* bitte. ich *hust* hab so *hust* einen *hust* Husten
 
B

buzolino

ich kann mich auch noch an den rosa saft erinnern, als es den nicht mehr gab, kam der scottopect mit ephedrin in versch.stärken, angeblich nicht mehr süchtigmachend ;)
 

glancos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.047
Punkte Reaktionen
490
Hallo,
Uiui, dann ist klar, warum man das Zeugs vom Markt genommen hat, weils breit macht. Codein ist immerhin ein Opiat.
Jetzt weiß ich auch, was der Threadstarter damit will :crack:

die älteren unter uns kennen noch das Original.
Gegen Husten, Schmerzen und v.a.m.

glancos
 

Anhänge

  • heroin1.jpg
    heroin1.jpg
    19,4 KB · Aufrufe: 249

Dennis77

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2004
Beiträge
1.142
Punkte Reaktionen
30
glancos: Muhaha, das ist ja mal geil.



An alle anderen; geiler Thread. Ich kann mich an beide Sorten, orange und rosa erinnern. Wirklich gern hab ich aber, glaube ich, keinen geschluckt.


Dafür hat mir meine Mutter aber immer wenn ich krank war, auch Bonbons aus der Apotheke mitgebracht. Es waren kleine runde Bonbons. Etwas größer als eine Knopfzelle, würde ich sagen. Wie gesagt, gelb, und schmeckten total geil. Ich bin Amok gelaufen, als es die nicht mehr gab. Schon seit Jahren bin ich auf der Suche nach dem Namen von dem Zeug. Kann sich keiner mehr dran erinnern. Und;... NEIN, es waren keine Pullmoll. Die Größe stimmt zwar, aber die Bonbons, die ich meine, waren in der Seitenansicht nicht so stark ellipsenförmig.
 
Oben Unten