Rezepte REZEPTE - Der MU LeckerEssen Thread

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.256
Halloumi ist ein Lebensmittel und kein Rezept. :noplan:
Wir haben Halloumi probiert/ gegrillt und er war uns zu gummiartig.
Aber immerhin war ich offen für Neues und es hätte ja auch sein können, dass er uns schmeckt.
Ach ja? Das hat sich aber mal anders angehört...Deine Kommentare zu meinem Brotsalat-Rezept:
Aus Neugierde habe ich vorletztes Jahr mal Grillhalloumi gekauft und ausprobiert.
Also, den Papperdeckel kaufe ich nimmer. :no:
Halloumoumi schmeckt gar nicht und ist echt wie Gummi. :sick:

Ich würde den durch Feta ersetzen.
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2006
Beiträge
3.763
Du hast das aus dem Kontext gerissen.
Siehe Deine eigenen Worte.
Na ja, das ist schon ein Käse mit sehr speziellen Brateigenschaften, den zu ersetzen wird schwierig. Der schmilzt absolut nicht, ist ziemlich salzig und leicht gummiartig. Das wirklich lustige ist, dass ein guter Halloumi beim Kauen wie Radiergummi auf den Zähnen quietscht.
 

iNyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.212
Hey, es ist Ostermontag (edit: natürlich Pfingstmontag) und die Sonne scheint. Geht alle mal raus an die frische Luft, macht ein paar Laufübungen oder sonst was. Evt. trefft ihr den kleinen vierbeinigen Emil den ihr streicheln könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

iNyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.212
Äh klar, ich meine Pfingstmontag. Man kommt richtig durcheinander mit den ganzen Feiertagen, dabei habe ich gestern Abend nur Wasser zu mir genommen. Offensichtlich ein Fehler :hehehe:
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2006
Beiträge
3.763
Cashew-Dip

Du brauchst
150 g Cashewkerne
150 ml Wasser
2 TL Zitronensaft oder Apfelessig
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Paprika
Kräuter Basilikum, Thymian, Oregano, Dill
Schnittlauch
Zimt

Gib Cashewkerne, Wasser und Apfelessig in einen Mixer und mixe bis es cremig ist. Gib alles in eine Schüssel und schmecke es mit den übrigen Zutaten ab. Nimm Kräuter und Gewürze nach deinem Geschmack. Lasse es abgedeckt im Kühlschrank ruhen mindestens für eine halbe Stunde 😊🙋🏻‍♀️
Heute abend gibt es Gemüsepuffer mit Deinem Dip.
Den Dip habe gerade zusammengemixt.
Er schmeckt sehr lecker.
Das Rezept werde ich mir behalten. 👍🏻🙋🏼‍♀️
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2006
Beiträge
3.763
Auberginen-Pflanzerl
Zutaten:

500 g Auberginen
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
5 schwarze Oliven
1 EL Kapern
1 unbehandelte Zitrone
4 Stängel Glattpetersilie
1 Chilischote
120 g Vollkornsemmelbrösel
250 g Ricotta
2 Eier
4 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Oregano

Zubereitung:
Die Auberginen waschen und im Ganzen in kochendem Salzwasser etwa 8 Minuten vorgaren. Kalt abschrecken und nach dem abkühlen ganz fein würfeln.
Die Oliven entsteinen und mit den Kapern sehr fein hacken. Die Schale von der Zitrone abreiben. Die Petersilie fein hacken. Die Chilischote waschen und von den Kernen und Scheidewänden befreien, dann klein hacken. Die Knoblauchzehe pressen.
Die Auberginenwürfel, Oliven-Kapernmischung, Zitronenschale, Chili, Knoblauch, Semmelbrösel, Ricotta und die Eier zu einem Teig vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Daraus werden die Pflanzerl geformt.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pflanzerl portionsweise bei mittlere Hitze ca. 4-5 min braten von jeder Seite.

Ich kenne das Rezept aus einem GU-Kochbuch über Zucchini und Auberginen. (ISBN 3-7742-5726-4)
Aber ich habe es heute auch auf dieser Internetseite gefunden: https://www.herzenskoechin.com/2017/06/29/auberginen-pflanzerl-italienisch/
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2006
Beiträge
3.763
Nussige Reisburger

Das Rezept ist aus dem Büchlein "Vegetarische Küche" mit ISBN 1-40543-415-5
Ich hoffe, das Bild ist lesbar.

Reisburger.jpg
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.645
Kaki-Eis

Kaki, Persimon oder Sharon?
Im deutschen Handel ist die Persimon und die Sharon Frucht häufiger anzutreffen.
Kakis sind eher im vollreifen Zustand leckerer.
Persimon und Sharon haben weniger Tannine als die Kaki; die Kaki Frucht ist also etwas herber.
Ich mag Tannine (Bitterstoffe) gerne.
Die drei Arten kann man anhand ihrer Farben am ehesten unterscheiden.
Persimon und Sharon sind gelber bis orangener – die asiatische Kaki tomaten-rötlich.

Zutaten:
  • 3 reife Persimon Kaki
  • von 2 Orangen gepressten Saft
  • alternativ 1 bis 3 gehäufte Esslöffel Bienenhonig
  • 250 ml Naturjoghurt Bio
  • 250 ml Vollrahm (Sahne)
Zubereitung:
Die Kakis schälen und in Würfel schneiden, sowie die Orangen auspressen und den Saft zu den Kakis geben.
Honig dazu und alles zusammen mixen.
Joghurt beigeben und nochmals kräftig durchmixen und alles durch ein feines Sieb streichen, damit die Masse schön fein ist.
Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen.
Dann Eismaschine oder in der Tupper/Schüssel mit gelegentlichem Rühren einfrieren usw.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.645
Die Ziebel- und Knobi-Stücke für die Buletten- bzw. Patties Masse sollten vorher kurz angebraten/angedünstet werden,
da sie dann nicht roh bleiben und im Bauch nicht gären können/werden.
Man bekommt so auch mehr Geschmack in die Patties.
Und der obligatorische Teelöffel Senf sollte auch nicht in der Bratling-Masse fehlen.

Klassischerweise wird bei Buletten auch etwas Reibrot bzw. "altes Brötchen in Milch eingeweicht" genommen –
ich nehme da auch einfach mal 2 bis 4 EL Haferflocken. Gut durchwalken und etwas ziehen lassen, dann zergehen die Haferflocken
und geben Bindung.

Die Burger in diesem Video sehen schon gut aus – allerdings macht er da die klassischen "Beleg-Fehler".
Tomaten immer nach oben und auf das untere Patty niemals direkt die Sauce, sondern ein Salatblatt,
damit das Patty sich nicht vollsaugt.
Allenfalls bestreicht man das untere Patty mit etwas Senf – der klassische Burger ist immer mit etwas Senf –
das wäre dann die "saure Note" wegen des Essigs und den Senfölen.
Ganz obendrauf dann die meist süßliche Burger-Sauce, damit diese "durchlaufen"
und den Geschmack abrunden kann.

:teeth:
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben