RGB in CMYK... Problem bei leuchtendem Blau

  1. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich stehe vor folgendem Problem. Für eine Druckdatei habe ich bilder bekommen, die ein recht leuchtendes Blau aufweisen ( ähnlich dem Blau der Flamme eines Gasbrenners, Schweissapparates, Feuerzeug u. ähnlich )

    Beim Umwandeln in CMYK säuft mir das Blau total ab.. übrig bleibt ein schwaches und absolut sättigungsarmes Blau / Lila mit dem ich gar nix anfangen kann.

    Welche möglichkeiten habe ich denn, das bild so umzuwandeln, damit zumindest das Blau einigermassen so bleibt, dass es als dieses "Flammen" blau noch deutlich zu erkennen ist, und dass es auch noch Satt aussieht.

    Hab es schon versucht, im RGB noch die sättigung etwas herabzusetzen, aber in der Infopalette wird mir ständig der Farbwert mit Ausrufezeichen angezeigt... *seufz*

    Hat jemand nen tipp?

    danke schon mal im voraus... das bild zerrt an meinen nerven....

    viele grüsse
    oZZy
     
    ozzy_munich, 02.05.2005
  2. Macs Pain

    Macs PainMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.588
    Zustimmungen:
    428
    Geht nicht. RGB-Farben kann man nunmal nicht drucken. Und der RGB-Farbraum ist halt größer als der von CMYK.
     
    Macs Pain, 02.05.2005
  3. microboy

    microboyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    3
    wandel das ganze in rgb um und bearbeite den blauton mit
    der selektiven farbkorrektur nach. das blau einer gasflamme
    sollte eigentlich auch in cmyk gut druckbar sein...

    :)
     
    microboy, 02.05.2005
  4. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    @ macsPain

    das weiss ich, darum bin ich momentan etwas hin- und hergerissen...

    @ microboy

    ich hab damit schon versucht einiges hinzubiegen... aber im endeffekt geht das alles auf kosten des verlaufs...

    naja... wird schon irgendwie klappen.. immerhin hab ich solche druckergebnisse ja schon gesehen in diversen Prospekten von z.B. Heizkesselherstellern usw...

    viele grüsse
    oZZy
     
    ozzy_munich, 02.05.2005
  5. i-lancer

    i-lancerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    46
    Was für ein Profil verwedest Du? Mit dem Standard "Euroskala coatet" im Photoshop bekommst Du keine vernünftigen Ergebnisse hin. Google mal nach "iso.coated" und verwende dann das zum separieren. Den Blauen Himmel wirst Du allerdings nicht genauso wie in RGB hinbekommen - aber besser als mit "Euroscala-coated"

    Gruß
    i-lancer
     
    i-lancer, 02.05.2005
  6. fozziebear

    fozziebearMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Womit rechnest Du um? Photoshop?

    Welches RGB Quellprofile verwendest Du? Bzw wo kommen die RGB Daten her?

    CMYK Profil wurde ja schon angesprochen.

    Rendering Indent ist auch ganz wichtig. Sollte auf auf "Wahrnehmung" oder "Perzeptiv" stehen. Im Zweifel mal hier experimentieren.

    Gruß

    M
     
    fozziebear, 02.05.2005
  7. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    ich verwende schon iso.coated. Allerdings farbwahrnehmung "absolut farbmetrisch" Habs jetzt mal auf perzeptiv umgestellt.

    Das Ergebnis ist schon etwas besser... naja.. das bild scheint eh etwas kritisch zu sein. Momentan sieht es aber doch ganz gut aus.

    viele grüsse
    oZZy
     
    ozzy_munich, 02.05.2005
  8. ThoRic

    ThoRicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Hallo Ozzy,

    perzeptiv sollte in dem Fall das Bestmögliche sein.

    Bunter wird dein blau dadurch nicht (evtl. sogar etwas weniger intensiv) aber die Modulation, sprich die Gleichmässigkeit des Verlaufs, sollte per perzeptiven RI am homogensten umzusetzen sein.

    RGB ist ja nicht zwangsläufig immer größer als RGB, bei reinem Cyan, sieht's insbesondere für Monitore ja schlecht aus, aber gerade im hoch gesättigten, dunklen Blau, zieht Druck ziemlich den kürzeren.

    MfG

    ThoRic
     
    ThoRic, 02.05.2005
  9. worshipper

    worshipperMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    19
    ich würde erstmal schauen ob überhaupt dein monitor, die farben richtig wiedergibt. heist, ist er kalibriert?

    liegen druckerprofile vor. vielleicht hast du glück und der drucker kann dieses blau darstellen.
     
    worshipper, 03.05.2005
  10. Zeitlos Medien

    Zeitlos MedienMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    weiß ja leider nicht, wie die Vorlage aussieht - aber ich würde den Verlauf
    ggf. wenn das Bild separiert ist nachbearbeiten, bzw. einfach nochmal neu
    anlegen.

    Hierbei dann eben eine Farbreferenz aus dem CMYK-Druck zur Hand
    nehmen und den passenden CMYK-Wert als Ausgangsfarbe verwenden.

    Ist sicherlich nicht die einfachste bzw. schnellste Möglichkeit - aber meiner
    Meinung nach (und die Erfahrung hats gezeigt) die sicherste.

    Grüße
    Flo
     
    Zeitlos Medien, 03.05.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - RGB CMYK Problem
  1. tom71
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    419
  2. Ymmmot
    Antworten:
    39
    Aufrufe:
    5.045
    freucom
    01.12.2011
  3. tk69
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    690
  4. Gigan
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    699
    Veritas
    12.05.2009
  5. Schattenmantel
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.680
    Schattenmantel
    28.07.2005