Rezepte REZEPTE - Der MU LeckerEssen Thread

Feli

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Hunger?

Weißt nicht was du kochen/backen/zaubern sollst?
Leckeres Rezept das du mit uns teilen willst?

HIER bist du richtig! :hunger:

-----------

Wäre schön wenn die die mal etwas nachgekocht haben eine Rückmeldung geben ob es lecker war :hunger: und die die Rezepte einstellen ein Foto (die mit Bild haben ein *) mit dran hängen!


Gutes gelingen & guten AppleTit! :hunger:

Falls sich bei den Links Fehler einschleichen bitte per PM melden



Vorspeisen
----------------------

Knobi ala Ren
Datteln/Backpflaumen in Schinken
Tatar aus Tomaten
Schafskäseröllchen|Sigara böregi
Schnecken
Zucchini-Salat – vegetarisch
rote Beete nach Pam
rote Beete Puffer
Willes Tsaziki
Balsamico Reduktion für Salat
* Caprese (deutsche Variante)
* Gemischter Salat mit Parmesan (Öl-Balsamico-Dressing)


Hauptgerichte
----------------------

uinoa-Salat
Römer Salat
Turbo Salat
indigos ital_salat
Mexikanischer Schichtsalat
Chicken Rice
Zwiebel/Sahne-Hühnchen mit Reis
Bärlauch-Risotto
Spinat-Halloumi-Risotto
Spinat-Radieschen-Puten-Risotto a la Zoop
Bumbu Bali Daging
Red Curry mit Chicken (Thai)
Dorade im Salzmantel
Truthan mit Whisky
Kartoffeln mit Quark mediteran
SataySpieße
Predigers Burger
Blätterteig-Spiralen mit Putenbrust und Käse
Pescado saladero
Bohnen mit Knoblauch[
Schnitzel ala DEnnisF
Felis Flammkuchen
Tapas Flammkuchen
Tapas Lauchkuchen/-torte
Lauchtorte
Olivenkuchen
Rotkohl Hirse Gratin
Truthahn mit Whiskey
Tofu Bratstreifen in Spinat und Paprika
Frühlingsspargel von Tapa
Weißweinhähnchen im Zwiebelbett
* Mediterrianier Braten
* Italienische Scholle mit Knofi-Reis
Makkarounes aus Olympos
* Geschmolzene Tomaten
Opa's locker-flockiger Couscous
* Feldsalat mit Putenbrust, Parmesan und Balsamicoreduktion
* Knödel im Speckmantel
Eine Karre Mist
Kartoffelgratin
Lachsforelle aus dem Ofen
* Tarte Patates
Forellen in Tomatensauce
Hähnchenbollen mit Chicorée-Salat
Karotten an Sesam
* Linsengemüse
Kalbsragout
* Schweinefilet im Speckmantel
Kartoffelpüree + Kalbsleber
* Risotto mit Garnelen
Fischfilet in Blätterteig
* Ossobucco (nach Marianne Kaltenbach)
* gebratene Polenta
Bistecce al pizzaiola
* Avocadocreme in Blätterteig[/b][/url]

Suppen & Eintöpfe
----------------------

* Thailändische Kokosnusssuppe
Tomatensuppe variable
Französischer Linseneintopf
Leckere Turbosuppe - Zucchini
Fruchtige Curry-Rahm-Suppe
Möhren-Ingwer-Honig Suppe
Straciatella-Suppe
einfache & schnelle LinsenCurryCocos-Suppe
Kürbissuppe
Griechischer Gemüsetopf "Briam"
Kalbsfond
Bunter Gemüsetopf mit Würsten (Spetsofai)

Alles vom Grill
----------------------

Dorade
 
Zuletzt bearbeitet:

Feli

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Pasta & Reis
----------------------

Rucolapesto
* Tomaten-Ziegenkäse-Pasta
Piccata Milanese
Spaghetti Aglio i Olio
schwarze Spagetti Scampi
Matzenmanns BrunchPasta[/u]
Bandnudeln mit Girgonzola Sose
Bunte Nudeln
Linguine asiatisch
Spaghetti Chef
Spagetthi a la wegus
Penne mit Brokkoli-Käsesose
Autobahn Ravioli
Spaghettisalat
Lasagne
Couscous mit Thunfisch
* Tortiglioni mit Spinat + Möhren
* Spaghetti Carbonara
Hühnerleber an grünen Bandnudeln
Bärlauchpesto
*schnelle Pasta nach rick
Spaghetti mit Meeresfrüchten
Ur-Rezept der Bolognese-Soße
* Spaghetti sardische Art
* Penne mit Steinpilzen
* Risotto von getrockneten Steinpilzen
* Grüner Nudelsalat

Desserts
----------------------

Weltbester Schokoladenkuchen nach Feli
Erdbeer Torte (etwa 50% kalorienreduziert )
Himbeer-Mascarponeherz (ganz und garnicht kalorienreduziert )
Grieß wie von Oma
SchokoTräume
Lippischer Pickert
Westfälische Götterspeise
Balsamico Erdbeeren mit Mascarpone CremeErdbeeren - Piemont
MandelEis
Erdbeer Tiramisu
creme brulee + creme catalan
Erdbeerwackler
flognarde (franz. apfel-birnen-kuchen)
Kirschomelett
Fake Mouse au Chocolat
überbackene Pfirsiche
Schoko-Frischkäse-Muffins
* Birnenmousse
* alt wiener topfenstrudel
Westfälische Götterspeise
süße Sülze
Desi's Milchreis
Kirsch Muffins
Schoko Kuchen nach the_muck
*Obstkuchen mit Rührteig
Obstkuchen mit Hefeteig
Erfrischende Zitronen Mousse - für etwa 10 Personen
Joghurt to go!

Getränke
----------------------

Limo
ZitronenShake
Weißer & dunkler Schoko_Sahne_Likör
Tapas_Frucht_Likör
Eistee
Flüssige Schwarzwälder Kirschtorte
Martini Cocktail
Ayran


Sonstiges
----------------------

Plätzchen Thread

Back to Basic - Die Stulle
ErdnussKäseToast
* Clubsandwich
Hähnchen-Sandwich
Programm Fasten
möppkenbrot
Apfel-Rotwein-Kompott
eine halbe Portion nach Ryba
* English Muffins (Scones) & Egg McMuffin
Clotted cream bzw. Kajmak
barbarakledi's Kekse
Svele: "norwegische Pfannkuchen"
Salatsauce
Rutzels Gurken-Lachs-Terrine

Notiz: letzter in der Liste 485

 
Zuletzt bearbeitet:

Kathse

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
170
Bandnudeln mit Gorgonzola-Rahm-Sauce

Nach den Schleckereien erst mal was herzhaftes :D

Zutaten:

3 Knoblauchzehen
1 EL Butter
200g süße Sahne
100g Gorgonzola
Salz
Pfeffer
1 Packung grüne Bandnudeln

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen, und zerhacken. Die Butter in einem Topf schmelzen und den Knoblauch darin andünsten. Mit der Sahne aufgießen und den Gorgonzola hineinbröseln. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Anweisung ca. 2 Minuten garen, abschütten und mit der Sauce vermischen.


Gruß,
K
 

MacFury

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2005
Beiträge
1.380
Dorade im Salzmantel

1 Dorade
1 Bund glattePetersilie
4 Zweige Thymian
Pfeffer
1 kg grobes Meersalz
4 Eiweiß


Den Fisch außen und innen waschen, trockentupfen, Petersilie und
Thymian in die Bauchhöhle legen. Mit Pfeffer rundherum würzen.

Salz in eine Schüssel geben, das Eiweiß mit dem Handrührgeraet leicht
schaumig schlagen und unter das Salz mischen, Falls nötig, noch etwas
Wasser unterruehren, bis eine formbare Masse entsteht.

Aus extrastarker Alufolie einen Streifen falten, der dreimal so lang
ist wie der Fisch, Daraus eine Fischform formen, auf ein Backblech
legen.

Die Hälfte der Salzmasse hineingeben, den Fisch darauflegen und mit
der restlichen Salzmasse bedecken. Die Oberfläche mit einem in Wasser
getauchtes Messer glattstreichen. Im Backofen garen.

180 - 200°, Umluftbackofen
40 - 45 Minuten

Den Fisch in der Kruste servieren, erst bei Tisch von der Salzkruste befreien.
 

ideofunk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.307
Hier ein Rezept von meiner Oma:


Französischer Linseneintopf

- 1 gut gehäufte Tasse "Du Puy"- Linsen (das sind die kleinen grünen) mit 3/4 l Wasser bei kleiner Hitze kochen

- in der Zwischenzeit etwas Suppengemüse (Karotte, Knollensellerie, Lauch, Petersilienwurzel) in kleine Würfel schneiden, Menge ca. 1 Tasse.

- zusammen mit 1 Lorbeerblatt, 1 Nelke, 1 Zweig frischer Thymian, 1 kleine gehackte Zwiebel, 1 gehackte Knoblauchzehe, 1 TL Salz, Pfeffer zu den Linsen geben und eine Stunde köcheln lassen

- dann 1 tennisballgroße Kartoffel in kleine Würfel schneiden, dazu geben und weitere 20 min garen, bis alle Zutaten weich sind

- zum Binden ein Stück rohe Kartoffel reiben und mitkochen

- mit Salz, Pfeffer und 1-2 TL Rotweinessig abschmecken

- evtl. herzhafte Rindswürstchen ca. 15min in der Suppe ziehen lassen
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.401
Möhren-Ingwer-Honig-Suppe

Lecker Süppchen!


- 1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- Ingwer (je nach belieben bis 2x Walnussgröße)
- 1 Stange Staudensellerie
- 500g Möhren – klein schnibbeln
- 3/4 L Gemüsebrühe
- Salz / Pfeffer (bunt)
- 1 EL Honig
- 2 EL Créme Fraiche
- 50 g Butter (ein gestr. EL tuts auch)
- 1 EL Pflnzenöl
- Prise Zucker
- n'büschen geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
- Petersilie

1. Zwiebel, Knoblauch klein schneiden.
2. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden.
3. Öl und Butter erhitzen (im Topf)
4. ...darin Zwiebeln, Knoblauch anbraten
5. Ingwer, Staudensellerie und die Möhrchenscheiben dazu geben & andünsten.
6. Ablöschen mit der Gemüsebrühe (vorher anrühren! :D)
7. Etwas Salz dazu und ca. 10-12 Minuten mit Deckel köcheln lassen.

Aktion
Dann das gekochte Gemüse mit Honig, Créme Fraiche, Stückchen Butter
und der geriebenen Zitronenschale pürieren (Pürierstab mal schenken lassen :p).

Abschmecken
Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker das Ganze anschmecken.
Die Petersilie als Deko drüber... servieren.

"Sau-lecker" das Süppchen und prima dazu > ein frisches Baguette.


Man kann das Rezept auch noch mit Kartoffeln "strecken" –
und so eine Möhren-Ingwer-Honig-Kartoffel-Suppe daraus machen.
Dann noch ggf. ein paar Speckwürfelchen dazu.
 

screamingvinyl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.577
Lippischer Pickert

Etwas deftiges (geklaut von chefkoch.de, da ich das Rezept von unser Omma leider nicht gefunden hab):

Zutaten für 4 Portionen

40 g Hefe
500 g Mehl
250 ml Milch, kochende
1 EL Zucker
5 Ei(er)
1 TL Salz
100 g Korinthen
50 g Rosinen
500 g Kartoffeln
Schmalz, zum Ausbacken


Zubereitung

Man rührt die Hefe mit etwas lauwarmer Milch, Mehl und Zucker an und lässt sie 1/4 Stunde aufgehen. Die rohen Kartoffeln werden fein gerieben, ausgedrückt und mit der kochenden Milch übergossen und verrührt. Dann gibt man Mehl, Eier, die übrigen Zutaten und den Hefeansatz dazu, rührt gut durch und lässt den Teig etwa 1 Stunde gehen. In der Pfanne werden kleine oder große runde Kuchen in möglichst wenig Fett langsam, und zwar zugedeckt, gebacken.

Dazu bestreicht man den Pickert nach eigenem Gusto mit Honig, Butter, oder tunkt ihn in Kaffee
 

neptun

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
2.041
Leckere Turbosuppe

Zutaten pro Teller:
1 Zucchini
1 Tasse Bouillon (selbst gemacht oder vom Würfel)
1 Ecke Schmelzkäse (Gerber, Vache qui rit, ...)

Zucchini in der Bouillon kochen bis sie gar sind, Käse dazugeben und mixen.
 

ideofunk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.307
Autobahn-Ravioli


- 1 Dose Ravioli mit Schraubenzieher o. ä. am Deckel einstechen

- Motorhaube öffnen und Dose mit ca. 10m Draht am Auspuffkrümmer befestigen

- Ravioli ca. 20 min. bei 140 km/h erhitzen

- anhalten, Drahtgeflecht mit Kneifzange lösen (Vorsicht: heiß!!!)

- Dose öffnen und Ravioli mit den Fingern essen, Soße direkt aus der Dose trinken

- ja, das geht tatsächlich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cpx

MikeAtari

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
248
Bunte Nudeln

Zutaten (für 4 Personen! - ich koch immer in Familienportionen :D)
- 500g Hackfleisch
- 1/2 L Gemüsebrühe
- 1 Dose Mais
- 1 Glas Erbsen / Karotten
- 1 Tube Tomatenmark
- 500g Nudeln

Nudeln wie gewohnt kochen. Hackfleisch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsebrühe, dann Tomatenmark dazugeben, durchrühren. Mais, Erbsen und Karotten dazugeben und das ganze aufkochen - fertig.

Schnell und einfach :D
 

Der_Jan

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
655
Vevelt hatte die gleiche Idee. Ergebnis: kochwiki

Gruß
Der Jan
 
Q

quomodonam

B – Back to Basic

Zutaten:
Eine Scheibe Brot.
Butter.
Sie benötigen obendrein ein Messer.

Nehmen Sie nun die Scheibe Brot, legen Sie sie am besten vorsichtig auf einem Brettchen ab. Greifen Sie nicht weniger vorsichtig das Messer mit der rechten Hand, falls Sie Linkshänder sind mit der linken, und schneiden Sie ein wenig Butter von der, ja: Butter ab. Schmieren Sie sorgfältig die abgelöste Butter auf die Scheibe Brot (die Richtung bestimmen Sie bzw. Ihre Kreativität) ohne dem Brot Schaden durch zu starken Aufdruck zuzufügen. Fertig!

Kochzeit: ca. 30 Sek.
 

McOdysseus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2003
Beiträge
6.041
Ich denke es ist im Sinne des Allgemeinen Friedens, wenn ich das Rezept für die in meiner Hütte unlängst zubereiteten Froschschenkel für mich behalte… :)
 

Feli

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
LOL Der Affe ist Frösche :D

@Der_Jan
Davon wusste ich noch nichts...ich hab mir das gerade mal angesehen, sieht interessant aus.
Doch in 11Mon von 71 auf 160 Rezepte is ja nicht so...sagen wir mal gut Besucht...schade eigentlich...

Mir ist aufgefallen das immer mal wieder Threads zum Thema Essen auftauchen die dann 2-3 Seiten bestehen und wieder versinken...das kann man doch in Zukunft vielleicht-hoffentlich anders machen... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

crab

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.02.2004
Beiträge
5.029
Programm Fasten ***durchlaufe ich gerade***

for i = 1 to 12

Morgens Abführmittelchen herunterwürgen
Danach 2 Tassen Kräutertee trinken
Danach 0,5 Liter Wasser trinken

Mittags 0,5 Liter Wasser trinken
Nachmittags 2 Tassen Kräutertee trinken
Spätnachmittags 0,5 Liter frisch gepressten Orangensaft trinken

Abends 0,5 Liter Wasser trinken
Danach 0,5 Liter fettarme Milch mit Ballaststoff-Vitamin-Mineralstoffpülverchen trinken
Danach 0,5 Liter Wasser trinken
Danach 0,5 Liter Wasser trinken

***burbsel***

write komische Postings in macuser.de
next

read alle rezepte hier
eat
end
 

frankyfly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.374
Eines meiner Lieblingsgerichte:

Bumbu Bali Daging

Zutaten für 4 Portionen
500 g Rindfleisch (Lende)
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 gehakte Knoblauchzehe
1 TL Sambal Oelek oder Peperonipaste
2 EL Öl
½ TL Ingwerpulver
½ TL Galgant, gehakte Oliven tuns auch
1 TL Sojasauce
1 EL Essig
2 Lorbeerblätter
1 TL Zitronensaft
1 Prise Zitrone(n) - Schale, gerieben
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
½ Tasse Wasser
ein bischen Korriander


Zubereitung

Öl im Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Sambal Olek, Ingwer und Galgant hineingeben und andünsten. Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und im Topf kurz anbraten. Sojasoße, Essig, Zitronensaft, Zitronenschale, Lorbeerblätter, Zucker und Salz zugeben. Mit Wasser aufgießen und das Gericht im zugedeckten Topf bei mittlerer Hitze kochen, bis das Fleisch gar ist (dauert so zwischen 15-25 Minuten).
Dann noch ein bischen gehakten Korriander und gut.

Besonders mürbe wird das Fleisch, wenn man den Topf nach dem Kochen bei kleiner Hitze in den Backofen stellt. Das Fleisch kann noch bis zu 1 Stunde weiterschmoren (eventuell noch etwas Wasser zugeben).
Dazu schmeckt am besten eine Natur-/Wildreismischung.



Lecker!
 

Feli

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Scharfe Tomatensuppe 4-6 Personen

3 gr. Dosen Tomaten geschält & ungeschnitten (+event eine Packung Cherrytomaten)
5 gr. Zwiebeln
500ml Weiswein
1 Bund glatte Petersilie
1 becher CremeFresh oder Sahne
frischen Knoblauch & Chili so viel man mag pepp:
Öl, Salz & Pfeffer

Variation 1 = + 650g Hack
Variation 2 = + 3-4kg Miesmuscheln + 200ml Weißwein + Knobi&Chilli

-Knobi und Zwiebeln schälen und in Scheiben bzw. Ringe schneiden
-Petersilie hacken
-Tomaten im Blender einmal durchmixen, vorher wenn vorganden die Strunke entfernen
V1 = Hack scharf anbraten
-Zwibeln, Chili + Knobi anschwitzen (bei V1 dazutun), Petersilie dazu
-die Tomaten mit in den Topf geben
-Alles etwa 2h leicht vor sich hin köcheln lassen + letzten 30min den Wein dazu
-vorm Servieren das Cremefresh unterrühren
Wenn gewünscht kurz vorm CremeFresh die geviertelten CherryTomaten dazutun

V2 = Muscheln
Wie oben nur ohne das Hack und dann in einem neuem Topf:
-Kleingeschnittenen Knobi & Chilli kurz anschwitzen
- mit dem Wein ablöschen die geputzten Muscheln dazugeben und bei voller Hitze im geschlossenem Topf etwa 10min garen.
-Hin und wieder etwas rüteln.

Die Muscheln halbieren, d.H. die leere Schale abbrechen und entsorgen damit sie nicht so viel Platz auf dem Teller beanspruchen.

Die Muscheln in tiefe große Teller füllen und die Suppe darübergeben.

Für Muscheln:
750-1000g frische Muscheln pro Person
Vor dem kochen müssen sie geschlossen sein! offene=Müll!
Nach dem kochen müsen sie offen sein! geschlossene=Müll!

Mit warmen Baguette und Aioli servieren!

Die Suppe lässt sich Super einfrieren, nur dann ohne Cremefresh!
Pur, mit Fleisch und auch mit den Muscheln (dann aber Schale komplett entfernen)
Das heist für zwei kochen und noch für 4 "reserven" im TK haben...für Spontanbesuche am Sonntagabend... :cool:
Ich bereite immer die doppelte Menge zu, für 2 Personen bedeutet das 3x2 Enfrieren 1x2 direkt essen...

Wenn mehr Gäste als erwartet auftauchen, einfach zur Soße strecken-umfunktionieren und mit BandNudeln servieren. Dann langen die eigentlichen 2 Portionen auch für 4 ;)

Guten AppleTit! :hunger:

edit weil gerade im Ofen:
V1
-das "Dicke" aus der Suppe mit einem Schöpflöffel herrausfischen(mit etwas Kreutzkümmel&Kurkuma abschmecken)
-das dann mit etwas Schafskäse in diese kleinen 3eckigen Teigblätter vom Türken füllen
-mit Eigelb pepinseln und für 10-15min ab in den Ofen...

Dazu selbstgemachten Tzatziki...mhhh!

Diese Suppe ist echt ein alleskönner...! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Feli

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
4.639
Danke Jein für die Fehleraufdeckung und animalchin fürs zusammensuchen :)

N8!
 

Desi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
1.289
Westfälische Götterspeise

Ist ein uraltes Rezept, und keine Angst vor dem Pumpernickel:

500 g Sahnequark
1 Becher Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
Gekaufter Baiser oder Eiweiß & Zucker
500 g Sauerkirschen im Glas
1 Päckchen Pumpernickel
Kirschwasser oder Kirschlikör
1 breite Schüssel

Kirschen abtropfen lassen und über Nacht mit Kirschwasser bedeckt in einer Schüssel stehen lassen (kindertaugliche Variante = Kirschen am selben Tag mit ein paar Spritzern Kirschlikör beträufeln)
Pumpernickel zerbröseln und in einer Pfanne rösten bis es schön nussig riecht
Sahne steif schlagen (ohne Zucker)
geschlagene Sahne unter den Quark heben, Vanillezucker dazu
abgetropfte Kirschen unten in die Schüssel
darüber das geröstete Pumpernickel
Quark-Sahnemasse darüber
Eiweiss mit viel Zucker schlagen und bei starker Oberhitze in den Backofen oder gekauftes Baiser darüber bröseln

P.S. dass außer dem Vanillezucker kein Zucker in den Quark kommt ist richtig, der Baiser macht das ganze schon süß genug.

(5 Minuten spürt man es auf der Zunge und 5 Jahre auf den Hüften ;) )

*edit* heisst das eigentlich der Baiser oder das Baiser :?